Yahoo Web Search

  1. Jackie Coogan - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Jackie_Coogan

    6 days ago · From Wikipedia, the free encyclopedia Not to be confused with Jackie Cooper. John Leslie Coogan (October 26, 1914 – March 1, 1984) was an American actor and comedian who began his film career as a child actor in silent films. Charlie Chaplin 's film classic The Kid (1921) made him one of the first child stars in the history of Hollywood.

    • Death

      After suffering from heart and kidney ailments, Coogan died...

    • Jackie Coogan Filmography

      Jackie Coogan was an American actor whose career spanned...

    • Brooke Hart

      Brooke Hart (June 11, 1911 – November 9, 1933) was the...

  2. Jackie Coogan – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Jackie_Coogan
    • Übersicht
    • Frühe Jahre
    • Finanzierung
    • Zwischenfälle
    • Leben und Karriere
    • Tod

    Jackie Coogan (* 26. Oktober 1914 als John Leslie Coogan in Los Angeles; 1. März 1984 in Santa Monica) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Durch seinen Auftritt neben Charlie Chaplin in The Kid wurde er zu einem der ersten Kinderstars der Filmgeschichte.

    Jackie Coogan wurde als Sohn des Schauspieler-Ehepaares John Henry Coogan Jr. (18861935) und Lilian Coogan (18921977) geboren. Bereits als Kleinkind übernahm er erste Bühnenauftritte in Vaudeville-Shows. Mit nicht einmal drei Jahren machte Coogan mit einer kleinen Rolle in Skinner's Baby aus dem Jahr 1917 sein Filmdebüt. Wenig später wurde der tanzende Coogan im Orpheum Theatre in Los Angeles von Filmstar Charlie Chaplin entdeckt, der von dem Talent des Kindes beeindruckt war und ihn sofort für seinen nächsten Film verpflichtete.[1] Er bekam eine kleine Rolle in Chaplins Komödie Vergnügte Stunden (1919) zugewiesen.

    Während seiner Zeit als Kinderstar verdiente Jackie Coogan insgesamt rund 4 Millionen Dollar.[2] Das Geld war für Jackie in einem Fonds angelegt worden. Seine Eltern lebten in Trennung und Jackie bei seinem Vater. Seine Mutter war eine Beziehung mit Jackies ehemaligem Manager Arthur L. Bernstein eingegangen. Das Geld wurde von seinem Vater verwaltet, und Jackie sollte sein Vermögen mit Erreichen der Volljährigkeit erhalten.

    Am 4. Mai 1935, fünf Monate vor Jackies Volljährigkeit, verunglückte sein Vater jedoch tödlich bei einem Autounfall, bei dem auch Jackie Coogan leicht verletzt wurde. Ihr Wagen wurde durch ein entgegenkommendes Auto dazu gezwungen, von der Straße abzuweichen, stürzte einen Abhang herunter und überschlug sich vielfach. Neben Coogans Vater starben dabei auch der mit ihm befreundete Jungschauspieler Junior Durkin, der Ranch-Vorarbeiter Charles Jones und der Filmproduzent Robert J. Horner. Jackie Coogan überlebte als einziger der fünf Fahrzeugpassagiere mit leichten Verletzungen, da er sich festhalten konnte und im Gegensatz zu den anderen Insassen nicht aus dem Auto geschleudert wurde.[3][4]

    In den späten 1930er Jahren spielte Coogan mit mäßigem Erfolg in einigen B-Movies. Nach einem Einsatz im Zweiten Weltkrieg kehrte Coogan Ende der 1940er Jahre erneut zur Schauspielerei zurück, diesmal vorwiegend im Fernsehen, wie in einer der Hauptrollen der Westernserie Cowboy G-Men (19521953). Im Hollywood-Kino war Coogan gelegentlich in Charakterrollen zu sehen, etwa neben Montgomery Clift in Das Leben ist Lüge (1958) und John Wayne in Geier kennen kein Erbarmen (1973). Erst in den 1960er Jahren wurde er durch seine Rolle als exzentrischer Onkel Fester in der erfolgreichen Fernsehserie The Addams Family von einem breiten Publikum wiederentdeckt. Er übernahm weitere Gastrollen in Fernsehserien wie Perry Mason, Bezaubernde Jeannie, Die Partridge Familie und Rauchende Colts.

    Jackie Coogan verstarb 1984 im Alter von 69 Jahren an einem Herzinfarkt.[7] Er wurde auf dem Friedhof Holy Cross Cemetery in Culver City begraben.[8] Seine ersten drei Ehen, mit Betty Grable von 1937 bis 1939, mit Flower Parry von 1941 bis 1943, sowie mit Ann McCormack von 1946 bis 1951, wurden alle geschieden. Seine letzte, im Jahre 1952 geschlossene, Ehe mit Dorothea Lamphere hielt schließlich bis zu seinem Tod. Coogans Enkel Keith Coogan arbeitete ebenfalls als Kinderschauspieler.

  3. Jackie Coogan - Wikipedia

    it.wikipedia.org/wiki/Jackie_Coogan

    Nov 24, 2020 · Jackie Coogan, pseudonimo di John Leslie Coogan (Los Angeles, 26 ottobre 1914 – Santa Monica, 1º marzo 1984), è stato un attore statunitense.

  4. California Child Actor's Bill - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/California_Child_Actor's_Bill

    Nov 20, 2020 · The original Bill was passed in 1939 by the State of California in response to the plight of Jackie Coogan, who earned millions of dollars as a successful child actor only to discover, upon reaching adulthood, that his mother and stepfather had spent almost all of his money. Since then, it has been revised a few times, most recently on December ...

    • California Child Actor's Bill
    • 1939
  5. The Kid (1921 film) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/The_Kid_(1921_film)

    2 days ago · The Kid is a 1921 American silent comedy-drama film written, produced, directed and starring Charlie Chaplin, and features Jackie Coogan as his foundling baby, adopted son and sidekick. This was Chaplin's first full-length film as a director (he had been a co-star in 1914's Tillie's Punctured Romance ).

    • Charlie Chaplin (1972 re-release)
    • January 21, 1921 (Premiere), February 6, 1921
  6. Jackie Coogan - Viquipèdia, l'enciclopèdia lliure

    ca.wikipedia.org/wiki/Jackie_Coogan

    Nov 23, 2020 · Jackie Coogan (Los Angeles, 28 d'octubre de 1914 − Santa Monica, 1 de març de 1984) fou un actor estatunidenc, del cinema mut i sonor.

  7. Jackie Cooper - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Jackie_Cooper

    6 days ago · Cooper's father, John Cooper, left the family when Jackie was 2 years old. [4] [5] [6] His mother, Mabel Leonard Bigelow (née Polito), was a stage pianist. [7] Cooper's maternal uncle, Jack Leonard, was a screenwriter and his maternal aunt, Julie Leonard, was an actress married to director Norman Taurog .

  8. Steve Coogan - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Steve_Coogan

    5 days ago · Stephen John Coogan (/ ˈ k uː ɡ ən /; born 14 October 1965) is an English actor, voice artist, comedian, screenwriter and producer. He began his career in the 1980s as a voice actor on the satirical puppet show Spitting Image and providing voice-overs for television advertisements.

  9. Betty Grable - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Betty_Grable

    3 days ago · Grable married former child actor Jackie Coogan in 1937. He was under considerable stress from a lawsuit against his parents over his childhood earnings, and the couple divorced in 1939. In 1943, she married trumpeter Harry James. They had two daughters, Victoria Elizabeth "Vicki" Bivens (born 1944) and Jessica Yahner (1947-2016).

  10. People also search for