Yahoo Web Search

  1. The Historical Museum (German: Historisches Museum) in Frankfurt am Main, Germany, was founded in 1878, and includes cultural and historical objects relating to the history of Frankfurt and Germany. It moved into the Saalhof in 1955, and a new extension was opened in 1972.

    Historical Museum, Frankfurt - Wikipedia

    https://en.wikipedia.org/wiki/Historical_Museum,_Frankfurt
  2. Historisches Museum Frankfurt

    historisches-museum-frankfurt.de

    Junges Museum Frankfurt, Bernusgewölbe ' Ihr Besuch. #openbutsafe. Respekt! Kein Platz für Rassismus. Imagefilm. Das HMF zur EMYA Nominierung 2019. Multimedia-Guide.

  3. Historisches Museum Frankfurt - 2020 All You Need to Know ...

    www.tripadvisor.com/Attraction_Review-g187337-d...

    We recommend booking Historisches Museum Frankfurt tours ahead of time to secure your spot. If you book with Tripadvisor, you can cancel up to 24 hours before your tour starts for a full refund. See all 3 Historisches Museum Frankfurt tours on Tripadvisor

    • (199)
    • Saalhof 1, Frankfurt, 60311, Hesse
  4. Historisches Museum Frankfurt - 2020 What to Know Before You ...

    www.tripadvisor.in/Attraction_Review-g187337-d...

    Book your tickets online for Historisches Museum Frankfurt, Frankfurt: See 199 reviews, articles, and 240 photos of Historisches Museum Frankfurt, ranked No.60 on Tripadvisor among 450 attractions in Frankfurt.

    • (199)
    • Saalhof 1, Frankfurt, 60311, Hesse
  5. Historical Museum, Frankfurt - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Historical_Museum,_Frankfurt

    The Historical Museum (German: Historisches Museum) in Frankfurt am Main, Germany, was founded in 1878, and includes cultural and historical objects relating to the history of Frankfurt and Germany. It moved into the Saalhof in 1955, and a new extension was opened in 1972.

    • 1878
    • Museum
    • Frankfurt, Germany
    • 19 Irene Glueck: Über das Maurische Haus
      youtube.com
    • park in progress. Stadtlabor unterwegs in den Wallanlagen - Videopitch
      youtube.com
    • Park in Progress. Stadtlabor unterwegs in den Wallanlagen das Video zur Ausstellung
      youtube.com
    • FrankfurtModell Sommertour
      youtube.com
  6. Historisches Museum Frankfurt - Home | Facebook

    www.facebook.com/historisches.museum.frankfurt...

    Historisches Museum Frankfurt, Frankfurt am Main. 4,500 likes · 134 talking about this · 679 were here. Das Historische Museum Frankfurt ist das Stadtmuseum der Mainmetropole. Die Altbauten sind seit...

    • (13)
    • 069 21235154
    • Saalhof 1, Frankfurt, Germany, 60311, Hessen
    • 5K
  7. Historisches Museum Frankfurt | Stadt Frankfurt am Main

    frankfurt.de/.../historisches-museum-frankfurt

    The historisches museum on the Römerberg is Frankfurt’s municipal museum. The unique historic architectural ensemble welcomes visitors with topical permanent and special exhibitions as well as a wide range of events and activities to accompany children and adults in exploring the city of Frankfurt and its history.

  8. Historisches Museum Frankfurt - 2020 All You Need to Know ...

    www.tripadvisor.com/Attraction_Review-g187337-d...

    The Frankfurt history museum is just that. From the beginning to present day Frankfurt this museum traces the history of this city through the use of displays and models depicting Frankfurt through the years.

    • (199)
    • Saalhof 1, Frankfurt, 60311, Hesse
  9. Historisches Museum Frankfurt – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Historisches_Museum_Frankfurt
    • Gründung
    • Entwicklung
    • Gebäude
    • Kritik
    • Standort
    • Baugeschichte
    • Gliederung

    Das Historische Museum von Frankfurt am Main wurde 1877/1878 auf Grund bürgerschaftlicher Initiativen[1] gegründet mit der Aufgabe, geeignete Gegenstände aus dem gesamten Gebiet der Kultur- und Kunstaltertümer mit besonderer Berücksichtigung der Stadt Frankfurt am Main und ihrer Umgebung zu erwerben und sie durch wissenschaftliche Erforschung nutzbar zu machen. Das Museum sollte eine Bildungseinrichtung sein und die Erinnerung an die Zeit der Freien Stadt Frankfurt wachhalten.

    Nach dem Ersten Weltkrieg beschränkte sich das Historische Museum selbst auf die Rolle eines Frankfurter Heimatmuseums. Bedeutende Exponate wurden verkauft oder an andere Museen abgegeben, darunter an das Städel und das Museum für Kunsthandwerk (heute Museum Angewandte Kunst). 1934 wurde das Museum umbenannt in Stadtgeschichtliches Museum. 1937 wurde die Archäologische Abteilung zum eigenständigen Museum für Vor- und Frühgeschichte (das heutige Archäologische Museum) ausgegliedert.

    Bis zur Zerstörung der historischen Altstadt von Frankfurt durch die Luftangriffe auf Frankfurt am Main im Bombenkrieg 1944 waren die Ausstellungen in verschiedenen historischen Gebäuden untergebracht, darunter dem Leinwandhaus. Sämtliche Akten, Teile der Bibliothek und alle fest eingebauten Exponate gingen im Krieg verloren. Die meisten Ausstellungsstücke waren 1942 jedoch ausgelagert worden, was nicht in allen Fällen vor deren Vernichtung schützte. 95 Gemälde gingen verloren und gelten bis heute als vermisst, darunter die Revolutionäre Volksversammlung im Ostpark am 9. November 1918 von Erich Grube, Frankfurt vom Goetheturm aus gesehen von Mateo Cristiani und Batterie des Feldartillerie Regiments 63 von Joseph Kaspar Correggio. Nach dem Krieg wurde das Museum wieder als Historisches Museum benannt und die Idee einer Bildungseinrichtung erneut aufgegriffen. Im November 1955 bezogen die Museumsverwaltung und die Graphische Sammlung den Burnitzbau des historischen Saalhofes am Römerberg. Ab März 1956 diente der noch mit einem Notdach versehene Bernusbau als Depot für das Museum. Die Wiedereröffnung des Museums fand am 13. Juli 1957 im notdürftig hergerichteten Saalhof statt. Die Ausstellungsräume befanden sich im Bernusbau. Im Burnitzbau befanden sich die Werkstätten und Büros. Das staufische Saalhofkapelle blieb anfangs noch Ruine und wurde erst von 1966 bis 1967 renoviert. Nachdem zeitweise ein Umbau erwogen wurde, entschied sich die Stadt im Februar 2007 dafür, den Betonbau abzureißen und durch einen Neubau mit Sandsteinfassade zu ersetzen, der sich aus Sicht der Stadt besser in die historische Bebauung des Römerbergs mit dem benachbarten Haus Wertheim und der Alten Nikolaikirche einfügen soll. Im Rahmen des Neubaus wurde die Ausstellungsfläche des Historischen Museums auf etwa 5.000 Quadratmeter für die Dauerausstellung und 800 bis 1.000 Quadratmeter für Wechselausstellungen vergrößert.[5] Aus dem Architektenwettbewerb ging das Stuttgarter Architekturbüro Lederer+Ragnarsdóttir+Oei als Sieger hervor. Das Museum wurde für die Dauer der Auslagerungs- sowie Abriss- und Bauvorbereitungsarbeiten Anfang 2011 geschlossen. Die Abrissparty fand am 7. Mai 2011 statt, danach wurde der Sichtbetonbau abgetragen.

    Der fensterlose Neubau aus Sichtbeton-Elementen im Brutalismus-Stil zog von Anfang an viel Kritik auf sich. Das visuelle Leitsystem des Gebäudes stammte von dem Grafikdesigner Herbert W. Kapitzki. Ebenso heftig kritisiert wurde die im Neubau installierte neue Dauerausstellung zur Geschichte Frankfurts. Ein Großteil der Sammlungsobjekte wurde in einem auf Anfrage zugänglichen Schaudepot ausgestellt. In den öffentlich zugänglichen Ausstellungsräumen selbst war eine antikapitalistisch inspirierte Stadtgeschichte auf durchnummerierten Texttafeln zu lesen.[3] Politisch umstritten war vor allem der Abschnitt zum 20. Jahrhundert und zur Frankfurter Rätebewegung.[4]

    Vor dem Eingang des Museums stand bis Mai 2011 die überlebensgroße Skulptur Karls des Großen, 1843 von dem Bildhauer Johann Nepomuk Zwerger aus Mainsandstein geschaffen. Ihr ursprünglicher Standort war bis 1914 als diese durch den heutigen Neubau ersetzt wurde die Alte Brücke. Im Kronberger Haus in Frankfurt-Höchst befindet sich seit 1994 eine Außenstelle des Historischen Museums. Hier werden etwa 1.000 Stücke Fayencen und Porzellane aus der Höchster Porzellanmanufaktur gezeigt.

    Baubeginn für den Neubau war 2012. Zwischenzeitlich wurden am 26. Mai 2012 die historischen Gebäudeteile wiedereröffnet. Erstmals ist seitdem auch der Rententurm für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein wichtiger Aspekt der Neugestaltung war die Sichtbarmachung der Baugeschichte des Komplexes aus den verschiedenen Epochen seiner Geschichte.[6] Am 7. Oktober 2017 wurde der Neubau eröffnet.[7]

    Dem Historischen Museum angegliedert sind seit 1972 das Kindermuseum, das stadt- und kunstgeschichtliche Themen speziell für Kinder aufbereitet, und das Porzellanmuseum in Höchst. Das Caricatura-Museum war zunächst eine Zweigstelle, wurde aber 2019 in die Eigenständigkeit entlassen.

  10. | Historisches Museum Frankfurt

    www.historisches-museum-frankfurt.de/de/ausstellung

    Link zu: bis 28.2.2021Stadtlabor-AusstellungIch sehe was, was Du nicht siehst.Rassismus, Widerstand und Empowerment

  11. Willkommen im Stadtlabor Digital! Zusammen mit vielen Usern sammeln wir hier selbstproduzierte Beiträge über Frankfurt. Auf der Karte können Audio-, Video-, Bild-, und Textbeiträge hochgeladen und mit der Community geteilt werden.