Yahoo Web Search

  1. From Wikipedia, the free encyclopedia Stromboli, also known as Stromboli, Land of God (Italian: Stromboli, terra di Dio), is a 1950 Italian-American film directed by Roberto Rossellini and featuring Ingrid Bergman. The drama is considered a classic example of Italian neorealism.

    Stromboli (film) - Wikipedia

    https://en.wikipedia.org/wiki/Stromboli_(film)
  2. Roberto Rossellini - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Roberto_Rossellini

    6 days ago · Roberto Gastone Zeffiro Rossellini (8 May 1906 – 3 June 1977) was an Italian film director, producer, and screenwriter. He was one of the most prominent directors of the Italian neorealist cinema, contributing to the movement with films such as Rome, Open City (1945), Paisan (1946), Germany, Year Zero (1948), and Socrates (1971).

    • Early life

      Rossellini was born in Rome. His mother, Elettra, was a...

    • Career

      In 1937, Rossellini made his first documentary, Prélude à...

    • Personal life

      In 1934, Rossellini married Assia Noris, a Russian actress...

    • Legacy

      Rossellini's films after his early Neo-Realist...

    • Assia Noris

      Assia Noris (16 February 1912 – 27 January 1998) was a...

    • Renzo Rossellini

      Renzo Rossellini (born 24 August 1941), also called...

  3. Roberto Rossellini - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.wikipedia.org/wiki/Roberto_Rossellini

    2 days ago · Roberto Rossellini (Roma, Italia; 8 de mayo de 1906 - Ibídem; 3 de junio de 1977) fue un cineasta italiano. Rossellini es uno de los directores más importantes del neorrealismo italiano, al que contribuyó con películas como Roma, ciudad abierta, Paisà y Alemania, año cero

    • Roberto Gastone Zeffiro Rossellini
    • 3 de junio de 1977 (71 años), Roma, Italia
  4. Roberto Rossellini – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Roberto_Rossellini
    • Übersicht
    • Familie
    • Hintergrund
    • Leben
    • Positionen
    • Karriere
    • Literatur

    Roberto Gastone Zeffiro Rossellini[1] (* 8. Mai 1906 in Rom; 3. Juni 1977 ebenda) war ein italienischer Filmregisseur und Wegbereiter der italienischen Filmschule des Neorealismus. Er gilt als einer der bedeutendsten Regisseure der Filmgeschichte.

    Rossellini war von 1936 bis 1942 mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Marcella De Marchis verheiratet und hatte mit ihr zwei Söhne, Marco Romano (* 3. Juli 1937,  1946 an Blinddarmentzündung) und Renzo (* 24. August 1941). Zeitweise unterhielt er eine Beziehung mit Anna Magnani. Von 1950 bis 1957 war er mit der schwedischen Schauspielerin Ingrid Bergman verheiratet.[2] Ihre gemeinsamen Kinder sind Roberto, Isabella und deren Zwillingsschwester Isotta Ingrid. Nachdem Rossellini eine Beziehung mit der um 24 Jahre jüngeren Inderin Sonali Das Gupta eingegangen war, aus der Tochter Raffaela (* 1958) hervorging, wurde die Ehe mit Ingrid Bergman geschieden.[3] Rossellini adoptierte den Sohn seiner neuen Partnerin, Arjun (1956 bis 2008), der fortan den Namen Gil Rossellini trug und als Dokumentarfilmregisseur Bekanntheit erlangte. Roberto Rossellini war der Bruder des Komponisten und Dirigenten Renzo Rossellini, der zu den meisten seiner Filme die Musik beisteuerte.

    La nave bianca (1941) ist ein von der italienischen Marine finanzierter Propagandafilm. Thematisiert wird eine Seeschlacht, die Verwundung einer Gruppe von Seeleuten eines Kriegsschiffs, ihre Bergung, Überführung und medizinische Versorgung in einem Hospitalschiff; im melodramatischen Zentrum der Handlung steht ein schwerverletzter Maschinist und sein Zusammentreffen mit einer Krankenschwester. Zusammen mit Un pilota ritorna (1942) und L'uomo dalla croce (194243) bildet der Film die sogenannte Faschistische Trilogie Rossellinis. In diese Zeit fällt auch seine Bekanntschaft mit Federico Fellini und Aldo Fabrizi.

    Noch während des Zweiten Weltkrieges begann er den Film Rom, offene Stadt (1945), der ein großer Erfolg werden und seinen Weltruf begründen sollte. Mit zusammengekauften Filmresten fing er an Außendrehorten eine dramatische Handlung im faschistischen Italien ein. Anfangs als Dokumentarfilm über die Hinrichtung eines antifaschistischen Geistlichen geplant, wurde das Projekt schnell zum Spielfilm ausgeweitet. Mit Aldo Fabrizi in der Hauptrolle gelang schon unmittelbar nach dem tatsächlichen Geschehen eine differenzierte Zeichnung von Moralität zwischen menschenverachtendem Terror und im Glauben gefestigter Menschenliebe abseits aller nationalen Zugehörigkeit. Der Film geriet durch seine Lebens- und Alltagsnähe sowie seine technische und darstellerische Improvisation zu dem Werk des italienischen Neorealismus schlechthin. In Paisà (1946) zeigt Rossellini in mehreren lokal bestimmten Episoden die Befreiung Italiens vom Faschismus vom Süden bis in die Poebene. Dabei entwickelte er das Konzept des Neorealismus weiter: Aus der näheren Umgebung zog er Statisten hinzu, die er geschickt einzusetzen wusste. Fellini bekannte später, er habe in dieser Zeit bei der Arbeit mit Rossellini gelernt, mit Menschen filmtechnisch umzugehen. Ein bedeutendes Zeitdokument aus Nachkriegsdeutschland ist der Film Deutschland im Jahre Null, den er 1948 im zerbombten Berlin an Originalschauplätzen mit Laiendarstellern drehte. Die fatale Fortwirkung eines durch die Nationalsozialisten propagierten Sozialdarwinismus wird eindringlich am Beispiel eines Jungen beleuchtet, der, durch seinen Lehrer beeinflusst, sich entschließt, seinen kranken Vater zu töten.

    Rossellini war maßgeblich durch den Katholizismus geprägt, was sich vor allem in seinem Spätwerk äußerte. Nur im Glauben konnte er sich völlige Freiheit vorstellen.

    Rossellini war in den 1950er-Jahren im internationalen Motorsport als Amateurrennfahrer aktiv. So bestritt er 1953 auf einem privat gemeldeten Ferrari 250MM die Mille Miglia, schied im Rennen jedoch aus.

    Ivo Barnabò Micheli (Regie): Roberto Rossellini: Tage der Abenteuer, 104 Min., WDR/RAI, BRD/Italien 1988.[5]

  5. People also ask

    Who is Roberto Rossellini's favorite director?

    Did Roberto Rossellini have a brother?

    Who are Isabella Rossellini's grandparents?

    Who is Roberto Rossellini's daughter?

  6. Roberto Rossellini – Wikipedia

    sv.wikipedia.org/wiki/Roberto_Rossellini

    6 days ago · Roberto Gastone Zeffiro Rossellini, född 8 maj 1906 i Rom, död 3 juni 1977 i Rom, var en italiensk filmregissör, filmproducent och filmmanusförfattare. [1] Han var en av de viktigaste personerna bakom den italienska neorealismen med filmer som Rom – öppen stad.

  7. Paisan - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Paisan

    Nov 20, 2020 · Paisan (Italian: Paisà, literally "[Fellow] countryman") is a 1946 Italian neorealist war drama film directed by Roberto Rossellini, the second of a trilogy by Rossellini. It is divided into six episodes. They are set in the Italian campaign during World War II when Nazi Germany was losing the war against the Allies.

    • 10 December 1946
    • Rod E. Geiger, Roberto Rossellini, Mario Conti
  8. Stromboli (film) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Stromboli_(film)

    Nov 10, 2020 · From Wikipedia, the free encyclopedia Stromboli, also known as Stromboli, Land of God (Italian: Stromboli, terra di Dio), is a 1950 Italian-American film directed by Roberto Rossellini and featuring Ingrid Bergman. The drama is considered a classic example of Italian neorealism.

  9. Journey to Italy - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Journey_to_Italy

    Nov 09, 2020 · One of the most quietly revolutionary works in the history of cinema, Roberto Rossellini’s third feature starring Ingrid Bergman (his wife at the time), from 1953, turns romantic melodrama into intellectual adventure. ...

  10. Isabella Rossellini - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Isabella_Rossellini

    3 days ago · The daughter of the Swedish actress Ingrid Bergman and the Italian film director Roberto Rossellini, she is noted for her successful tenure as a Lancôme model, and for her roles in films such as Blue Velvet (1986) and Death Becomes Her (1992). Rossellini received a Golden Globe Award nomination for her performance in Crime of the Century (1996).

  11. Ingrid Bergman - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Ingrid_Rossellini

    6 days ago · In the same month the film was released, she gave birth to a boy, Renato Roberto Ranaldo Giusto Giuseppe ("Robin") Rossellini (born 2 February 1950). [63] : 18 A week after her son was born, according to the Mexican law, she divorced Lindström and married Rossellini by proxy. [144]

    • Actress
    • 29 August 1982 (aged 67), London, England
  12. People also search for