Yahoo Web Search

  1. Craig Demmin - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Craig_Demmin

    Nov 16, 2020 · Demmin was named to the A-League All-Star Team five times while playing for Rochester. International. Demmin represented the Trinidad and Tobago national team from 1995 to 2003. Coach. Demmin is an assistant coach with the Monroe Community College women's soccer team. On August 11, 2011, the Rochester Lancers named Demmin as assistant coach.

    • May 21, 1971 (age 49)
    • Arima, Trinidad and Tobago
    • 6 ft 2 in (1.88 m)
    • Defender
  2. Demmin - Wikipedia

    it.wikipedia.org/wiki/Demmin

    5 days ago · Demmin è una città di 11.000 abitanti del Meclemburgo-Pomerania Anteriore, in Germania. Appartiene al circondario della Seenplatte del Meclemburgo. Nel suo territorio, il Trebel sfocia nel fiume Peene. Demmin, pur non essendo parte di alcuna comunità amministrativa, ospita la sede della comunità (Amt) Demmin-Land.

  3. Demmin – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org/wiki/Demmin

    Nov 04, 2020 · História. Pela primeira vez documentada no século XII, Demmin foi sucessivamente cidade do Reino da Prússia (1720-1918), do Império Alemão (1871-1918), da República de Weimar (1919-1932), do Terceiro Reich (1933-1945), da Alemanha Oriental (1945-1990) e, finalmente, da Alemanha unificada.

  4. Massensuizid in Demmin – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Massensuizid_in_Demmin
    • Zusammenfassung
    • Statistik
    • Vorgeschichte
    • Auswirkungen
    • Kritik

    Der Massensuizid von Demmin war eine Massenselbsttötung einschließlich erweiterter Suizide von mehreren hundert bis über eintausend Zivilisten, der sich in der vorpommerschen Kleinstadt Demmin zwischen dem 30. April und dem 4. Mai 1945 ereignete, als die Rote Armee kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs den Ort einnahm.

    Die genaue Anzahl der Selbsttötungen und mit in den Tod genommenen Kinder ist nicht bekannt. Ein im November 1945 vom Landrat des Kreises Demmin herausgegebener Tätigkeitsbericht nannte eine Zahl von 700 durch Selbstmord zu Tode gekommener Einwohner. Zeitzeugen nannten in späteren Schätzungen, die einzig auf Eindrücken und Hörensagen beruhten, immer neue und teilweise deutlich höhere Zahlen. Der Zeitzeuge, der spätere Pfarrer Norbert Buske, der 1995 einige dieser Berichte in seinem Buch Das Kriegsende in Demmin 1945 sammelte, geht von mindestens 1000 Selbsttötungen aus. Auch die Dauerausstellung in der Stadtkirche St. Bartholomaei nennt diese Größenordnung: Die Zahl der Toten addiert sich auf weit über eintausend[6] Das Demminer Regionalmuseum kam schließlich 2013 auf Basis der damaligen Sterbebücher und Aufzeichnungen des Demminer Friedhofs zu einer vorsichtigen Schätzung von 500 gesicherten Todesfällen im Zuge des Massensuizids in Demmin und verwies auf eine erhebliche Dunkelziffer.[7]

    Seit dem Massaker von Nemmersdorf in Ostpreußen hatte die NS-Propaganda über Monate hinweg die Angst vor den bolschewistischen Bestien und deren ungeheurer Brutalität geschürt. Auch durch die Berichte von Flüchtlingen machte sich so eine allgemeine Massenhysterie breit. Die Rotarmisten trugen die Erfahrungen von über 1000 Kampftagen in Kopf und Herz (Sybille Marx). Deutsche Soldaten hatten Tausende Dörfer und Städte niedergebrannt.

    Viele deutsche Frauen wurden vergewaltigt. Außerdem waren sich viele Deutsche der Schuld bewusst, die das Land auf sich geladen hatte. So folgte der vermutlich größte Massenselbstmord der deutschen Geschichte (NDR). Die Menschen nutzten alles, was taugte, sich zu töten: Rasierklingen, Strick, Gift oder gingen mit Steinen beschwert ins eiskalte Wasser der Flüsse. Regelmäßig wurden als erweiterter Suizid auch die eigenen Kinder getötet.

    Florian Huber sieht in der Selbstmordepidemie eine Antwort auf den emotionalen Untergang, der den Zusammenbruch des Nationalsozialismus begleitet habe: Die Selbstmordwelle war der extreme Ausdruck einer Sinnleere und eines Schmerzes, in den sich die Menschen angesichts von Irrtum, Niederlage, Demütigung, Verlust, Scham, persönlichem Leid und Vergewaltigung geworfen sahen.[14]

  5. Wolkwitz - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Wolkwitz

    Nov 10, 2020 · Wolkwitz is a village in the District of Demmin, Mecklenburg-Vorpommern, Germany. It was founded around 1600 and features a small Protestant church built of fieldstone which houses some historic Renaissance art. The abandoned and bricked-up Wolkwitz Manor house is denoted as a German historical building but has an uncertain future.

  6. Mecklenburg-Vorpommern - Simple English Wikipedia, the free ...

    simple.wikipedia.org/wiki/Mecklenburg-Western...

    6 days ago · Mecklenburg-Vorpommern is one of the 16 States of Germany. The capital is Schwerin. As of 2016, Mecklenburg-Western Pomerania had about 1,612,000 people. It made part of former East Germany. It is the most northeastern state of Germany.

  7. 1945 - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Births_in_1945

    Mass suicide in Demmin: An estimated 700–2,500 suicides take place, after 80% of the town has been destroyed by the Soviets during the past three days. May 2 – WWII: The Soviet Union announces the fall of Berlin. Soviet soldiers hoist the Red flag over the Reich Chancellery.

  8. Czupryna - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Czupryna

    Nov 12, 2020 · czupryna łaszczowa – the łaszcz's halfshaven head. This is the type of czupryna connected with the person of Samuel Łaszcz, which, according to sources, popularised this type. In czupryna łaszczowa type, the shaving was higher. czupryna czerkieska – the cherkess halfshaven head. From the name, we can deduce that this type was probably ...

  9. Pommerns delningar – Wikipedia

    sv.wikipedia.org/wiki/Mittelpommern

    1155–1264 delades Pommern i hertigdömena Pommern-Stettin (med centrum i Stettin) och Pommern-Demmin (med centrum i Demmin). Redan 1297–1464 delades Pommern på nytt, denna gång i Pommern-Stettin och Pommern-Wolgast. Pommern-Wolgast 1297–1464. 1325 ärvde Pommern-Wolgast furstendömet Rügen som län under Danmark.

  10. Kenny Wheeler - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Kenny_Wheeler

    Nov 08, 2020 · Kenneth Vincent John Wheeler, OC (14 January 1930 – 18 September 2014) was a Canadian composer and trumpet and flugelhorn player, based in the U.K. from the 1950s onwards. ...