Yahoo Web Search

  1. About 2,270,000 search results
  1. en.wikipedia.org › wiki › ReykjavíkReykjavík - Wikipedia

    Reykjavík ( / ˈreɪkjəvɪk, - viːk / RAYK-yə-vik, -⁠veek; Icelandic: [ˈreiːcaˌviːk] ( listen)) is the capital and largest city of Iceland. It is located in southwestern Iceland, on the southern shore of Faxaflói bay. Its latitude is 64°08' N, making it the world's northernmost capital of a sovereign state.

    • Strætó BS

      Strætó bs (Icelandic pronunciation: [ˈstraiːtou]) is a...

    • Reykjavík Airport

      Reykjavík Airport (Icelandic: Reykjavíkurflugvöllur) (IATA:...

    • File

      Is-Reykjavík.oga ‎ (Ogg Vorbis sound file, length 2.3 s, 100...

    • Rail Transport in Iceland

      Probably the most well-known Icelandic rail project, the...

  2. Reykjavík är världens nordligaste och Europas västligast belägna huvudstad i ett självständigt land. Staden ligger på latitud 64°08' N, inte långt från polcirkeln, som ligger på 66°33' N. Under den mörkaste årstiden lyser solen endast fyra timmar per dag, och under sommaren är det dagsljus nästan dygnet runt.

    • Reykjavík
    • Island
    • Geografie
    • Geschichte
    • Einwohnerentwicklung
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Verkehr
    • Politik
    • Bildung
    • Sport
    • Städtepartnerschaften
    • Persönlichkeiten

    Lage

    Reykjavík liegt im Südwesten der Insel am Fuß der Halbinsel Reykjanesskagi, die dünn besiedelten Vororte reichen jedoch bis weit nach Süden und Osten. Die Zone der plattentektonischen Verschiebung, die Island von Südwesten nach Nordosten quert, führt auch über diese Halbinsel. Daher gibt es häufiger Erdbeben, die allerdings meist eine geringe Stärke haben. Die Küste der Stadt ist geprägt von (Halb-)Inseln, Höhlen und Meerengen. Während der letzten Eiszeit (bis vor etwa 10.000 Jahren) waren Te...

    Klima

    Reykjavík liegt in der subpolaren Klimazone. Bedingt durch die Lage direkt an der Küste und nahe dem Golfstrombesitzt das Klima der Stadt allerdings eine signifikante maritime Prägung. Dadurch ergibt sich eine relativ geringe Temperaturdifferenz zwischen den einzelnen Jahreszeiten mit vergleichsweise milden Wintern und kühlen Sommern. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts schwanken die Jahresmitteltemperaturen zwischen 3 °C und 6,5 °C. Im Winter steigen die Temperaturen am Tage im Schnitt knapp üb...

    Stadtgliederung

    Reykjavík gliedert sich in zehn Stadtbezirke (hverfi): 1)Grüngürtel (Hinterland von Reykjavík) In der amtlichen Statistik Islands werden für Reykjavík bzw. die Hauptstadtgemeinde Reykjavíkurborg als weitere Untergliederung der Hverfi31 statistische Bezirke ausgewiesen.

    Erste Ansiedlung

    Dem Landnahmebuch nach wurde Reykjavík von Ingólfur Arnarson, einem der ersten Siedler Islands, gegründet. Wie bei den Wikingern üblich, hatte er sich da niedergelassen, wo die ins Meer geworfenen Stützen seines Hochsitzes angeschwemmt worden waren. Archäologische Ausgrabungen haben inzwischen bewiesen, dass sich im 9. Jahrhundert – erste Spuren verweisen auf das Jahr 870 – Wikinger aus Norwegen und keltischeImmigranten in dieser Gegend ansiedelten. Bis ins 18. Jahrhundert bestand der Ort nur...

    18. Jahrhundert

    Der heute als „Vater der Stadt“ geltende Skúli Magnússon, der ab 1749 als Landvogt mit Sitz in Bessastaðir wirkte, zeichnet für den Aufschwung des Ortes verantwortlich. Er sorgte für die Ansiedlung erster Industriebetriebe (hauptsächlich Wollverarbeitung), sehr zum Verdruss der dänischen Monopolisten. Lockerungen der restriktiven Handels- und Industriepolitik der Dänen gab es erst nach der Laki-Katastrophe von 1783. Es siedelten sich zunächst vor allem fischverarbeitendeBetriebe und Werften a...

    19. Jahrhundert

    Reisende Isländer brachten in der ersten Hälfte des Jahrhunderts die in Festlandseuropa zu dieser Zeit sehr verbreiteten Ideen der nationalen Identität und Unabhängigkeit mit nach Island, die dort schnell Fuß fassten. Reykjavík wurde zum intellektuellen Zentrum des Landes, und so verband sich der Aufstieg Islands als unabhängige Nation mit dem Aufstieg der Stadt. 1845 übersiedelte das Parlament, das Althing, nach Reykjavík. Allerdings hatte es zu der Zeit noch keinerlei wirkliche politische M...

    In der Metropolregion Reykjavík leben über 200.000 Einwohner. Fünf der isländischen Gemeinden liegen in der Hauptstadtregion: Garðabær: 16.299 Einwohner, Hafnarfjörður: 29.799 Einwohner, Kópavogur: 36.975 Einwohner, Mosfellsbær: 11.463 Einwohner und Seltjarnarnes: 4664 Einwohner (Stand: 1. Januar 2019)

    Sonstiges

    1. In Reykjavík befindet sich mit dem Botanischen Garten Reykjavíkder größte botanische Garten des Landes. 2. Alþingishúsið: Isländisches Parlament 3. Höfði: Haus, in dem sich Ronald Reagan und Michail Gorbatschow1986 zum Islandgipfel trafen 4. National- und Universitätsbibliothek Islands 5. Nauthólsvík: Geothermalbad 6. Ráðhús: Rathaus 7. Tjörnin: See in Reykjavík 8. Universität Island 9. Landakotskirkja: Die größte katholische Kirche Islands 10. Freikirche 11. Háteigskirkja 12. Die Skulptur...

    In Reykjavík befinden sich vor allem Dienstleistungsunternehmen, Fischerei- und High-Tech-Industrie, unter anderem gentechnische und biotechnischeLabors. Bedeutende Unternehmen sind: Össur (Medizintechnik), Síminn (Isländische Telekom), Eimskip (Transporte), HB Grandi (Fischerei), Stodir (Bankwesen und Transporte), DeCODE Genetics (Pharma), Íslands...

    Durch Reykjavík verläuft die Grenze der Wahlbezirke Reykjavíkurkjördæmi norður und Reykjavíkurkjördæmi suður.Reykjavík ist Sitz des Parlamentes (im Alþingishúsið) und der Regierung. In der Stadt haben auch die Botschaften ihren Sitz. Der Staatspräsident hat seinen Sitz in der Hauptstadtregion Reykjavík, in Álftanes. Die Stadt wird von einem 15-köpf...

    Neben der bekanntesten Schule der Stadt, dem Gymnasium Menntaskólinn í Reykjavík oder der Landakotsskóliverfügt die Stadt über folgende Hochschulen: 1. Kunstakademie Islands (Listaháskóli Íslands) 2. Universität Islands (Háskóli Íslands; zu ihr gehört die bis 2008 eigenständige Pädagogische Hochschule Islands Kennaraháskoli Íslands) 3. Universität ...

    In Reykjavík sind zahlreiche Sportvereine ansässig, darunter Fram Reykjavík, Ungmennafélagið Fjölnir, Fylkir Reykjavík, KR Reykjavík, Ísknattleiksfélagið Björninn, Skautafélag Reykjavíkur, Víkingur Reykjavík, Valur Reykjavík, Þróttur Reykjavík, Tennis- og Badmintonfélag Reykjavíkur. Der Schwimmverband, Sundsamband Íslands, hat hier, wie auch der Ei...

    Finnland Helsinki (Finnland)
    Vereinigtes Konigreich Kingston upon Hull (Vereinigtes Königreich)
    Danemark Kopenhagen (Dänemark)
    Gronland Nuuk (Grönland)

    Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

    1. Bríet Bjarnhéðinsdóttir, (1856–1940), Journalistin, Herausgeberin, Frauenrechtlerin und Politikerin, 1908 zur Stadträtin gewählt 2. Guðjón Samúelsson(1887–1950), Architekt 3. Geir Hallgrímsson(1925–1990), Politiker, von 1974 bis 1978 Premierminister Islands, von 1959 bis 1972 Bürgermeister von Reykjavík

  3. People also ask

    How to see Reykjavik in one day?

    What to do on a rainy day in Reykjavik?

    What does Reykjavik mean in English?

    What to do in Reykjavik on a Sunday?

  4. Reykjavík is the capital city of the island country of Iceland. It is also the largest city in that country. The population of Reykjavík is over 117,000 people. There is a geothermal bath, both natural and unnatural in appearance. It is in the capital and people relax in this hot spring during the cooler months.

    • 274.5 km² (106 sq mi)
    • Hanna Birna Kristjánsdóttir
    • Reykjavík North, Reykjavík South
    • 120,165
    • Overview
    • History
    • Administration
    • Academic schools and course offerings
    • Iceland School of Energy
    • Research

    Reykjavík University, is the largest private university in Iceland with approximately 3,300 students. It is chartered by the Chamber of Commerce, the Federation of Icelandic Industries, and the Confederation of Icelandic Employers. It should not be confused with the University of Iceland which is also located in Reykjavík. The university consists o...

    Reykjavík University has its roots in the Commercial College of Iceland, School of Computer Science, which was founded in January 1988 and operated within the Commercial College of Iceland facilities for ten years.

    Ragnhildur Helgadóttir is the president of Reykjavik University, succeeding Ari Kristinn Jónsson in September 2021.

    The university features seven academic departments in two schools in which teaching and research is carried out: School of Social Sciences 1. Department of Business Administration 2. Department of Law 3. Department of Sport Science 4. Department of Psychology School of Technology Department of Computer Science Department of Engineering Department o...

    Iceland School of Energy is operated within the School of Science and Engineering. The School offers opportunities for research, design and the management of systems for sustainable energy.

    Reykjavik University's research subjects are technology, business, and law. RU has participated in a formal implementation program of the European Commission policy regarding the working environment of researchers. In 2016, RU scientists published 245 articles, posters and abstracts in peer-reviewed conferences/symposia/ proceedings and 177 article...

    • 320, (200 part-time teachers)
    • Ragnhildur Helgadóttir
    • 1998
    • Private
  5. The Reykjavík Summit was a summit meeting between U.S. President Ronald Reagan and General Secretary of the Communist Party of the Soviet Union Mikhail Gorbachev, held in Reykjavík, Iceland, on 11–12 October 1986. [1]

  1. People also search for