Yahoo Web Search

  1. About 1,770 search results

  1. Höhe über dem Meeresspiegel (auch See-oder Meereshöhe) bezeichnet den lotrechten Abstand eines bestimmten Punktes in Bezug auf ein festgelegtes Meeresniveau. Als Nullniveau dieser geodätischen Höhenangaben wird dabei ein mittlerer Meeresspiegel angegeben, der aus lokalen Messungen von Küstenpegelstationen ermittelt sein kann oder per Definition festgelegt wird.

  2. Ortalama deniz seviyesinden yükseklik - Vikipedi. Bu Vikipedi sürümündeki dil bağlantıları sayfanın en yukarısında, madde başlığının sağ tarafında yer alıyor. Yukarı gidin. 1 Yükseklik referansı olarak deniz seviyesinin kullanımı. 2 Bazı ülkelerin kullandığı resmi yükseklik sistemleri.

    • Grundsätzlichs
    • Im Alemannische Sprochruum
    • Höhepünkt / Tüüfpünkt
    • Einzelnochwys

    Um d Höchi über em Meeresspiegel chöne z bestimme, muess mer emol en langjöhrige Mittelwert vom Meeresspiegel ame bestimmte Ort berächne. Verschidni Länder händ en underschidliche Bezugspunkt, es wird de Pegel vo verschidnige Meer gnoo. Und drumm gits au Abwichige a de Gränze vo Nochberstaate, wo au scho zu Panne gfüert händ.Genau so underschidlich...

    Dütschland

    Z Dütschland hät d Bezeichnig Normalnull (NN) bis Endi 1992 gulte. Sither heissts Normalhöhennull, abgchürtzt NHN. Vor de Umstellig, wia au sither, nimmt mer de Meeresspiegel vo de Nordsee z Amschderdamals Nullhöchi.

    Frankriich

    In Frankriich isch de Mittelwärt vom Mittelmeer z Marseille de Messpunkt. D Höchi wird mit mètres au-dessus du niveau de la mer (Meter über dem Meeresspiegel), abgchürtzt mbezeichnet.

    Fürstetum Liechtestei

    Im Ländlegälted di gliiche Maass, wie i de Schwiz (lueg witer une).

    De högschti Punkt uf de Wält über em Meeresspiegel isch mit 8'848 m im Himalaya zfinde. Z Westeuropa isch die högschti Erhebig i de Alpe, de Mont Blancmit 4'810 m. Wies e Höchi über em Meeresspiegel git, so gits natürli au e Tüüfi under em Meeresspiegel. De tüüfschti Punkt z Europa isch z Holland, wo ganzi Landstrich drü bis vier Meter under em Mee...

    ↑ Planungspanne: Rheinbrücke mit TreppeSpiegel online, Artikel vom 14. Januar 2004
    ↑ Meereshöhe ist nicht gleich MeereshöheArtikel uf swissinfo.ch vom 18. Dezember 2004
  3. De Hööch vun de Eerdböverflach warrt begängig över en’n mittleren Seespegel ( Merenspegel) angeben. Je no Land oder Anwennen warrt en ünnerscheedliche Hööch (wat utrekent warrt) un ünnerscheedliche Pegel (wat meten warrt) brukt. För en heelet Land warrt foken de mittlere Merenspegel (Pegel) an de nohste Waterkant as Null brukt.

    • Geschichte
    • Wappen
    • Wirtschaft
    • Sehenswürdigkeiten
    • Feste und Feiern
    • Am Jakobsweg
    • Parroquias
    • Einzelnachweise

    Einer Legende zufolge wurde die Stadt von den Wikingern gegründet. Sicher ist jedoch eine deutlich frühere Besiedelung in der Steinzeit. In Cudillero wird ein völlig eigenständiger Dialekt, das sogenannte Pixueto, gesprochen. Reste von Wallburgen bestätigen in jedem Fall die Anwesenheit der Kelten / Westgoten.

    Wappenkrone: Kennzeichen eines Stadtwappens
    Schildhaupt, linke Flanke: Wappen der Familie Pravia mit den Linien Cuervo und Cuervo Aragan (spanisch cuervobedeutet „Rabe“)
    Schildhaupt, rechte Flanke: Wappen der Familie Omaña

    Hauptanteil mit weit über 60 % haben in dieser Region traditionell die Landwirtschaft sowie die Fischerei.Kleine und mittelständische Unternehmen – vor allem in der Baubranche – sind in der ganzen Region anzutreffen. Den zweitgrößten Anteil haben die Verwaltungs- und Dienstleistungsbetriebe.

    El Palacio de los Selgas, Schloss
    La capilla del Humilladero, gotischeKapelle vom Ende des 16. Jahrhunderts
    Kirche San Pedro, gotische Kirche aus dem 16. Jahrhundert
    Kirche San Martín in Luiñaaus dem 18. Jahrhundert

    Der Ort ist eine Station am Jakobsweg, dem Camino de la Costa. In Cudillero liegt die Pilgerherberge "Albergue de Peregrinos" «Soto de Luiña» - Soto de Luiña, s/n - 3156-Cudillero, die über 20 Plätze verfügt. Die Telefonnummer der Gemeindeverwaltung lautet 985-59 00 03.

    Die Gemeinde ist in 9 Parroquiasunterteilt: 1. Ballota 2. Cudillero 3. Faedo 4. Novellana 5. Oviñana 6. Piñera 7. San Juan de Piñera 8. San Martín de Luiña 9. Soto de Luiña

    ↑ Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística(Bevölkerungsfortschreibung).
    ↑ Daten, Stand 2009 (PDF; 109 kB) Statistisches Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien (SADEI)
    ↑ 2011 Spanisches Innenministerium
    ↑ 2015 Spanisches Innenministerium (Memento des Originals vom 14. Juni 2015 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und...
    • Asturien Asturien
    • 100,78 km²
  4. Normalhöhennull Die Said ischs ledschde Mol g'ännad worre uff 28. Mäaz 2013, om 04:25. Abrufstatistik De Text isch unter de Lizenz „Creative Commons ...

  5. Braunschweig ( niederdeutsch Brunswiek, ostfälisches bzw. Braunschweiger Platt: Bronswiek [2]) ist eine Großstadt im Südosten des Landes Niedersachsen. Mit 248.823 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2021) ist sie die zweitgrößte Stadt Niedersachsens nach Hannover. Die kreisfreie Stadt ist Teil der im Jahr 2005 gegründeten Metropolregion ...

  1. People also search for