Yahoo Web Search

  1. About 114,000 search results
  1. Johann Kaspar Schiller (* 27.Oktober 1723 in Bittenfeld; † 7. September 1796 auf dem Schloss Solitude bei Gerlingen (Württemberg), begraben 9. September 1796 an der Petruskirche in Gerlingen) war Offizier und Hofgärtner des Herzogs von Württemberg.

    • 27. Oktober 1723
    • Schiller, Johann Kaspar
    • Bittenfeld
    • Leben
    • Schriften
    • Literatur
    • Einzelnachweis
    • Weblinks

    Johann Kaspar Schiller war der Sohn eines Schultheißen, dessen Vorfahren vorwiegend Weingärtner und Handwerker im Remstal waren. Er erhielt zunächst bis 1734 Unterricht in Lateindurch einen Hauslehrer. Nach vierjähriger Feldarbeit ging er 1738 in die Lehre als Barbier und Wundarzt in Denkendorf und Backnang. Auf seiner Wanderschaft 1741 kam er unter anderem auch an den Bodensee (Lindau) sowie nach Nördlingen. 1745 wurde er Soldat und Feldscher bei verschiedenen Truppenteilen und Staaten. 1749 wurde er in Marbach als Wundarzt examiniert und trat 1753 als Soldat in die Dienste des Herzogs Carl Eugen. 1759 wurde er zum Leutnant befördert und wurde 1767 Hauptmann in Ludwigsburg. Hier erarbeitete er neben seinem Soldatenberuf zahlreiche Verbesserungsvorschläge für die Landwirtschaft. Aufgrund seiner Interessen wurde er 1775 Leiter der herzoglichen Hofgärten auf Schloss Solitude. Zudem leitete er die Forstbaumschulen des Landes. Schiller gilt als Pionier der damals modernen Landwirtschaft...

    Oekonomische Beyträge zur Beförderung des bürgerlichen Wohlstandes (1767–1768)
    Betrachtungen der landwirtschaftlichen Dinge in dem Herzogthum Wuerttemberg, zweytes Stück: Vom Weinbau, aufgesetzt von einem herzogl. Offizier, Stuttgart, bey Christoph Friederich Cotta, Hof- und...
    Die Baumzucht im Großen aus zwanzigjährigen Erfahrungen im Kleinen in Rücksicht auf ihre Behandlung, Kosten, Nutzen und Ertrag, beurteilt von J. C. Schiller (1793 und 1795) Nachdruck Eugen Ulmer (1...
    Peter Lahnstein: Schillers Leben. Biographie. List, München 1990, ISBN 3-471-78050-5
    Friedrich Pfäfflin (Hrsg.): Schiller. Ständige Ausstellung des Schiller-Nationalmuseums und des deutschen Literaturarchivs Marbach am Neckar(= Marbacher Kataloge; Bd. 32). Dt. Schiller-Gesellschaft...
    Johann Caspar Schiller: Vom Weinbau, herausgegeben von Isolde Döbele-Carlesso. Carlesso Verlag, Brackenheim 2006, ISBN 978-3-939333-02-9

    ↑ Dies geschah seiner Kenntnis nach auf Empfehlung des damaligen Rentkammer-Vizedirektors, seines engen Freundes Johann Christoph Dertinger (1731–1787), eines Neffen von Prälat Friedrich Christoph...

    • 27. Oktober 1723
    • Schiller, Johann Kaspar
    • Bittenfeld
  2. Aug 07, 2021 · Johann Kaspar Schiller. Johann Kaspar Schiller (* 27. Oktober 1723 in Bittenfeld; † 7. September 1796 in Stuttgart) war Offizier und Hofgärtner des Herzogs von Württemberg. Er ist der Vater Friedrich Schillers. Johann Kaspar Schiller war der Sohn eines Schultheißen, dessen Vorfahren vorwiegend Weingärtner und Handwerker im Remstal waren.

    • October 27, 1723
    • Stuttgart, Baden-Wuerttemberg, Germany
  3. Johann Caspar Schillers wirkte ab 1775 als Oberaufseher über die herzoglichen Gartenanlagen und Leiter der Baumschule auf dem westlich von Stuttgart gelegenen Schloss Solitude. Seine Arbeit brachte den Obstanbau im gesamten Herzogtum Württemberg entscheidend voran. Dass das Land noch heute für seine ökologisch wertvollen Streuobstwiesen bekannt ist, liegt nicht zuletzt am Wirken von ...

  4. Johann Caspar SCHILLER wurde geboren Oct 27 1733 in Bittenfeld, Sohn von Johannes SCHILLER und Margaretha Eva SCHATZ. Er heiratete Jul 22 1779 mit Elisabeth Dorothea KODWEIß , sie bekamen 7 Kinder. Er ist verstorben Sep 07 1796 in Schloß Solitude. Diese Informationen sind Teil von Stammbaum der Familien Lüngen und Jaeger von Joerg Luengen bei Genealogie Online .

    • Male
    • Baden-Württemberg
  5. Väterlicherseits stammt die Familie von Vorfahren ab, die als württembergische Weinbauern, Bäcker, Gastwirte und Küfer im Remstal leben, und von denen einige über mehrere Generationen hinweg das Schultheißenamt ausüben. Auch der Vater von Johann Caspar, Johannes Schiller (1682 - 1730) übt das Amt neben seinem Beruf als Bäcker aus.

  6. Aug 29, 2021 · Hinter dem Haus lebte Johann Caspar seine eigentliche Leidenschaft, den Obstbau. Aus Apfelkernen zog und veredelte, hegte und pflegte er zig Apfelbäume..Johann Caspar Schiller als Leutnant im Alter von etwa 35 Jahren. Laut: Walter Hoyer (Hrsg.): Schillers Leben dokumentarisch. Kiepenheuer & Witsch, Köln/Berlin 1967, S. 850. Public Domain Lizenz.

  1. People also search for