Yahoo Web Search

  1. "Lebensbreicht" by Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg

    scholarsarchive.byu.edu/sophpm_poetry/215

    This text comes from a collection of German-speaking women's literature entitled "Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Gedichte und Lebensläufe. Herausgegeben und eingeleitet von Gisela Brinker-Gabler."

  2. Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg (1494–1572)

    deacademic.com/dic.nsf/dewiki/2342911

    Elisabeth von Braunschweig Lüneburg (* 11. September 1494 in Celle; † 2. April 1572 in Geldern) war eine Prinzessin von Braunschweig Lüneburg und durch Heirat Herzogin von Geldern.

  3. Elisabeth van Brunswijk-Lüneburg (1494-1572) - Wikipedia

    nl.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_van_Brunswijk...

    de) Böhmer, Wilhelm J.J.: Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg: die letzte Herzogin von Geldern (1494-1572) : nach archivalischen Quellen, in Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend, s.n., 1915

  4. Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel (1567–1618) - Wikiwand

    www.wikiwand.com/de/Elisabeth_von_Braunschweig...

    Elisabeth war eine Tochter des Herzogs Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel (1528–1589) aus dessen Ehe mit Hedwig (1540–1602), Tochter des Kurfürsten Joachim II. von Brandenburg. Ihr Vater versuchte zunächst, sie 1577 an Stelle der katholisch gebliebenen Margareta von Chlum zur Äbtissin des 1568 auf seinen Druck evangelisch gewordenen ...

  5. Sophie Elisabeth, Braunschweig-Lüneburg, Herzogin - Deutsche ...

    www.deutsche-digitale-bibliothek.de/person/gnd/...

    Bildnis Sophie Elisabeth, Herzogin zu Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel, geb. Prinzessin von Mecklenburg-Güstrow Druck Bildnis Sophie Elisabeth, Herzogin zu Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel, geb. Prinzessin von Mecklenburg-Güstrow Druck Bildnis der Sophia Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg Druck Alle Objekte (9)

  6. Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel ...

    austria-forum.org/af/AustriaWiki/Elisabeth...

    Wilhelm Hoeck: Anton Ulrich und Elisabeth Christine von Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel. Eine durch archivalische Dokumente begründete Darstellung ihres Übertritts zur römischen Kirche. Wolfenbüttel 1845. online bei Google books

  7. BLKÖ:Habsburg, Elisabeth Christine von Braunschweig – Wikisource

    de.wikisource.org/wiki/BLKÖ:Habsburg,_Elisabeth...

    Hoeck (W.), Anton Ulrich und Christine Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg-Wolfenbüttel. Darstellung ihres Uebertrittes zur katholischen Kirche (Wolfenbüttel 1845, 8°.). – Haeberlin (Franz Dominik), Trauerrede auf die Kaiserin Elisabeth Christine (Hannover 1752).

  8. Katharina Elisabeth af Braunschweig-Lüneburg - Wikipedia, den ...

    da.wikipedia.org/wiki/Katharina_Elisabeth_af...

    Katharina Elisabeth af hertugdømmet Braunschweig-Lüneburg (født 1385, død efter år 1423) var grevinde af Holsten-Rendsburg, hertuginde af Slesvig og Sønderjylland.Hun var datter af hertug Magnus II af Braunschweig-Lüneburg (død 1373) og Katharina af Anhalt-Bernburg (død 1390).

  9. Elisabeth Christine of Brunswick-Wolfenbüttel-Bevern - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_Christine_of...

    Duchess Elisabeth Christine of Brunswick-Wolfenbüttel-Bevern (8 November 1715 – 13 January 1797) was Queen of Prussia and Electress of Brandenburg as the wife of Frederick the Great. She was the longest-serving Queen with a tenure of more than 48 years.

  10. Elisabeth Brandenburgist (1510–1558) – Vikipeedia

    et.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_Brandenburgist...

    Iwan Franz, "Elisabeth von Kalenberg-Göttingen als Liederdichterin", Zeitschrift des Verein für niedersächsische Geschichte. 1872, lk 183–195. Eduard Freiherr von der Goltz, "Lieder der Herzogin Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg", Zeitschrift der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte. 19, 1914, lk 147–208.