Yahoo Web Search

      • Composer, conductor, and impresario, Franz Waxman was best known for his prolific career as a composer for the motion picture industry spanning 150 scores through the 1930-60’s. (At home in 1949 with his piano and collection of the complete works by Bach.) 1
      franzwaxman.com/#:~:text=Composer%2C%20conductor%2C%20and%20impresario%2C%20Franz%20Waxman%20was%20best,collection%20of%20the%20complete%20works%20by%20Bach.%29%201
  1. Franz Waxman - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman was a German-born composer of Jewish descent, known primarily for his work in the film music genre. His film scores include Bride of Frankenstein, Rebecca, Sunset Boulevard, A Place in the Sun, Stalag 17, Rear Window, Peyton Place, The Nun's Story, and Taras Bulba. He received twelve Academy Award nominations, and won two Oscars in consecutive years. He also received a Golden Globe Award for the former film. Bernard Herrmann said that the score for Taras Bulba was "the score of a li

    • 20th century
  2. Franz Waxman – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman
    • Frühe Jahre
    • Beruflicher Werdegang
    • Vorgeschichte
    • Stil
    • Hintergründe
    • Wirkung

    Franz Waxman wurde 1906 als Sohn des jüdischen Kaufmanns Otto Wachsmann und dessen Ehefrau Rosalie geb. Perl geboren[1]. Bereits mit sechs Jahren, nach dem Umzug der Familie nach Oppeln, erhielt Franz Waxman Klavierunterricht. Er sollte nach dem Willen seines Vaters das Bankgeschäft erlernen. Er arbeitete zwei Jahre als Kassierer und verwendete sein Gehalt, um nebenbei weiter Klavier, Harmonielehre und Komposition zu erlernen. 1922 verließ er Oppeln und die Bank und zog nach Dresden und später nach Berlin, um Musik zu studieren.[2] Seinen Unterhalt verdiente er als Klavierspieler in Nachtclubs und schloss sich dann den Weintraub Syncopators, einer populären Jazzband der späten 1920er-Jahre, an.

    In dieser Zeit begann er, Arrangements für einige deutsche Musikfilme zu schreiben. Seine bekannteste frühe Arbeit war die Orchestrierung und Orchesterleitung für Josef von Sternbergs Der blaue Engel (1930) mit Marlene Dietrich. Durch den großen Erfolg des Films bekam er vom Leiter der UFA-Studios in Berlin Erich Pommer weitere Aufträge, darunter den, die Musik zu Fritz Langs Version von Liliom (1934) zu schreiben, der dann mit Charles Boyer in Paris verfilmt wurde. Als Jude musste Waxman nach der Machtergreifung aus Nazideutschland fliehen. 1934 arbeitete er nur vorübergehend in Frankreich und siedelte wenig später in die Vereinigten Staaten von Amerika über.

    Der nächste Auftrag von Erich Pommer, die Arrangements zum Film Music in the Air von Jerome Kern, führte Franz Waxman nach Amerika. Sein erster großer Erfolg als Komponist war die Vertonung des Horror-Klassikers Frankensteins Braut (1935) mit Boris Karloff.

    Franz Waxman war in den meisten seiner Filmmusiken nicht so sehr auf die Konzeption einer simplen und eingängigen Leitmelodie aus, sondern vielmehr auf die sinfonische Gesamtstruktur eines Werkes mit vielen Seitenthemen, langen Fortspinnungen und komplizierten Spielfiguren. Zwar kann man seine Werke klar in Themen gliedern, aber diese sind wohl eher als Leitmotive in der Tradition eines Richard Wagners zu verstehen. Zu Waxmans Stilmitteln gehören sowohl der Jazz in der Tradition George Gershwins und das Musical als auch epische, romantische Sinfonik im Stil von Richard Wagner und Gustav Mahler.

    Frankensteins Braut gilt als eines der ersten großen Meisterwerke von Waxman und machte ihm in Hollywood einen Namen für viele weitere Filmmusiken. Alfred Hitchcock inszenierte mit Rebecca seinen ersten Film in Hollywood, nachdem er davor rund 20 Jahre in England gedreht hatte. Franz Waxman lieferte eine romantisch-dramatische Musik für großes Orchester, die er später als eine seiner besten Filmmusiken betrachtete und für die er auch eine Oscarnominierung erhielt. Im Mittelpunkt steht das Rebecca-Thema, das die verstorbene Hausherrin voll Mystik symbolisiert. Zum Einsatz kommt hier ein so genanntes Novachord. Im Kontrast hierzu stehen das heitere Liebesthema und die locker-beschwingten Walzer, Ausdruck der naiven und unbeschwerten Liebe. In dramatischen Momenten wird der harmonisch-weiche Streicherklang härter und schroffer und Waxman verlagert das Gewicht auf die Blechbläser. Im Kriegsfilm Der Held von Burma spielt Errol Flynn Captain Nelson, Anführer einer Einheit von 50 Fallschirmspringern, die 1944 den Auftrag bekommen eine japanische Radarstation zu zerstören. Die Mission gelingt, aber das Rettungsflugzeug wird aufgehalten und die Truppe muss sich allein durch den Dschungel kämpfen. Das im Mittelpunkt stehende pathetische Marschthema erklingt im Verlauf der Filmmusik immer wieder, je nach Stimmung verschieden orchestriert und variiert das kontrastierende, fremd anmutende Burma-Motiv.

    Neben der Originalmusik von Waxman wurden im makabren wie intelligenten Thriller Das Fenster zum Hof (1954) von Alfred Hitchcock folgende Themen verwendet:

  3. Franz Waxman - Wikipedia

    sh.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman Iz Wikipedije, slobodne enciklopedije Franz Waxman, rođen kao Franz Waschsmann (24. decembar 1906 - 24. februar 1967) bio je njemačko - američki kompozitor jevrejskog porijekla, poznat kao autor muzike za neke od najznačajnijih filmova klasični Hollywooda.

  4. Franz Waxman – Wikipedia, wolna encyklopedia

    pl.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman (ur. 24 grudnia 1906 w Królewskiej Hucie, dzisiejszy Chorzów), zm. 24 lutego 1967 w Los Angeles), niemiecko-amerykański kompozytor, dyrygent i autor muzyki filmowej pochodzący z Górnego Śląska.

  5. Franz Waxman - Wikipedia

    ro.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    De la Wikipedia, enciclopedia liberă Franz Waxman (n. 24 decembrie, 1906 - d. 24 februarie, 1967) a fost un compozitor germano-american, câștigător al premiului Oscar. Deși a compus câteva lucrări clasice, el a rămas cunoscut mai ales datorită coloanelor sale sonore.

  6. Franz Waxman – Wikipedia

    fi.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman (synt. Franz Wachsmann; 24. joulukuuta 1906 Königshütte, Saksa (nyk. Chorzów, Puola) – 24. helmikuuta 1967) oli saksanjuutalainen elokuvasäveltäjä. Hän aloitti elokuvasäveltämisen kotimaassaan Saksassa, mutta muutti Pariisiin tultuaan antisemitistisen katujengin pahoinpitelemäksi Berliinissä 1934.

  7. Franz Waxman - Wikipedia, a enciclopedia libre

    gl.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman Na Galipedia, a Wikipedia en galego. Franz Wachsmann, nado en Königshütte (Chorzów) (hoxe en Polonia) o 24 de decembro de 1906 e finado nos Ánxeles o 24 de febreiro de 1967 foi un compositor xermano - estadounidense coñecido como Franz Waxman. Destacou especialmente polo seu traballo no mundo do cinema.

  8. Franz Waxman – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org/wiki/Franz_Waxman

    Franz Waxman (inicialmente: Franz Wachsmann, Königshütte, Alta Silésia, 24 de Dezembro de 1906 — Los Angeles, Califórnia, 24 de Fevereiro de 1967) foi um compositor alemão. Emigrou para os Estados Unidos em 1935 .

  9. Franz Waxman - IMDb

    www.imdb.com/name/nm0000077

    Franz Waxman (Wachsmann) pursued his dream of a career in music despite his family's misgivings. He worked for several years as a bank teller and paid for piano, harmony and composition lessons with his salary. He later moved to Berlin, where he continued his study and progress as a musician.

  10. Home - Franz Waxman®

    franzwaxman.com

    Composer, conductor, and impresario, Franz Waxman was best known for his prolific career as a composer for the motion picture industry spanning 150 scores through the 1930-60’s. (At home in 1949 with his piano and collection of the complete works by Bach.) 1