Yahoo Web Search

  1. Gelsenkirchen - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Gelsenkirchen

    Jan 14, 2021 · Gelsenkirchen was a target of strategic bombing during World War II, particularly during the 1943 Battle of the Ruhr and the Oil Campaign. Three quarters of Gelsenkirchen was destroyed and many above-ground air-raid shelters such as near the town hall in Buer are in nearly original form.

  2. Gelsenkirchen – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Gelsenkirchen

    20 hours ago · Gelsenkirchen besitzt zudem einen American-Football-Verein. Die Gelsenkirchen Devils wurden 1992 gegründet und spielen zurzeit in der Regionalliga NRW. Ferner hat Gelsenkirchen 25 ansässige Schützenvereine. Der älteste, der Schützenverein Buer, wurde 1769 und der jüngste, die Bürgerschützengilde Sutum, 2001 gegründet.

    • 104,94 km²
    • 48 m ü. NHN
  3. People also ask

    What are the cities in Gelsenkirchen?

    What was Gelsenkirchen in World War 2?

    What are some examples of Gelsenkirchen?

  4. Das Wunder des Malachias – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Das_Wunder_des_Malachias
    • Übersicht
    • Handlung
    • Hintergrund
    • Drehorte

    Das Wunder des Malachias ist ein Schwarz-Weiß-Film des deutschen Regisseurs Bernhard Wicki. Er wurde zum Teil in Gelsenkirchen und Düsseldorf gedreht und am 3. Juli 1961 in Berlin uraufgeführt. Der Film basiert auf dem Roman Das Wunder des Malachias (Originaltitel: Father Malachyas' Miracle) von Bruce Marshall. Das Wunder des Malachias war bei weitem kein so großer Erfolg wie Wickis Film Die Brücke und ist heute nahezu in Vergessenheit geraten. Der Film zeichnet ein pointiertes Sittenbild der modernen Gesellschaft und insbesondere der Werbe- und Marktwirtschaft. Naiver Wunderglauben einerseits und skrupellose Geschäftemacherei werden mit teilweise schwarzhumorigem Wortwitz vorgeführt.

    Neben einer Kirche in einer blühenden Industriestadt befindet sich die Eden-Bar, ein Vergnügungs-Etablissement, in dem Amüsier-Damen ein und aus gehen. Der weltfremde Mönch Pater Malachias sieht in dem Lokal einen Sündenpfuhl und betet zu Gott, er möge die Eden-Bar hinfortnehmen. Dieser erhört ihn prompt und versetzt das Gebäude mitsamt Bar und den darin befindlichen Personen auf eine Insel in der Nordsee. Dieses offensichtliche Wunder zieht bald mehr und mehr Aufmerksamkeit auf sich. In den Medien machen verschiedene Personen aus Politik und Wissenschaft Erklärungsversuche, können jedoch die Unerklärlichkeit des Geschehens letztendlich nicht leugnen. Alles deutet darauf hin, dass tatsächlich Gott das Gebäude hinweggenommen hat. Die katholische Kirche steht dieser Auslegung kritisch gegenüber, da sie einen massiven Kontrollverlust in Glaubensfragen oder gar eine Blamage befürchtet, falls sich das ganze als Fälschung entpuppen sollte. Währenddessen pilgern Gläubige aus aller Welt zum ehemaligen Standort der Bar. Um die Wunderstätte herum entsteht nach und nach ein Rummelplatz, auf dem viele Bürger der Stadt die Gunst der Stunde einfallsreich nutzen, um Geld zu verdienen, etwa durch den Verkauf angeblichen Wunderwassers, Malachias-Stollen und Modellen der Edenbar. Gleichzeitig beginnen Geschäfts- und Werbeleute mit der generalstabsmäßigen Vermarktung des Wunders. Die Geschichte wird medial ausgeschlachtet und kommerziell verwertet. Eine junge Frau, die sich in der fraglichen Nacht in der Bar befand, wird über Nacht zum Star. Pater Malachias steht dem größer werdenden Rummel um das Wunder und seine Person hilflos gegenüber. Scharen von Journalisten drängen mit Interview-Wünschen auf ihn ein, die Kirche wird von Wundergläubigen belagert, die sich eine Segnung oder Berührung durch den Pater erhoffen. Der weltfremde Mann, der lange im Kloster lebte, wird mit diesen Auswüchsen der modernen, dekadenten Gesellschaft nicht fertig und bereut bald, Gott um das Wunder gebeten zu haben.

    Der Film wurde vom 10. Oktober 1960 bis Ende Januar 1961 in den Ateliers Berlin-Tempelhof und Göttingen gedreht. Drehorte der Außenaufnahmen waren Kiel, Hamburg, Bremerhaven, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Chemische Werke Hüls und Sylt.[1]

    Einen besonderen Stellenwert nimmt der Film in Gelsenkirchen ein, wo viele zentrale Szenen gedreht wurden. Zudem wirkten viele Gelsenkirchener als Statisten mit.[2][3] Die Kirche im Film ist die evangelische Altstadt-Kirche. Das Grundstück der Eden-Bar war eines der letzten Trümmergrundstücke der Stadt, auf dem die Bar lediglich als Kulisse aufgebaut wurde. Für das moderne Casino auf der Nordsee-Insel verwendete man das nahegelegene und damals gerade eröffnete Musiktheater im Revier, das mit der außergewöhnlichen Architektur von Werner Ruhnau und den Wandarbeiten von Yves Klein die ideale Kulisse bot. Auch das Hans-Sachs-Haus, ein weiterer prägender Bau der Gelsenkirchener Innenstadt, ist im Film zu sehen. Dazu kommen verschiedene Aufnahmen aus Gelsenkirchener Industriebetrieben (Fabrikhalle der Rheinstahl Eisenwerke Gelsenkirchen, Hydrier-Anlage der Gelsenberg Benzin AG, Zentralkokerei von Mannesmann) und Straßenaufnahmen.[4]

    • Das Wunder des Malachias
    • Deutsch
  5. Heinrich Breloer - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Breloer

    Dec 27, 2020 · Heinrich Breloer (German pronunciation: [ˌbʀeˈløːɐ̯], born 17 February 1942 in Gelsenkirchen) is a German author and film director.He has mainly worked on docudramas related to modern German history and has received many awards.

  6. FC Schalke 04 - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Schalke_04

    4 days ago · Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., commonly known as FC Schalke 04 (German: [ɛf tseː ˈʃalkə nʊl fiːɐ̯]), Schalke 04, or abbreviated as S04 (German: [ˈɛs nʊl fiːɐ̯]), is a professional German football and multi-sports club originally from the Schalke district of Gelsenkirchen, North Rhine-Westphalia.

    • 4 May 1904; 116 years ago as Westfalia Schalke
    • Die Königsblauen (The Royal Blues), Die Knappen (The Miners)
    • Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
    • S04
  7. Wuppertal Schwebebahn - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Wuppertal_Schwebebahn

    2 days ago · The Museum of Modern Art has a two-minute film from 1902 featuring the Schwebebahn. A colorized and upscaled version of the 1902 film is now available and has been matched with a recent video. Other fiction. Some of the events in Le Feu de Wotan, a Belgian bande dessinée in the Yoko Tsuno series, take place in the Schwebebahn.

  8. Gelsenkirchener Behandlungsverfahren – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Gelsenkirchener_Behand...

    Jan 11, 2021 · Das Gelsenkirchener Behandlungsverfahren ist ein umstrittenes, wissenschaftlich nicht anerkanntes Behandlungsverfahren für Neurodermitis und Asthma bronchiale, das nur an der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen angeboten und 2020 eingestellt wurde.

  9. Gladbeck - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Gladbeck

    5 days ago · Gladbeck is predominantly surrounded by Bottrop, Gelsenkirchen, Dorsten and by Essen in the south. History Pre-industrial society. Early archeological finds prove a population in the region of Gladbeck already in about 2000 BC. It was first mentioned in 1020 as Gladbeki and was originally a small village of 300 inhabitants.

  10. Elefanter och människan – Wikipedia

    sv.wikipedia.org/wiki/Elefanter_och_människan

    5 days ago · Monopolet bryts. Firma Ruhe i Alfeld, som under tre generationer mellan 1860 och 1993 sålde elefanter till hela världen, öppnade Ruhr Zoo i Gelsenkirchen, Autosafari Reserva Africana på Mallorca, Wingst Zoo och Brunkensen Kinderzoo, samt mellan 1931 och 1971 hyrde hela Hannover Zoo.

  11. People also search for