Yahoo Web Search

  1. List of Ford vehicles - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › List_of_Ford_vehicles

    In 1988 Ford Motor Company sold 80% of Ford-New Holland Inc. to Fiat, and in 1991 Fiat acquired the remaining 20%, with the agreement to stop using the Ford brand by 2000. By 1999, Fiat had discontinued the use of both its own and the Ford name, and united them both under the New Holland brand.

    Model
    Model
    Calendar year introduced
    Current model(Introduction)
    BRONCO
    1966
    2020
    BRONCO SPORT
    2020
    2020
    ECOSPORT
    2003
    2013
    EDGE/ENDURA
    2006
    2015
  2. Ford Motor Company - Simple English Wikipedia, the free ...

    simple.wikipedia.org › wiki › Ford_Motor_Company

    For other uses, see Ford (disambiguation). The Ford Motor Company (often known as Ford) is an American company that makes vehicles. This company is named after its founder, Henry Ford. These brands are also made by Ford:

    • June 16, 1903; 117 years ago
    • Automotive
  3. Ford - Wikipedia

    sco.wikipedia.org › wiki › Ford

    Frae Wikipedia, the free beuk o knawledge For ither uises, see Ford (disambiguation). The Ford Motor Company (NYSE : F) is a American multinaitional corporation based in Dearborn, Michigan, a suburb o Detroit. It wis foondit bi Henry Ford an incorporatit on 16 Juin 1903.

  4. Ford Motor Company - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.wikipedia.org › wiki › Ford_Motor_Company

    Ford Motor Company, más conocida como Ford, es una empresa multinacional de origen estadounidense, especializada en la industria automotriz.. Con su sede central ubicada en Dearborn, Estado de Míchigan, la empresa se expandió a nivel mundial destacándose principalmente en el rubro de producción de automóviles.

    Localización
    Ciudad
    Nombre
    Productos
    AutoAlliance International
    Ford Mustang Mazda 6 Ford Fusion
    Buffalo Stamping
    Componentes
    Chicago Assembly
    Ford Taurus Lincoln MKS Ford Explorer
    Chicago Stamping
    Componentes
    • Delaware corporation
    • Automoción
  5. People also ask

    What is the official name of Ford?

    What is the background of Ford?

    What is Ford site?

    What are the products of Ford Motor Company?

  6. Ford F-Series - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Ford_F_Series

    The Ford F-Series is a series of trucks marketed and manufactured by Ford.In production since 1948, the F-Series is a range of light-duty trucks marketed as full-size pickup trucks, slotted above the compact Ford Ranger in the Ford truck model range.

    • Ford Lobo (Mexico, 1992–present)
    • Full-size pickup truck
    • 1948–present
    • Ford
  7. Ford – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › Ford
    • Unternehmen
    • Vorgeschichte
    • Historie
    • Entwicklung
    • Finanzierung
    • Hintergrund
    • Geschichte

    Die Ford Motor Company mit Sitz im US-amerikanischen Dearborn ist nach Toyota, Volkswagen, General Motors und Hyundai der fünftgrößte Autohersteller weltweit (Stand 2014) mit einem Umsatz von 159,6 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar. Ursprung des Konzerns ist eine von Henry Ford in Detroit 1903 gegründete Fabrik. Mit der Einführung der Fließbandproduktion im Jahr 1913 brachte Ford einen radikalen Umbruch in der neu entstehenden Autoindustrie.

    Am 1. Januar 1919 folgte Edsel Ford seinem Vater an die Spitze des Konzerns, dieser behielt aber trotzdem Einfluss auf das Management. In den 1920er Jahren verlor die Firma Marktanteile. Ihr erklärtes Ziel war, ein günstiges Auto zu bauen, das sich jeder Arbeiter leisten konnte. Um die Preise gering zu halten, bot man keine Zusatzausstattung an. General Motors und andere Firmen hatten schon begonnen, Autos auch in anderen Farben anzubieten, teilweise besser ausgestattet und auch luxuriöser. Diese Firmen hoben auch den Kreditrahmen der Kunden an, sodass sie sich die teureren Autos leisten konnten. Ford beklagte damals, die Kredite schädigten die Wirtschaft, aber aufgrund von Marktzwängen fügte sich Ford schließlich in die Rolle des zweiten Siegers. Ab dem Jahr 2000 geriet Ford durch eine falsche Modellpolitik auf dem Heimatmarkt in eine schwere Krise. Der Konzern hatte sich auf die renditestarken SUVs (Ford Explorer) und Pick-ups (Ford F-Serie) gestützt und den Markt für kompakte Pkw gegenüber ausländischen Herstellern vernachlässigt. Der damit einhergehende Verlust an Marktanteilen wurde lange ignoriert. Nachdem SUVs, Pickups und andere große Wagen wegen gestiegener Benzinpreise schwieriger abzusetzen waren, sah sich Ford wegen anhaltender Auslastungsprobleme in seinen Werken einer Rabattschlacht ähnlich wie General Motors und Chrysler ausgesetzt. Der von 2006 bis Mitte 2014 amtierende Chef des Ford-Konzerns, Alan Mulally, hatte deswegen ein drastisches Sanierungsprogramm beschlossen, das ca. 11 Milliarden US-Dollar kostete und in dessen Rahmen 44.000 Arbeitsplätze abgebaut werden sollten. Bis zu 16 Produktionsstandorten drohte in diesem Zusammenhang die Schließung. Mit einem sukzessiv neu zu entwickelnden Modellprogramm sollte die Wende zu sparsameren Fahrzeugen geschafft werden. Dabei gehe der Trend verstärkt zu kompakten Fahrzeugen sowohl im Mittelklassesegment als auch im Segment der SUV, wo der Trend weg von schweren Geländewagen hin zu leichteren sogenannten Crossover-Modellen wie den Modellen Edge und Freestyle gehe.

    Mit der Produktion von Traktoren der Marke Fordson (Henry Ford and Son) erschloss der Konzern ab 1917 einen zusätzlichen Markt. Die Fordson-Traktoren wurden ab 1964 unter dem Namen Ford weiter produziert. Das Landmaschinengeschäft erweiterte die Firma durch den Aufkauf von New Holland 1986 beträchtlich; weiterhin wurde 1987 der kanadische Landmaschinenhersteller Versatile übernommen. Bereits 1991 wurde die Landmaschinensparte und damit New Holland und Versatile an Fiat verkauft. Mit diesem Verkauf wurde Fiat auch zugesichert, Traktoren unter der Marke Ford bis zum Jahr 2000 verkaufen zu können.

    1989 übernahm Ford die Firma Jaguar, weitere zehn Jahre später, 1999, die Pkw-Produktion und die zugehörigen Markenrechte von Volvo.

    Im Juni 2007 berichtete die Financial Times, dass Ford die britischen Tochtergesellschaften Jaguar und Land Rover über die Investmentbanken Goldman Sachs, Morgan Stanley und HSBC verkaufen wolle. Analysten zufolge sollten beide Sparten im Paket rund 10 Milliarden US-Dollar wert sein. Der indische Konzern Tata Motors übernahm im März 2008 beide Firmen.

    Am 9. Dezember 2011 gab Ford bekannt, im kommenden März nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder Dividende ausschütten zu wollen. Gründe seien die gute wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens sowie die Hoffnung auf Rückgewinnung des Vertrauens von Investoren.[10] Am 31. August 2012 baute Ford, nach 109-jähriger Unternehmensgeschichte, das 350-millionste Auto. Es handelt sich um einen roten Ford Focus, der in der thailändischen Fabrik in Rayong vom Band rollte.[11]

    Als deutsches Tochterunternehmen wurde 1925 in Berlin die Ford Motor Company Aktiengesellschaft gegründet. Nach Verlegung des Unternehmenssitzes nach Köln im Jahr 1930 wurde die Firma 1939 in Ford-Werke AG geändert. Nach einem Ausschluss von Minderheitsaktionären (squeeze-out) im Jahre 2002, bei dem die Ford Deutschland Holding GmbH über 95 % der Anteile der deutschen Ford-Werke-AG-Aktien erwarb, folgte im November 2004 die Umwandlung der Rechtsform in Ford-Werke GmbH.

  8. Ford Motor Company – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org › wiki › Ford_Motor_Company

    A primeira companhia fundada por Henry Ford levava seu nome Henry Ford Company, em 3 de novembro de 1901. Em 11 de Agosto do ano seguinte ela se tornou a Cadillac Motor Company, logo depois Henry Ford deixa a companhia e carrega os direitos de seu nome.

  9. Ford Motor Company - Wikipedia

    nl.wikipedia.org › wiki › Ford_Motor_Company

    Ford Motor Company is een Amerikaans automobielconcern dat auto's bouwt onder de eigen naam Ford en Lincoln.De auto's van Ford worden wereldwijd verkocht. In 2017 was het concern de op vier na grootste autobouwer ter wereld.

  10. Tennessee Ernie Ford - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Tennessee_Ernie_Ford

    Ernest Jennings Ford (February 13, 1919 – October 17, 1991), known professionally as Tennessee Ernie Ford, was an American singer and television host who enjoyed success in the country and Western, pop, and gospel musical genres.

  11. People also search for
  1. Ads
    related to: ford wikipedia