Yahoo Web Search

  1. About 19,100,000 search results

  1. Johann Kaspar Schiller war der Sohn des Schultheißen Johannes Schiller (* 1682), dessen Vorfahren vorwiegend Weingärtner und Handwerker im Remstal waren, und dessen Ehefrau Eva Margarete Schiller, geborene Schatz (* 1690). Er erhielt zunächst bis 1734 Unterricht in Latein durch einen Hauslehrer.

  2. Aug 7, 2021 · Johann Kaspar Schiller. Johann Kaspar Schiller (* 27. Oktober 1723 in Bittenfeld; † 7. September 1796 in Stuttgart) war Offizier und Hofgärtner des Herzogs von Württemberg. Er ist der Vater Friedrich Schillers. Johann Kaspar Schiller war der Sohn eines Schultheißen, dessen Vorfahren vorwiegend Weingärtner und Handwerker im Remstal waren.

    • Leben
    • Schriften
    • Literatur
    • Weblinks

    Johann Kaspar Schiller war der Sohn eines Schultheißen, dessen Vorfahren vorwiegend Weingärtner und Handwerker im Remstal waren. Er erhielt zunächst bis 1734 Unterricht in Lateindurch einen Hauslehrer. Nach vierjähriger Feldarbeit ging er 1738 in die Lehre als Barbier und Wundarzt in Denkendorf und Backnang. Auf seiner Wanderschaft 1741 kam er unte...

    Oekonomische Beyträge zur Beförderung des bürgerlichen Wohlstandes (1767–1768)
    Betrachtungen der landwirtschaftlichen Dinge in dem Herzogthum Wuerttemberg, zweytes Stück: Vom Weinbau, aufgesetzt von einem herzogl. Offizier, Stuttgart, bey Christoph Friederich Cotta, Hof- und...
    Die Baumzucht im Großen aus zwanzigjährigen Erfahrungen im Kleinen in Rücksicht auf ihre Behandlung, Kosten, Nutzen und Ertrag, beurteilt von J. C. Schiller (1793 und 1795) Nachdruck Eugen Ulmer (1...
    Peter Lahnstein: Schillers Leben. Biographie. List, München 1990, ISBN 3-471-78050-5
    Friedrich Pfäfflin (Hrsg.): Schiller. Ständige Ausstellung des Schiller-Nationalmuseums und des deutschen Literaturarchivs Marbach am Neckar(= Marbacher Kataloge; Bd. 32). Dt. Schiller-Gesellschaft...
    Johann Caspar Schiller: Vom Weinbau, herausgegeben von Isolde Döbele-Carlesso. Carlesso Verlag, Brackenheim 2006, ISBN 978-3-939333-02-9
  3. People also ask

    Wie heißt die Mutter von Johann Caspar?

    Was bedeutet das Gebet von Johann Caspar?

    Was machte Friedrich Schiller?

  4. Dass Johann Caspar in seinen Lebenserinnerungen "die Scheußlichkeiten der damaligen rechtswidrigen und gewalttätigen Werbungen und die Meutereien der ausziehenden Truppen“ kaum erwähnt und wenn, dann Revolten dagegen als "aus einer von Übelgesinnten ausgestreuten Furcht vor einem Religionskrieg“ (Johann Caspar Schiller) abtut, resultiert offenbar aus seiner unbedingten Loyalität als Offizier gegenüber seinem Landesherrn, die bis in solche privaten Aufzeichnungen hinein zu spüren ist.

    • Vom Offizier Zum Pomologen
    • Baumschule Mit Wachstumspotenzial
    • Nachhaltigkeit und Luftreinhaltung

    Johann Caspar Schiller kam 1723 im nördlich von Stuttgart gelegenen Bittenfeld als Sohn eines Schultheißen zur Welt und absolvierte eine Lehre als Barbier und Wundarzt. 1753 trat er als Soldat in die Dienste des Herzogs Carl Eugen und brachte es bis zum Offizier. Seine Leidenschaft gehörte aber nicht dem Kriegswesen, sondern der Obstbaumkunde bzw. ...

    Der Pomologe packte kräftig an und gestaltete das Gelände um, an den dichtenden Sohn schrieb er: Offenbar hatte er zum Einstand aus seinem privaten Garten in Ludwigsburg 4000 Obstbäume mitgebracht. Im Januar 1793 – nach acht Jahren – meldete er seinem Sohn, dass ihm vom herzoglichen Kollegium noch eine große Baumschule mit 40.000 Bäumen übertragen ...

    Nach dem Tod von Herzog Carl Eugen ging es mit der Baumzucht auf der Solitude schnell bergab. Sie wurde teilweise aufgegeben und teilweise verlegt. Familie Schiller musste in eines der kleinen Kavaliershäuser umziehen. Dort starb Johann Caspar Schiller am 7. September 1796. In das Gedächtnis der Nachwelt hat er sich als despotischer Vater des Dicht...

  5. Gemeinsam reisten sie am 25. September 1792 nach Rudolstadt und waren zu Gast bei Schillers Schwiegermutter Louise von Lengefeld. Als Schiller mit Charlotte in den Jahren 1793/94 nach Württemberg reiste, kam es zu weiteren Begegnungen. Es sollten die letzten sein. Ihr Mann Johann Caspar starb am 7. September 1796, vermutlich an Prostata-Krebs.

  1. People also search for