Yahoo Web Search

  1. Prometheus (2012 film) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Prometheus_(2012_film)

    2 days ago · Prometheus (/ p r ə ˈ m iː θ i ə s / prə-MEE-thee-əs) is a 2012 science fiction film directed by Ridley Scott, written by Jon Spaihts and Damon Lindelof and starring Noomi Rapace, Michael Fassbender, Guy Pearce, Idris Elba, Logan Marshall-Green, and Charlize Theron.

    • April 11, 2012 (Paris), June 1, 2012 (United Kingdom), June 8, 2012 (United States)
    • David Giler, Walter Hill, Ridley Scott
  2. Prometheus (disambiguation) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Prometheus_(film)

    Jul 12, 2020 · Film and television. Prometheus, a 1965 film by Vlado Kristl; Prometheus, a film-poem by Tony Harrison; Prometheus, a science fiction film by Ridley Scott; Prometheus: War of Fire, a 2019 South Korean television series featuring Ki Hong Lee; Prometheus , a fictional spacecraft from the Stargate franchise

    • 2020 PROMETHEUS - SCIFI MOVIE (ALIEN) english
      youtube.com
    • Prometheus full movie hd #movies
      youtube.com
    • Prometheus
      videa.hu
    • Prometheus P 01 part 1/2
      dailymotion.com
  3. 4 days ago · Alien: Covenant movie news, trailer, cast and plot info. The sequel to Prometheus directed once again by filmmaker Ridley Scott, Alien: Covenant stars Michael Fassbender and Noomi Rapace.

  4. Big developer Prometheus snaps up Sunnyvale apartments, retail

    www.mercurynews.com/2020/07/31/big-developer...

    Jul 31, 2020 · Prometheus Real Estate Group, one of the Bay Area's largest and most successful developers, has scooped up apartment complexes and a small retail center in Sunnyvale in a deal worth more than $75 ...

  5. Prometheus Movie 1080p HD - YouTube

    www.youtube.com/watch?v=21VwBPEOPPs

    Jul 22, 2020 · Prometheus Movie 1080p HD Anggraramariados. Loading... Unsubscribe from Anggraramariados? ... YouTube Movies. 1:20:21. A Street Cat Named Bob YouTube Movies. 2017 · Drama; 1:42:37.

    • 112 min
    • Anggraramariados
  6. People also ask

    What is the plot of the movie Prometheus?

    Who directed the movie 'Prometheus'?

    What is the setting of Prometheus?

    What is the theme of the story Prometheus?

  7. Jul 26, 2020 · Action Movie 2020 - Hollywood Full Movie 2020 - Full Movie in English 𝐅𝐮𝐥𝐥 𝐇𝐃 𝟏𝟎𝟖𝟎 - Duration: 1:43:29. 0kashmune0 Recommended for you New

    • 8 min
    • MS MOVIES CHANNEL
  8. Prometheus – Dunkle Zeichen – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Prometheus_–_Dunkle_Zeichen
    • Übersicht
    • Hintergrund
    • Handlung
    • Entdeckung
    • Drehorte
    • Kritik
    • Sprache

    Prometheus Dunkle Zeichen (Originaltitel: Prometheus) ist ein US-amerikanisch-britischer Science-Fiction-Film von Ridley Scott aus dem Jahr 2012. Das Drehbuch schrieben Jon Spaihts und Damon Lindelof. In den Hauptrollen sind Noomi Rapace, Michael Fassbender und Charlize Theron zu sehen.

    Der Film verfolgt ein ähnliches Thema wie schon Scotts 1979 erschienener Film Alien Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt: Ende des 21. Jahrhunderts geht eine Forschungsgruppe mit dem Raumschiff Prometheus Hinweisen auf außerirdische Ursprünge des menschlichen Lebens nach. Prometheus ist Teil der Alien-Filmreihe. Ursprünglich war Prometheus Dunkle Zeichen als Prequel zum 1979 erschienenen Film Alien  Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt gedacht. Allerdings entwickelte sich das Drehbuch zu einer eigenständigen Geschichte und ist somit ein Neuanfang der Reihe.[4] Am Film war auch der Künstler HR Giger beteiligt, der in den 1970er Jahren schon das Alien und das havarierte außerirdische Raumschiff für Ridley Scotts ersten Alien-Film entworfen hatte. Bei einer Pressekonferenz im Juli 2011 kündigte Scott an, der Film solle kaum digitale, sondern vor allem traditionelle Spezialeffekte enthalten und visuell entfernt an Blade Runner erinnern.[6][7] Der Film spielte bei einem Budget von 130 Millionen US-Dollar weltweit mehr als 400 Millionen Dollar ein.[14] Die deutschsprachige Synchronisation entstand bei der Interopa Film nach einem Dialogbuch von Klaus Bickert und unter der Dialogregie von Björn Schalla.[15] Die erste Fortsetzung trägt den Titel Alien: Covenant.[22] Die Dreharbeiten begannen im März 2016 in den Fox Studios in Sydney.[23] Die Rolle des Androiden David übernahm erneut Michael Fassbender. Der Film startete im Mai 2017 weltweit.

    Zu Beginn steht ein menschenähnlicher Hüne in einer urtümlichen Landschaft an der Kante eines großen Wasserfalls. Nachdem er aus einer kleinen Schale eine dunkle Flüssigkeit getrunken hat, beginnt sich sein Körper zu zersetzen und fällt in die Fluten. Im Wasser setzt sich seine zerfallene DNS neu zusammen und bildet neue Zellen, die sich teilen. Mit einer vom Tycoon Peter Weyland finanzierten Mission ist später das Raumschiff Prometheus mit einer 19-köpfigen Besatzung auf dem Weg zu LV-223 und hat nach zwei Jahren im Jahr 2093 das Ziel fast erreicht. Nachdem der Androide David die Crew aus dem Kälteschlaf weckt, begrüßt sie Weyland mit einer holografischen Botschaft und dem Hinweis, dass er wohl bereits gestorben sei, wenn sie seine Videobotschaft sehen. Außerdem stellt sich Meredith Vickers vor, die im Auftrag der Weyland Corporation die Expedition leitet. Die Forscher entdecken bei der Erkundung des Berges einen Leichnam ohne Kopf vor einem Tor. Während Shaw und ein weiterer Wissenschaftler mit Hilfe der Radiokarbonmethode versuchen, das Alter des Toten zu bestimmen, öffnet David gegen Shaws Befehl das Tor. Auf der anderen Seite entdecken sie den abgetrennten Kopf des Astronauten sowie die riesige Skulptur eines menschlichen Antlitzes, das von urnenartigen Behältern umringt ist. Sie übersehen jedoch kleine Würmer, die am Boden kriechen. Wegen eines aufziehenden Sturms fordert Janek, der Kapitän der Prometheus, den Erkundungstrupp zur Rückkehr auf. Das Forscherpaar birgt den abgetrennten Kopf und kann damit im letzten Moment das Raumschiff erreichen. Die Forscher Milburn und Fifield, die aus Angst bereits im Vorfeld das Tunnelsystem verlassen wollten, verirren sich und müssen sich wegen des Sturmes über Nacht dort aufhalten. Im Labor der Prometheus entpuppt sich der vermeintliche Schädel als Helm. Der darin befindliche Kopf eines Konstrukteurs ist überraschend gut erhalten, doch zerplatzt er bei dem Versuch, ihn neurologisch zu stimulieren. Eine Analyse ergibt, dass die DNS des Wesens mit der menschlichen weitgehend übereinstimmt. David öffnet unbeobachtet eine an Bord geschmuggelte Urne und entdeckt darin Ampullen mit einer dunklen Flüssigkeit. Er verabreicht Holloway heimlich einen Tropfen aus einer der Ampullen. Derweil protokolliert Shaw die Ergebnisse des Tages. Sie ist der Meinung, dass es in der Basis der Konstrukteure zum Ausbruch einer Seuche gekommen sei, der diese zum Opfer gefallen seien. Milburn und Fifield irren währenddessen durch das Tunnelsystem und entdecken die Überreste weiterer toter Außerirdischer. Sie gelangen zurück in den Raum mit den Urnen, aus denen nun eine gräuliche Flüssigkeit austritt. Diese hat die kleinen Würmer in kürzester Zeit genetisch verändert und stark wachsen lassen. Eines der Wesen greift Milburn an, schlüpft durch den Raumanzug und dringt in seinen Mund ein. Fifield versucht vergebens, Milburn zu helfen, indem er den Wurm durchtrennt; die unweigerlich herausspritzende Körperflüssigkeit durchätzt sein Helmvisier und verletzt ihn schwer. Vom Helm nicht länger geschützt, stürzt er mit dem Gesicht voran in eine Lache der dunkelgrauen Flüssigkeit. Shaw erfährt nach einem Körperscan von David, dass sie angeblich im vierten Monat schwanger sei. Tatsächlich wächst in ihr bereits in weniger als einem Tag, nachdem sie mit dem infizierten Holloway geschlafen hat, ein Fötus heran. David verweigert ihr die verlangte Abtreibung. Unter Schmerzen nimmt sie daher mit Hilfe eines Operationsroboters eigenständig einen Kaiserschnitt vor, entfernt die unbekannte, krakenähnliche Lebensform aus ihrem Körper und betäubt sie. Währenddessen taucht der durch die Exposition mit der fremdartigen Flüssigkeit mutierte Fifield an der Ladeluke der Prometheus auf und tötet mehrere Besatzungsmitglieder. Erst Janek und sein Copilot können Fifield überwältigen und ihn verbrennen. Shaw stößt auf David und Peter Weyland. Von der Mehrheit der Besatzung unbemerkt, hatte dieser die Reise mit angetreten; er ist es, der dem Androiden David die Befehle erteilt. Vickers entpuppt sich als seine Tochter. Weyland ist dem Tode nah und hofft auf Rettung durch die Konstrukteure. Er ordnet eine weitere Exkursion zu dem Bauwerk an, die er selbst anführt. Anhand der Scan-Analyse der durch Fifield gestarteten Drohnen stellt die Besatzung fest, dass es in seinem Inneren ein Raumschiff birgt, dessen Form der eines Hufeisens ähnelt. Im Kommandoraum dieses Raumschiffs angekommen, glaubt Shaw, dass die Konstrukteure gerade im Begriff waren zu starten, um alles Leben auf der Erde wieder zu zerstören, aber ihr Start durch eine Katastrophe vereitelt wurde. Auf Weylands Befehl hin erweckt David den letzten Konstrukteur aus dem Kälteschlaf und spricht zu ihm. Dieser aber reißt dem Androiden den Kopf ab und tötet Weyland und weitere Besatzungsmitglieder; nur Shaw gelingt die Flucht. Der Konstrukteur leitet den Start seines Raumschiffs ein, um seinen Auftrag zu Ende zu bringen: Kurs auf die Erde zu nehmen und die Menschheit zu vernichten. Shaw beschwört über Funk die restliche Besatzung an Bord der Prometheus, mit allen Mitteln zu verhindern, dass der Konstrukteur die Erde erreichen kann. Janek und seine zwei Co-Piloten starten und rammen  sich selbst opfernd  das bereits abgehobene Raumschiff des Konstrukteurs. Vickers setzt sich zuvor mit einer Rettungskapsel ab und gelangt auf die Mondoberfläche zurück. Das abgestürzte Raumschiff des Konstrukteurs kippt auf sie und Shaw. Vickers wird erdrückt, aber Shaw überlebt an einer Felserhebung. Sie erreicht das zuvor vom Hauptschiff abgetrennte Rettungsschiff der Prometheus gerade noch rechtzeitig, bevor ihr Sauerstoffvorrat aufgebraucht ist. Durch das Türfenster des Operationsraums sieht Shaw, dass ihr krakenähnlicher Fötus noch lebt und zu beträchtlicher Größe herangewachsen ist. Sie erhält von Davids noch funktionsfähigem Kopf die Warnung, dass der Konstrukteur ebenfalls den Absturz überlebt hat und sie verfolgt. Im nächsten Moment ist dieser schon in das Rettungsschiff eingedrungen und stürzt sich auf Shaw, die daraufhin den Türöffner zum OP betätigt. Das krakenähnliche Ungetüm überwältigt den Konstrukteur und führt seine Fortpflanzungsextremität in dessen Mund ein. David berichtet Shaw, dass es noch weitere Raumschiffe der Konstrukteure unter den anderen Kuppeln gebe und er die Fähigkeit habe, sie zu steuern. Shaw birgt daraufhin Davids Körperteile, aber unter der Bedingung, nicht zurück zur Erde, sondern zum Heimatplaneten der Konstrukteure zu fliegen. Sie möchte wissen, warum diese die Menschen erst erschufen und sie dann vernichten wollten. Sie setzt einen letzten Funkspruch ab und warnt davor, den Mond LV-223 aufzusuchen. Wenig später verlässt ein hufeisenförmiges Raumschiff den Mond vor der Szenerie seines Ringplaneten. Es ist der Neujahrstag des Jahres 2094.

    Im Jahr 2089 findet das Archäologenpaar Elizabeth Shaw und Charlie Holloway in einer Höhle auf der schottischen Insel Skye steinzeitliche Wandmalereien, die riesenhafte Wesen und eine Sternenformation zeigen. Shaw deutet die Szene als eine Schöpfungsgeschichte von Außerirdischen sowie eine Einladung: Die von ihr Konstrukteure (der Menschen) genannten Schöpfer wünschen sich, so ihre Vermutung, von ihren Geschöpfen besucht zu werden. Als ihre Heimat wird der Mond LV-223 im 36,5 Lichtjahre entfernten Sternsystem Zeta2 Reticuli identifiziert.[3]

    Gedreht wurde in den Pinewood Studios, im spanischen Alicante (Ciudad de la Luz-Filmstudios), in Fort William, auf Island (die Anfangsszene wurde direkt am Rande des Dettifoss-Wasserfalls und dessen Umgebung gedreht sowie in der Gegend des Vulkans Hekla), in Inverness, im Rannoch Moor und im The Storr.[8] Als Kamera diente ausschließlich die Red Epic.[9] Die Arbeiten begannen im März 2011[10] und endeten am 10. Dezember 2011.[11]

    Das Lexikon des internationalen Films schrieb, Regisseur Ridley Scott knüpfe an Motive aus seinem Film Alien von 1979 an, und lobte die verblüffenden Ideen und visionären Set-Designs. Die Handlung des Films verfalle aber zunehmend den Klischees des genreüblichen Horrorfilms. Die mangelnde Charakterisierung der meisten Figuren und die auf bloße Worthülsen reduzierte Pseudo-Metaphysik der Dialoge stehe der angestrebten Tiefgründigkeit wie auch dem Genuss der großartigen optischen Schauwerte im Weg.[13] In der Enzyklopädie des Phantastischen Films beschreibt Stefan Jung den Film als vollständig durchdachtes Filmkonzept, das [] zum einen als intaktes erzählerisches Universum innerhalb der ganzen Alien-Saga, des Weiteren aber auch als eigenständige Neudefinition der von Scott mitentwickelten Ur-Geschichte selbst lesbar ist. In diesem Zusammenhang geht Jung auf einzelne stilistische Merkmale des Films ein, so auch auf das visuelle Design, den verstärkten Drang zur Psychologisierung von Handlung und Figuren, auf die Prometheus-Sagen als literarische Vorbilder und zuletzt auf das genretypische Traum-Motiv, wodurch der Film dem Autor letztlich stärker von der Handschrift des Regisseurs und weniger von der bereits etablierten Filmreihe und ihren Normen geprägt erscheint.[16] Spiegel Online betrachtete Prometheus als Glücksfall und besten Alien-Film, der keiner ist, mit schrecklich-schönen Bildern, überzeugenden Stars und überraschendem Humor, dem die Überführung der Reihe in eine eigenständige Erzählung gelänge.[17] Thomas Assheuer analysierte den Film in der Zeit als Erklärungsversuch, woher das Böse stamme. Es komme zwar ein handwerklich brillanter Science-Fiction-Horror-Film heraus, aber alles in allem doch ein großer Mythen-Rührquark mit vielen abgeschmackten Bildern aus der abendländischen Bilderbackstube.[19] Patrick Seyboth schrieb in epd Film, dass man viele Aspekte an Prometheus bemängeln könne, so seine Logiklöcher, die allzu erklärungsseligen Dialoge, die verschenkten Charaktere und Konstellationen, die oft viel zu aufdringliche Musik. Trotzdem sei Prometheus ein kraftvoller und mitreißender Film, in vielem faszinierend, in manchem furchterregend.[20] Der Journalist Markus Ströhlein lobte die schauspielerische Leistung Michael Fassbenders und die souverän eingesetzte 3D-Technik, kritisierte den Film aber für seine krude Geschichte, den hektisch-holprigen Schnitt und einen aufdringlichen Soundtrack. Generell habe Scott über die vermeintlich großen Fragen offensichtlich die kleinen, aber bedeutsamen Fragen des Filmemachens vergessen.[21]

    Der Androide David erlernt Ur-Indogermanisch unter anderem über das Rezitieren von Schleichers Fabel. Sein interaktiver Sprachlehrer für Ur-Indogermanisch wird in dieser Szene von Dr. Anil Biltoo gespielt, der auch als Sprachexperte für den Film fungierte. Später kann David seine Sprachkenntnisse zur Kommunikation mit einem der Konstrukteure nutzen.[25]

  9. プロメテウス (映画) - Wikipedia

    ja.wikipedia.org/wiki/プロメテウス_(映画)

    Aug 01, 2020 · 『プロメテウス』(Prometheus)は、リドリー・スコット監督による2012年公開のSF映画である。 当初、同監督の『エイリアン』(1979年)の前日譚として企画されたが、後にその見解の確定性を弱める発言がなされるようになった。

  10. Prometheus (filme) – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org/wiki/Prometheus_(filme)

    6 days ago · Prometheus também estava em desvantagem com um lançamento menos amplo (3.394 salas de cinemas para Prometheus contra 4.258 salas de cinemas para Madagascar 3). Além disso, a classificação R do filme foi considerada um obstáculo limitante. Lançamento para DVD

  11. Jul 28, 2020 · We have just uploaded the 113th episode of the Alien vs. Predator Galaxy Podcast (right-click and save as to download)! Corporal Hicks and RidgeTop are once again joined by AvP Galaxy guest writer and community member Voodoo Magic to discuss the Predator: Hunting Grounds prequel novel, Predator: Stalking Shadows!