Yahoo Web Search

  1. House of Hohenzollern - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/House_of_Hohenzollern

    Georg Friedrich, Prince of Prussia, the current head of the royal Prussian House of Hohenzollern, was married to Princess Sophie of Isenburg on 27 August 2011. On 20 January 2013, she gave birth to twin sons, Carl Friedrich Franz Alexander and Louis Ferdinand Christian Albrecht, in Bremen. Carl Friedrich, the elder of the two, is the heir apparent.

  2. Prince Albert of Prussia (1809–1872) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Prince_Albert_of_Prussia...

    Prince Frederick Henry Albert of Prussia (German: Friedrich Heinrich Albrecht; 4 October 1809 – 14 October 1872) was the fifth son and youngest child of King Frederick William III of Prussia and Louise of Mecklenburg-Strelitz. His parents had fled to East Prussia after the occupation of Berlin by Napoleon, and Albert was born in Königsberg.

  3. Prince Albert of Prussia (1837–1906) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Prince_Albrecht_of_Prussia

    Prince Albert of Prussia (Friedrich Wilhelm Nikolaus Albrecht; 8 May 1837 – 13 September 1906) was a Prussian general field marshal, Herrenmeister (Grand Master) of the Order of Saint John from 1883 until his death, and regent of the Duchy of Brunswick from 1885, also until his death.

  4. Albrecht Friedrich (Preußen) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Albrecht_Friedrich_(Preußen)
    • Herkunft
    • Kindheit und Jugend
    • Auswirkungen
    • Tod

    Albrecht Friedrich wurde als Sohn des ersten Herzogs in Preußen, Albrecht von Brandenburg-Ansbach, und seiner zweiten Frau Anna Maria von Braunschweig am 29. April 1553 auf der Burg Neuhausen im Samland geboren.

    Er genoss eine gute Erziehung. Als am 20. März 1568 sowohl sein Vater als auch seine Mutter an der Pest starben, beerbte er seinen Vater als Herzog in Preußen. Da er zu diesem Zeitpunkt erst 14 Jahre alt war, stand er bis 1571 unter Vormundschaft der seit 1566 von der ständischen Partei geführten Oberräte. Im Bund mit der Geistlichkeit, allen voran Heshusius, Bischof von Samland, tyrannisierten diese den jungen, verwaisten, jeder Stütze beraubten Fürsten so sehr, dass er bald nach seinem 1571 erfolgten Regierungsantritt in Depressionen verfiel.

    Ihm folgten als Regenten 1603 Kurfürst Joachim Friedrich und 1608 dessen Sohn Johann Sigismund, Albrechts Schwiegersohn aus dessen Ehe mit seiner ältesten Tochter Anna.

    Albrecht Friedrich starb in völliger geistiger Verwirrtheit am 27. August 1618 in Fischhausen, ohne einen männlichen Erben zu hinterlassen. Damit fiel sein Herzogtum an die brandenburgische Linie der Hohenzollern.

  5. The wedding of Prince Georg Friedrich of Prussia and Princess ...

    www.nettyroyal.nl/engagements-weddings/the...

    Dec 21, 2013 · The Friedenskirche (Church of Peace) where the wedding of Prince Georg Friedrich of Prussia and Princess Sophie von Isenburg took place on Saturday August 27th 2011, is located in the south eastern part of the park of Sanssouci and was built for king Frederick William IV. of Prussia (1795-1861) from 1845 to 1848 by the architects Ludwig Persius ...

  6. Stillborn Son von Preußen (Hohenzollern), Prinz (1832 - 1832 ...

    www.geni.com/people/Stillborn-Son-von-Preußen...

    Genealogy profile for Stillborn Son von Preußen, Prinz Stillborn Son von Preußen (Hohenzollern), Prinz (1832 - 1832) - Genealogy Genealogy for Stillborn Son von Preußen (Hohenzollern), Prinz (1832 - 1832) family tree on Geni, with over 200 million profiles of ancestors and living relatives.

  7. People also ask

    Who was prince friedrich of prussia?

    Who founded the cadet Swabian branch of the House of Hohenzollern?

    Who was Albert von Rauch's wife?

    What are the branches of the Hohenzollern family?

  8. Friedrich Von Brandenburg - Historical records and family ...

    www.myheritage.com/names/friedrich_von brandenburg

    Friedrich Wilhelm I "der Große Kurfürst" von Brandenburg (born von Brandenburg (Hohenzollern)) was born on month day 1620, at birth place, to Georg Wilhelm von Brandenburg a.d.H. Hohenzollern and Elisabeth Charlotte von Brandenburg a.d.H. Hohenzollern (born von der Pfalz).

  9. Georg Friedrich Prinz von Preußen – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Georg_Friedrich_Prinz_von...
    • Übersicht
    • Herkunft
    • Frühe Jahre
    • Funktionen
    • Familie
    • Kontroversen
    • Kritik

    Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen (* 10. Juni 1976 in Bremen) ist ein deutscher Unternehmer und seit 1994 Oberhaupt des Hauses Hohenzollern.

    Georg Friedrich Prinz von Preußen ist der Sohn von Louis Ferdinand Prinz von Preußen junior (19441977) und seiner Ehefrau Donata, geb. Gräfin zu Castell-Rüdenhausen (19502015) sowie Ururenkel des letzten Deutschen Kaisers und Königs von Preußen Wilhelm II. (18591941; reg. 18881918). Er hat eine jüngere Schwester, Cornelie-Cécile Prinzessin von Preußen (* 1978).

    Kurz nach seinem erstem Geburtstag verunglückte sein Vater während einer Wehrübung als Reserveoffizieranwärter tödlich. Georg Friedrich Prinz von Preußen verbrachte seine Kindheit und Jugend wie seine Schwester in Fischerhude bei Bremen und besuchte zunächst das Gymnasium in Bremen und später in Oldenburg. Das Abitur legte er auf dem Glenalmond College bei Perth in Schottland ab. Im Anschluss an eine zweijährige Militärzeit bei den Gebirgsjägern in Mittenwald studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg in Sachsen.

    Nach dem Tod seines Großvaters Louis Ferdinand Sr. am 25. September 1994 wurde er gemäß den Bestimmungen des Hausgesetzes des Hauses Preußen Chef des Hauses. Als Oberhaupt der Familie führt er die Familiengeschäfte und vertritt die Hohenzollern in der Öffentlichkeit. Ihm gehört die Burg Hohenzollern zu zwei Dritteln (das übrige Drittel gehört Karl Friedrich von Hohenzollern, dem Oberhaupt der schwäbischen Linie) sowie die Prinzeninsel in Plön und einige andere Immobilien. Von deutschen Monarchisten wird er als Anwärter auf einen eventuellen preußischen oder deutschen Thron gesehen, sagt aber selbst, dass er keine politische Rolle für sich anstrebe.[1][2] Er vergleicht seine Rolle mit der eines Unternehmers, der einen alteingesessenen Familienbetrieb weiterführt.[2]

    Georg Friedrich Prinz von Preußen heiratete 2011 Sophie von Isenburg, Tochter von Franz Alexander Fürst von Isenburg (19432018)[8] und seiner Ehefrau Elisabeth Christine, geb. Gräfin von Saurma-Jeltsch. Das Paar wurde von Oberbürgermeister Jann Jakobs im Trausaal des Stadthauses in Potsdam getraut. Im August 2011 fand die kirchliche Trauung im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der Friedenskirche zu Potsdam statt. Die Trauung mit über 650 Gästen aus dem deutschen und internationalen Hochadel wurde in einer dreistündigen, von Rolf Seelmann-Eggebert und Tatjana Jury moderierten Sendung vom rbb live übertragen und von rund 160.000 Zuschauern verfolgt.[9] Am 20. Januar 2013 kamen in Bremen die Zwillingssöhne Carl Friedrich Franz Alexander und Louis Ferdinand Christian Albrecht zur Welt.[10] Die Tochter Emma Marie Charlotte Sophie wurde am 2. April 2015 in Bremen geboren, Sohn Heinrich Albert Johann Georg am 17. November 2016.[11]

    Seit etwa 2014 stand Georg Friedrich von Preußen nach Presserecherchen in diskreten Verhandlungen mit dem Bund um Rückgabe oder Entschädigung für bedeutende Kunstwerke, die einst seinen Vorfahren gehörten und sich nun in Museen befinden. Die Auseinandersetzung eskalierte 2019, als Teile der Forderungen des Hauses Hohenzollern sowie deren Einstufung durch eine gemeinsame Stellungnahme der Stiftungen Preußische Schlösser und Gärten und Preußischer Kulturbesitz sowie des Deutschen Historischen Museums als weitgehend überzogen und inakzeptabel der Öffentlichkeit bekannt wurden. Unter den Forderungen befinden sich u. a. mehrere Zehntausend Kunstobjekte und ein Wohnrecht im Schloss Cecilienhof. Dies sorgte für weitreichende Kritik.[7][15][16][17]

    Dabei wurde weniger die juristische Seite der Forderung der Hohenzollern kritisiert, als vielmehr die ethische Bewertung. Bernd Stegemann bezeichnete die Hohenzollern in diesem Zusammenhang in einem Beitrag des Magazins Cicero als \\"Familien-Clan\\", der \\"über tausend Jahre die mitteleuropäische Geschichte mit Kriegen, Vetternwirtschaft und Katastrophen heimgesucht\\" habe und \\"nach den letzten beiden totalen Niederlagen wieder angelaufen\\" komme und nun \\"auf die Aushändigung seines kriminell zusammengerafften Reichtums\\" klage.[18] Katja Kipping bezeichnete die Forderungen als \\"maßlos und geschichtsvergessen\\".[19][20] Laut dem Historiker Sven Felix Kellerhoff würden diese Forderungen \\"das Fundament der demokratischen Gesellschaft [unterminieren]\\".[21] Der Historiker und Experte für die Hohenzollern, Stephan Malinowski, bezeichnete die Forderungen als \\"sprachlos machende Maßlosigkeit\\".[22]

  10. Stammliste der Hohenzollern – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Stammliste_der_Hohenzollern

    Linie Hohenzollern-Brandenburg (Von Albrecht Achilles bis Joachim Friedrich) Friedrich I. (Brandenburg) (1371–1440), Kurfürst von Brandenburg ⚭ Elisabeth von Bayern (1383–1442), Tochter von Friedrich (Bayern) (1339–1393), gen. der Weise; → Vorfahren siehe oben, Linie Hohenzollern-Nürnberg