Yahoo Web Search

  1. Entamoeba histolytica - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Entamoeba histolytica is an anaerobic parasitic amoebozoan, part of the genus Entamoeba. Predominantly infecting humans and other primates causing amoebiasis, E. histolytica is estimated to infect about 35-50 million people worldwide. E. histolytica infection is estimated to kill more than 55,000 people each year.

  2. Entamoeba - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Entamoeba

    Entamoeba invadens is a species that can cause a disease similar to E. histolytica but in reptiles. In contrast to other species, E. invadens forms cysts in vitro in the absence of bacteria and is used as a model system to study this aspect of the life cycle.

    • Entamoeba, Casagrandi & Barbagallo, 1897
    • Amoebozoa
  3. Entamoeba histolytica – Wikipedia

    sv.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Entamoeba histolytica tränger igenom tarmväggen och sprider sig via blodet och tar sig in i andra organ exempelvis levern. [12] Alla som blir infekterade av parasiten utvecklar inte alltid klinisk sjukdom utan bara en av fyra utvecklas till sjukdom.

    • Amoebozoa
  4. People also ask

    What does Entamoeba histolytica mean?

    What is the life cycle of Entamoeba histolytica?

    Who discovered the amoeba histolytica?

    What does Entamoeba cells look like?

  5. Entamoeba histolytica — Wikipédia

    fr.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Entamoeba histolytica est un organisme anaérobie, qui ne possède pas de mitochondrie pour permettre l'oxydation des composés organiques, mais un organite différent appelé mitosome. Entamoeba dispar est une espèce non pathogène très proche morphologiquement de Entamoeba histolytica , et beaucoup plus répandue que cette dernière.

  6. Entamoeba histolytica – Wikipédia

    hu.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Az Entamoeba histolytica sejtnek két megjelenési formája ismert (számos más protozoonhoz hasonlóan): a mozgó, táplálkozó, szaporodó trofozoita (trophozoita), valamint a kedvezőtlen környezeti tényezők hatására kialakuló, burokkal körülvett ciszta (cysta). A trofozoita 10–50 μm méretű sejt, centrális helyzetű maggal.

  7. Entamoeba histolytica - Wikipedia

    it.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Alcuni vecchi libri di testo indicano l'E. histolytica infettante il 10% della popolazione mondiale, tuttavia si è poi scoperto che il 90% di queste infezioni erano causate da una specie differente non patogena ma morfologicamente indistinguibile: Entamoeba dispar.

  8. Entamoeba histolytica – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica
    • Epidemiologie
    • Lebenszyklus
    • Historisches
    • Pathologie
    • Verbreitung

    Entamoeba histolytica ist ein einzelliger Parasit, den man den Entamoebidae zurechnet. Er ist der Verursacher der Amöbenruhr, befällt vor allem den Menschen und unter experimentellen Bedingungen auch andere Säugetiere. Bei 1020 % der Infizierten entwickeln sich Zeichen einer Erkrankung. Bei den besiedelnden Trophozoiten lassen sich zwei Formen unterscheiden, die kleine Minuta- und die größere Magna-Form. Minuta-Formen gleichen anderen, nicht pathogenen Entamoebia-Arten und leben im Dickdarmlumen des Wirts auf intakter Schleimhaut; diese Art der Kolonisierung ruft zumeist keine Symptome hervor.

    Entamoeba histolytica ist ein einzelliger eukaryoter Organismus ohne Mitochondrien, lebt anaerob, ernährt sich heterotroph und ist zur Phagozytose anderer Zellen, beispielsweise von Bakterien, fähig. Wegen seiner wandelbaren Körperform, verbunden mit einer Fortbewegung über Pseudopodien (Scheinfüßchen), wird er wie auch verschiedene andere Arten als Amöbe bezeichnet. Dieser amöboide Protist gehört zur Gattung Entamoeba. E. histolytica durchläuft in seinem Lebenszyklus zwei Stadien: das einer unbeweglichen Zyste und das eines Trophozoiten, der hauptsächlich den menschlichen Darmtrakt besiedelt. Dessen Minuta-Form wird 10 bis 15 Mikrometer groß, die Magna-Form 25 bis 40 Mikrometer. Die gebildeten Zysten sind tetraploid, sie enthalten im reifen Zustand vier Zellkerne und erreichen eine Größe von rund 20 Mikrometern.[1] Diese Organismen gelangen zumeist als Zysten mit verunreinigter flüssiger oder fester Nahrung über den oberen Verdauungstrakt in den Dünndarm des Wirtsorganismus. Hier entschlüpft der Zystenhülle ein vierkerniges Zellstadium, aus dem durch mehrfache Teilung dann acht kleine einkernige Trophozoiten von E. histolytica hervorgehen, die den Dickdarm besiedeln. Diese bilden in den meisten Fällen eine Kommensale mit dem Wirt.[2] Die Trophozoiten können sich durch binäre Zellteilung vermehren. Sie können auch Zysten bilden, die den Darm mit den Faeces verlassen. Bei massivem Befall kann die Ausscheidungsmenge durchaus 100 Millionen[3] Zysten pro Tag betragen.

    1875 beschrieb der russische Arzt Fedor Lösch in St. Petersburg erstmals das massive Vorkommen von Amöben bei einer Ruhrerkrankung und nannte sie Amöba coli.[4][5] Den Namen Entamoeba histolytica erhielt der Erreger 1903 von dem deutschen Zoologen Fritz Schaudinn, der dieses Protozoon näher erforschte und sich dabei eine Infektion zuzog.

    Durchfälle mit Leibschmerzen sind deutliche Anzeichen für eine Irritation des Darmepithels durch die pathogene Form. Die Magna-Form ist nämlich fähig, aktiv in das Dickdarmgewebe eindringen und es mittels besonderer Enzyme auflösen. Sie kann auch Erythrozyten phagozytieren. Eine solche invasive Amöbiasis kann intestinal im Darmtrakt zu Entzündungen (Colitis) und Gewebedefekten (Ulcerationen) führen. Gelangen Trophozoiten in den Blutstrom, können sie extraintestinal sich in der Leber sowie anderen Organen ansiedeln und dort Abszesse hervorrufen. Leberabzesse sind die weitaus häufigste Form einer extraintestinalen Amöbiasis. Drei Viertel dieser Fälle geht keine akute Amöbenruhr voraus.[3] Das von Entamoeba histolytica hervorgerufene Krankheitsbild mit Diarrhoe bezeichnet man auch als Ruhr, genauer Amöbenruhr. Mit Eindringen in das Körpergewebe des Wirts wird von invasiver Amöbiasis gesprochen, die sowohl intestinal als auch extraintestinal manifest werden kann. Diese Invasion von E. histolytica wird durch Abgabe Gewebe auflösender (histo-lytischer) Sekrete erleichtert; im Zusammenhang mit den körpereigenen Abwehrreaktionen des Wirts entstehen eitrige Geschwüre; sie können aufbrechen, doch ist anders als bei bakteriellen eine Punktion nur in Ausnahmefällen angeraten.[6]

    Entamoeba histolytica ist weltweit verbreitet und besonders in Gebieten mit schlechten hygienischen Zuständen, im Abwasser oder in verschmutztem Trinkwasser anzutreffen. Ausbrüche werden im Anschluss an Katastrophen verzeichnet, wenn nur ungenügend reines Trinkwasser zur Verfügung steht. Auch Fehler im Abwassersystem können Amöbenruhr hervorrufen, so wurden beispielsweise bei der Weltausstellung 1933 in Chicago über 1.000 Fälle mit 58 Toten beobachtet, verursacht durch ein Übertreten von Abwässern in die Trinkwasserversorgung. Weiter verbreitet ist Entamoeba dispar, eine Art, die früher zu Entamoeba histolytica gestellt wurde. Sie bildet keine Magna-Formen aus und ist optisch von der Minuta-Form von Entamoeba histolytica nicht zu unterscheiden. Sie ruft meist nur Durchfälle hervor, die von selbst abklingen.[7]

    • Entamoeba histolytica
    • Amorphea
  9. Entamoeba histolytica – Wikipedia tiếng Việt

    vi.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Trùng kiết lị (Entamoeba histolytica) giống trùng biến hình, chỉ khác là chân giả rất ngắn và sinh sản nhanh hơn.Ở môi trường tự nhiên, bào xác có thể tồn tại được 9 tháng, nó cũng có thể bám vào cơ thể ruồi hoặc nhặng để truyền qua thức ăn gây bệnh cho nhiều người.Đến đường ruột, trùng kiết lị chui ...

  10. Entamoeba histolytica - Viquipèdia, l'enciclopèdia lliure

    ca.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Entamoeba histolytica és una espècie d'amebozou de la classe Archamoebea, paràsit anaerobi.El terme 'histolytica' deriva de la seva capacitat per destruir teixits. És un microorganisme patogen pels humans, que són el seu principal hoste a banda dels primats, sent l'agent causal de l'amebosi, una entitat que inclou la colitis amebiana i l'abscés hepàtic produït per aquest protozou.

  11. Entamoeba histolytica - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.m.wikipedia.org/wiki/Entamoeba_histolytica

    Entamoeba histolytica es un protozoo parásito anaerobio con forma ameboide, como su nombre lo indica, dentro del género Entamoeba.Es patógeno para el ser humano y para los cánidos, causando amebiasis incluyendo colitis amébica y absceso hepático.