Yahoo Web Search

  1. Konrad (Riddag) von Landsberg / Wettin Camburg (Wettin ...

    www.geni.com/people/Konrad-Landgraf-von...

    Conrad Landgraf von Landsberg was the son of Dietrich II Markgraf von Ostmark and Mathilde von Meißen. He died circa 1050, on a 17 January. Conrad Landgraf von Landsberg gained the title of Markgraf von Landsberg. Child of Conrad Landgraf von Landsberg and Othilde von Katlenburg-1. Bertrade von Landsberg d. c 1145. Forrás / Source:

  2. Conrad II, Margrave of Lusatia - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Conrad_II,_Margrave_of_Lusatia

    Margrave Conrad II of Lusatia, also known as Margrave Konrad II of Landsberg (before 1159 – 6 May 1210), was a member of the House of Wettin. He was Count of Eilenburg and Margrave of Lusatia from 1190 until his death. From 1207, he was also Count of Groitz and Count of Sommerschenburg.

  3. ADB:Konrad von Landsberg – Wikisource

    de.wikisource.org/wiki/ADB:Konrad_von_Landsberg

    Konrad, Markgraf von Landsberg und der Lausitz, Sohn Dedos des Feisten von Rochlitz und der Mechtilde, Tochter Goswins II. von Hainsberg und Falkenburg. Nachdem er im J. 1198 seinen Vetter Albrecht im Kampfe gegen dessen Vater Otto den Reichen von Meißen unterstützt hatte, folgte er das Jahr darauf seinem Vater im Besitz der Marken, welche ...

  4. Konrad II von Landsberg, Graf von Groitzsch - geni family tree

    www.geni.com/people/Konrad-II-von-Landsberg-Graf...

    Markgraf Konrad II., auch Markgraf Konrad II. von Landsberg, (* lange vor dem 13. September 1159; † 6. Mai 1210) war ab 1190 Graf auf Eilenburg und Markgraf der Lausitz und ab 1207 Graf von Groitzsch und auf Sommerschenburg, aus dem Adelsgeschlecht der Wettiner.

    • Dedi III, Margrave of Lusatia
  5. Konrad (Van Saksen Wettin) von Landsberg (1153-1210 ...

    www.wikitree.com/wiki/Van_Saksen_Wettin-1

    Jun 21, 2015 · Explore genealogy for Konrad II (Van Saksen Wettin) von Landsberg born 1153 Groitzsch, Leipzig, Saxony died 1210 including ancestors + descendants + more in the free family tree community. login Konrad (Van Saksen Wettin) von Landsberg (1153 - 1210)

    • Male
    • Elżbieta (Piast) Wielkopolska
  6. Biografie von Konrad (II.) von Landsberg (1159-1210 ...

    saebi.isgv.de/biografie/Konrad (II.) von...

    Konrad von Landsberg Mit K. starb der von Dedo V. (III., der Feiste, der Fette) 1156 begründete Familienzweig der Wettiner, der als Groitzsch-Rochlitzer Linie bezeichnet wird, bereits 1210 wieder aus.

  7. Deutsche Biographie - Konrad von Landsberg

    www.deutsche-biographie.de/sfz70410.html

    Leben. Konrad, Markgraf von Landsberg und der Lausitz, Sohn Dedos des Feisten von Rochlitz und der Mechtilde, Tochter Goswins II. von Hainsberg und Falkenburg.Nachdem er im J. 1198 seinen Vetter Albrecht im Kampfe gegen dessen Vater Otto den Reichen von Meißen unterstützt hatte, folgte er das Jahr darauf seinem Vater im Besitz der Marken, welche dieser 1185 von seinem Bruder Dietrich geerbt ...

  8. Biografie von Konrad (II.) von Landsberg (1159-1210)

    saebi.isgv.de/biografie/Konrad_(II.)_von_Landsberg_(1159...

    Dietrich (II.) von Landsberg (1142-1185) Dietrich (der Bedrängte), Markgraf von Meißen (1162-1221) Heinrich (der Erlauchte), Markgraf von Meißen (1218-1288) Mit K. starb der von Dedo V. (III., der Feiste, der Fette) 1156 begründete Familienzweig der Wettiner, der als Groitzsch-Rochlitzer Linie bezeichnet wird, bereits 1210 wieder aus.

  9. Konrad II. (Lausitz) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Konrad_II._(Lausitz)

    Markgraf Konrad II., auch Markgraf Konrad II. von Landsberg (* nach dem 13. September 1159; † 6. Mai 1210), war ab 1190 Markgraf der Ostmark (marchio Orientalis) / Lausitz und Herr von Rochlitz. Er erbte nach dem Tod seines älteren Bruders Dietrich 1207 die Grafschaft Groitzsch.

  10. Katja's Seiten » Konrad von Landsberg

    katjaelsner.net/archives/tag/konrad-von-landsberg

    Wiederum 10 Jahre danach gab Markgraf Konrad von Landsberg den Umbau der Basilika in eine Doppelkapelle in Auftrag. Die Ausführung als Doppelkapelle legt enge Bindungen der lokalen Herrscher zum Kaiserhaus der Staufer nahe, da solche Sakralbauten nur in deren Umfeld gebaut wurden.