Yahoo Web Search

  1. Rock and roll - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Rock_and_roll

    Rock and roll (often written as rock & roll, rock 'n' roll, or rock 'n roll) is a genre of popular music that evolved in the United States during the late 1940s and early 1950s. [1] [2] [ page needed ] It originated from musical styles such as gospel , jump blues , jazz , boogie woogie , rhythm and blues , [3] and country music . [4]

  2. Rock ’n’ Roll – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Rock_’n’_Roll

    Rock ’n’ Roll (kurz für Rock [ing] and Roll [ing]) ist ein nicht klar umrissener Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er- und frühen 1960er-Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.

  3. People also ask

    What is Rock n Roll?

    What kind of music did rock and roll have?

    Where did rock and roll originate?

    When did rock and roll become popular?

  4. Rock and roll is a form of rock music developed in the 1950s and 1960s. Rock music combines many kinds of music from the United States, such as country music, folk music, gospel music, work, blues and jazz. Rock and roll developed in the early 1950s from a kind of music called rhythm and blues performed by black singers and musicians.

  5. Long Live Rock 'n' Roll - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Long_Live_Rock_'n'_Roll

    Long Live Rock 'n' Roll Story, an album and a book about the making of the LP was released in June 2009 in the "Rock Landmarks" series. The inlay story was written by Jerry Bloom, author of Black Knight , a Ritchie Blackmore's biography.

    • May–July and December 1977
    • Heavy metal
  6. Rock ’n’ Roll (Tanz)

    deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1192687
    • Zusammenfassung
    • Charakteristik
    • Technik
    • Funktionsweise
    • Sport
    • Erscheinungsbild
    • Wettbewerbe
    • Kategorien
    • Struktur

    Rock n Roll ist ein paarweise getanzter akrobatischer Schau- und Turniertanz mit Ursprung in den Vereinigten Staaten.

    Rock n Roll ist ein fröhlicher, schneller und sportlicher Tanz, der stark zuschauerorientiert ist. Er ist geprägt von hoher Präzision der Bewegungen bei hohem Tempo und der flüssigen Kombination von Tanz und spektakulärer Akrobatik, welche teilweise mit den Ängsten des Zuschauers spielt. Rock n Roll wird auf Musik im 4/4-Takt getanzt, die typischerweise einen deutlichen Offbeat aufweist. Im Gegensatz zum Offbeat der Musik wird der Tanz auf den Schlägen 1 und 3 betont. Die Musik ist mit 46 bis 52 TPM sehr schnell. Heute wird nur noch selten auf echte Rock-n-Roll-Stücke getanzt, stattdessen hört man auf Turnieren vor allem moderne Disco- und Popmusik.

    Charakteristisch für den Rock n Roll sind der gesprungene Grundschritt mit Kicks und Kick-Ball-Change und die Akrobatiken. Rock n Roll wird geradlinig getanzt, Kicks und Armbewegungen stehen in einem klar erkennbaren, regelmäßigen Winkel zueinander. Die Tänzer tanzen fast ausschließlich auf den Fußballen, mit Ausnahme der Akrobatiken, bei denen der Herr einen festen, breitbeinigen Stand einnimmt. Bewegungen werden typischerweise schnell und zackig ausgeführt, Arme und Beine sind in gleichem Maße beteiligt. Man unterscheidet beim Rock n Roll zwei unterschiedliche Grundschritte, die nach der Anzahl der Bodenberührungen benannt sind. Der ursprüngliche 6er-Grundschritt weist noch starke Ähnlichkeiten zum Grundschritt des Lindy Hop auf und wird heute nur noch in Tanzschulen gelehrt, um Anfänger langsam an den Tanz heranzuführen: Der technisch anspruchsvolle 9er-Grundschritt ist die Grundlage des modernen Turniertanzes und weist sich nicht nur durch das Kick-Ball-Change, sondern auch durch eine präzisere Kick-Technik aus: Rock-n-Roll-Kicks werden in einer vierphasigen Bewegung ausgeführt: Das Bein wird zunächst hochgezogen, dann waagrecht ausgekickt, wieder zurückgezogen und abgesetzt. Gleichzeitig hüpft der Tänzer locker auf dem anderen Fußballen, das den Boden beim Auskicken und kurz vor dem Absetzen des kickenden Beins berührt; pro Kick ergeben sich somit drei Bodenberührungen. Grundlage vieler Akrobatiken sind die Körperwelle und der Einsteiger. Die Körperwelle besteht aus einer kräftigen Vor-Rück-Bewegung des Beckens, verbunden mit einem Aufrichten durch Strecken der Knie. Sie leitet eine Aufwärtsbewegung der meist eingegrätschten Dame ein, so dass der Herr durch Nutzung seiner Gesäß-, Bauch- und Oberschenkel-Muskeln wenig Armkraft benötigt, um die Dame in die Höhe zu heben.

    Der Kick-Ball-Change ist ein abgewandelter Kick, der mit einer Laufbewegung verbunden ist: Kurz bevor das kickende Bein beim Absetzen den Boden berührt, wird das andere Knie hochgezogen, so dass sich die Reihenfolge der Bodenberührungen umdreht. Der Kick-Ball-Change ermöglicht es, größere Wege zurückzulegen, ohne die Folge der Kicks zu unterbrechen.

    Der Einsteiger ist eine sportliche Variante der Räuberleiter: Der Herr steht tief in den Knien und formt mit beiden Händen ein Trittbrett, auf das die Dame aufspringt. Der Schwung des Einspringens wird ausgenutzt, um die Dame mehrere Meter in die Luft zu katapultieren, wo sie beispielsweise einen Salto ausführen kann. Typische Akrobatikfiguren des Tanzsports sind:

    In der Anfangszeit des Rock n Roll galten Petticoat und Jeans als stilechte Bekleidung. Für den heutigen Tanzstil ist diese Kleidung jedoch zu schwer und schränkt die Bewegungsmöglichkeiten zu sehr ein. Rock n Roll wird auf Turnieren in ein- oder zweiteiligen anzugförmigen Kostümen aus elastischen Kunstfasern getanzt, die oft in grellbunten Farben gehalten und mit glitzernden Strasssteinen geschmückt sind. Die Kleidungsstoffe sind dehnbar und reißfest, denn sie werden insbesondere bei Wickelfiguren erheblichen Belastungen ausgesetzt, zudem sind sie glatt und rutschig um Verkantungen und Reibungsverletzungen bei Akrobatiken wie dem Todessturz vorzubeugen. Die Kostüme werden meist für jedes Paar individuell nach Maß angefertigt.

    Auf Rock-n-Roll-Turnieren präsentieren einzelne Paare oder ganze Formationen einstudierte Choreografien inklusive Akrobatik. Die Bewertungsrichtlinien konzentrieren sich auf (a) die Fußtechnik, (b) den tänzerischen Gesamteindruck des Paares und (c) die Qualität der dargebotenen Akrobatiken. Die Bewertungsregeln sind für alle Klassen einheitlich, bis auf eine stärkere Gewichtung der Akrobatik in den höheren Klassen. In den höheren Klassen (B und A) werden zwei Choreografien verlangt: eine schnelle Fußtechnik, die ausschließlich aus Tanzfiguren besteht und eine langsamere Akrobatik, die vor allem Akrobatiken beinhaltet. Man unterscheidet Einzel-, Mannschafts- und Formationswettbewerbe. Mannschaftswettbewerbe werden wie Einzelwettbewerbe durchgeführt, aber am Ende werden die Bewertungen der einzelnen Mitgliedspaare miteinander verrechnet. Für alle drei Wettbewerbsarten gibt es ein organisiertes System von Tanzklassen. Jeweils die Spitze der A-, der Schüler- und der Juniorenklasse werden für die Nationalmannschaft durch den Bundestrainer nominiert. International dürfen nun auch die Tanzpaare der B-Klasse starten. Hierfür gibt es eigene World Cups und es findet keine Nominierung durch den Bundestrainer statt.

    In Deutschland gibt es die Turnierklassen A, B, C, Junioren und Schüler, wobei A die höchste Startklasse bezeichnet, sowie die Formationsklassen Master, Quartett, Jugend, Freedance, Freedance Jugend und Duo. Am 1. Februar 2009 wurde die Turnierklasse D abgeschafft.

    Der Rock-n-Roll-Tanzsport wird in Deutschland vom Deutschen Rock n Roll und Boogie-Woogie Verband e. V. (DRBV) gepflegt, der dem Deutschen Tanzsportverband (DTV) als eigenständiger Fachverband angegliedert ist und Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund ist. In Österreich ist hierfür der Österreichische Rock n Roll Verband (ÖRRV) zuständig. International werden Rock-n-Roll-Turniere von der World RocknRoll Confederation (WRRC) koordiniert. All diese Verbände sorgen für die Durchführung von Turnieren unter Einhaltung der Turnierrichtlinien, die Ausbildung von Trainern und Wertungsrichtern, die Förderung der Vereine usw.

  7. Rock 'n' Roll (Motörhead album) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Rock_'n'_Roll_(Motörhead...

    From Wikipedia, the free encyclopedia Rock 'n' Roll is the eighth studio album by English rock band Motörhead, released on 5 September 1987. It is their last album with the GWR label, as more legal issues enthralled the band with yet another label.

  8. Rock 'n' Roll High School - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Rock_'n'_Roll_High_School

    Rock 'n' Roll High School was originally released on VHS by Warner Home Video in 1983, and was later released on VHS in 1996 by New Horizons Home Video (OCLC 36127344). One year later, in 1997, it was released on DVD by Lumivision. A second DVD release occurred in 1999 from Slingshot.

  9. Rock-'n-roll - Wikipedia

    li.wikipedia.org/wiki/Rock-'n-roll

    Rock-'n-roll (ouch wel voloet rock and roll) is de naom vaan 'ne meziek - en 'ne dansstijl dee in de jaore 1950-60 in Amerika opkaom.

  10. Rock'n'roll – Wikipedia

    sv.wikipedia.org/wiki/Rock'n'roll

    Rock'n'roll, även rock and roll, som betyder "gunga och rulla", kan härledas från dejting i bilfordon under 1940-talet och 1950-talet och de rörelser som skapas i karossen vid dylika ekivoka sammankomster.

  11. People also search for