Yahoo Web Search

  1. Música ambiente – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org/wiki/Música_ambiente

    Música ambiente isolacionista, também conhecida como isolacionismo, pode ser diferenciada de outras formas de música ambiente pelo seu uso da repetição, dissonância, microtonalidade e harmonias não resolvidas para criar uma sensação de desconforto insolúvel e desolação.

  2. Ambient music - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Ambient_music

    Ambient music is a genre of music that emphasizes tone and atmosphere over traditional musical structure or rhythm.A form of instrumental music, it may lack net composition, beat, or structured melody.

  3. List of ambient music artists - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/List_of_ambient_music_artists

    This is a list of ambient music artists.This includes artists who have either been very important to the genre or have had a considerable amount of exposure (such as those who have been on a major label).

  4. Musica d'ambiente - Wikipedia

    it.wikipedia.org/wiki/Musica_d'ambiente

    «Un ambiente si definisce come un'atmosfera o un'influenza che circonda: una tinteggiatura. È mia intenzione produrre pezzi originali, palesemente (non esclusivamente) destinati a particolari momenti e situazioni, come il progetto di costruire un piccolo, ma versatile catalogo di musica d'ambiente adatta a un'ampia varietà di umori e di atmosfere.»

  5. Ambient - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.wikipedia.org/wiki/Ambient

    Música Para Todos: Una Introducción Al Estudio de la Música. Editorial Universidad de Costa Rica. ISBN 9789977677231. Díez Antolinos, Luis (2014). Melodías de la modernidad: cómo la música ambiental llegó a España y se quedó para siempre. Devenir. ISBN 9788492877850. Heatley, Michael (2007). «Ambient». Rock and Pop: La historia ...

  6. Ambient - Viquipèdia, l'enciclopèdia lliure

    ca.wikipedia.org/wiki/Ambient

    La música ambient s'identifica generalment per ser profundament atmosfèrica i ambiental. La música ambient va evolucionar des de les formes musicals semiaudibles de principis del segle xx , de l' impressionisme d' Erik Satie , a través de la música concreta i el minimalisme de Terry Riley i Philip Glass , i el deliberat apropament ...

  7. Musica de ambiente - Ambient music - qaz.wiki

    es.qaz.wiki/wiki/Ambient_music

    Mundo de ambiente, un programa de dos veces por semana de 60 minutos que muestra beatless ambiente, la música y el espacio de aviones no tripulados, organizada por estrellas sobre el Foy y transmitido por Di.fm. Ver también

  8. Ambient – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Ambient
    • Übersicht
    • Entwicklung
    • Ursprung
    • Klassifikation
    • Definition
    • Historie
    • Verbreitung

    Ambient ist eine Variante der elektronischen Musik, bei der sphärische, sanfte, langgezogene und warme Klänge dominieren. Rhythmus und Perkussion stehen bei der Ambient-Musik im Hintergrund oder sind überhaupt nicht vorhanden, sie erscheinen als subtile Perkussionstexturen, als Arpeggien oder in rhythmisch eingebrachten Melodie- und Bassverläufen. Häufig wird auch mit räumlichen Effekten, Soundscapes und Feldaufnahmen experimentiert, vielfach werden elektronische Orgeln (Keyboards) und Blasinstrumente eingesetzt. Auch Naturgeräuschkulissen, Sprache und Gesang haben ihren Platz. Die Musikstücke sind meist sehr langsam und lang, bauen sich oft gemächlich auf und gehen ineinander über, wobei sie selten einer klassischen Songstruktur folgen.

    Der Futurist Francesco Balilla Pratella trat in seinem technischen Manifest bereits 1911 für Atonalität und irreguläre Rhythmik in der Musik ein. Luigi Russolo kündigte als Musik der Zukunft in seinem 1913 veröffentlichten futuristischen Manifest L'arte dei rumori die Geräuschkunst an und schrieb wie Pratella entsprechende Musikstücke. Russolo gilt heute als Wegbereiter der synthetischen Musik. 1920 komponierte Erik Satie die Musik als Möbel, (Musique dameublement, furniture music), die als Frühform von Ambient angesehen werden kann.

    Als Begründer des Ambient gilt aber das frühere Roxy-Music-Mitglied Brian Eno, der den Stil mit der Veröffentlichung seines Albums Ambient 1: Music for Airports geprägt hat. Die Veröffentlichung war tatsächlich als Musik für öffentliche Gebäude wie Flughäfen gedacht. Sie hatte den Anspruch, sowohl für Durchreisende als auch für Wartende angenehm und interessant zu sein, selbst wenn die Wartezeit so lange ist, dass das Album mehrere Male hintereinander gespielt wird.

    Manchmal wird Dark Ambient, ein Genre, das vor allem dunkle und düstere Atmosphären zu erzeugen versucht, als ein Subgenre des Ambient kategorisiert. Trotz des Namens haben viele Künstler des Dark Ambient ihre Wurzeln primär im Industrial-Umfeld. Ein verwandtes Genre ist das besonders durch DJ Spooky bekannt gewordene Illbient. Einige Vertreter des Black Metal haben ihren Stil in (Dark) Ambient geändert oder beide Stile miteinander kombiniert. Beispiele sind Burzum, Darkspace und Vinterriket.

    Des Weiteren legt das Live Ambient einen Fokus auf das musikalische und soziale Erleben während der Gruppenimprovisation, sowohl für die Musiker als auch das Publikum. Die kommerzielle Vermarktbarkeit der musikalischen Ergebnisse spielt hingegen eine untergeordnete Rolle. Anstelle von Alben werden Mitschnitte einer Session, die eventuell nachbearbeitet und in (benannte) Stücke aufgeteilt werden, und deren oft multimediale Dokumentation meist frei zugänglich gemacht.

    Bereits 2002 gründeten Karsten Koch und Enzo Cage in München das Live-Ambient-Projekt Testrauschen. Im Jahr 2004 entstand hieraus das Projekt Spheric Lounge. Dieses Projekt entwickelte sich durch seine offene Struktur zu einem Forum für die Münchner Elektronikmusikszene und zog Videokünstler und Improvisationstänzer an. Bis Ende 2014 produzierte Spheric Lounge im Rahmen von 100 Sessions weit über 500 Live-Ambient-Musiktitel.

    Inspiriert von Spheric Lounge entstanden seit 2006 weitere regionale Live-Ambient-Projekte. Hierunter die EK-Lounge im Rhein-Main-Gebiet und der Ambient Circle im Ruhrgebiet. Durch mehrere Live-Ambient-Festivals und die Vernetzung der verschiedenen Projekte entstand eine deutschsprachige Live-Ambient-Szene.

  9. Música - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.wikipedia.org/wiki/Música

    La música (del griego: μουσική [τέχνη] - mousikē [téchnē], «el arte de las musas») es, según la definición tradicional del término, el arte de organizar sensible y lógicamente una combinación coherente de sonidos y silencios respetando los principios fundamentales de la melodía, la armonía y el ritmo, mediante la intervención de complejos procesos psicoanímicos.

  10. Música Ambiente - Música Relaxante

    musicarelaxante.com/musica-ambiente

    Você tem que mudar sua mentalidade de ser aquela que vê a música como a atividade principal para uma que a vê como uma atividade secundária que aprimora o primário. Eu pessoalmente gosto de ouvir música ambiente quando estou trabalhando, pois sinto que isso me relaxa enquanto me dá mais energia.

  11. People also search for