Yahoo Web Search

  1. About 7,570 search results
  1. Suveränitet i konstitutionell rätt. Uttrycket suveränitet, på tyska också "suveränitet", används i nationell lagstiftning och i politisk teori för att beteckna den högsta kompetensen för att utöva makt inom en stat. Statlig suveränitet betyder "att inneha statlig myndighet".

  2. Die Souveränität ist die höchste Autorität innerhalb eines Territoriums. Souveränität bedeutet Hierarchie innerhalb des Staates sowie externe Autonomie der Staaten. In jedem Staat wird die Souveränität der Person, Körperschaft oder Institution übertragen, die die letzte Autorität über andere Personen hat, um ein Gesetz zu erlassen oder ein bestehendes Gesetz zu ände

  3. Identiteit, Traditie, Soevereiniteit (ITS) was een bestaande tussen januari 2007 en november 2007, een factie in het Europees Parlement, nationalistische en rechtse parlementsleden. Na interne geschillen verlieten de Roemeense parlementsleden de parlementaire fractie.

  4. Reverso offers you a German definition dictionary to search Souveränität and thousands of other words. You can complete the definition of Souveränität given by the German Definition K Dictionary with other dictionaries : Wikipedia, Lexilogos, Langenscheidt, Duden, Wissen, Oxford, Collins dictionaries...

  5. Souveränität ( italienisch: Sovranità), war eine nationalistische politische Partei in Italien. Es ist Teil der neofaschistischen Organisation CasaPound. Die Partei unterstützte ein Bündnis mit den rechtsgerichteten Parteien Lega Nord und Us mit Salvini.

  6. Jürgen Elsässer (born 20 January 1957 in Pforzheim) is a German journalist and political activist of the new right. Life. Jürgen Elsässer was born in 1957 as son of a watchmaker and a secretary. His two sisters and he were "typically left-wing late 68s", said Elsässer about his youth. His father was a conservative CDU-voter.

    • Leben
    • Auszeichnungen
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Hubertus von Rohr entstammt einem märkischen Adelsgeschlecht. Er wurde 1953 als Sohn eines Obersten und dessen erster Frau in der Freien Hansestadt Bremen geboren. Er besuchte die Herderschule in Lüneburg und trat 1974 in Wentorf bei Hamburg als Kanonier in die Artillerietruppe der Bundeswehr ein. Von Rohr wurde zum Offizier des Heeres ausgebildet und studierte von 1975 bis 1978 Pädagogik auf Diplom an der Hochschule der Bundeswehr Hamburg (heute: Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg). Danach war er Zugführer und S2-Offizier beim Panzerartilleriebataillon 75 in Hamburg-Fischbeck sowie drei Jahre Batteriechef der 3. Batterie daselbst. Ab 1986 wurde er als Hörsaalleiter an der Artillerieschule, einer Truppenschule des Heeres, im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein verwendet. 1988 wurde er erneut Batteriechef, diesmal der 1. Batterie des Panzerartilleriebataillons 165 in Wentorf. Von 1990 bis 1993 war er S3 Stabsoffizier und stellvertretender Kommandeur des Fe...

    Ehrennadel des Bundeswehr-Sozialwerks in Silber
    Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber und Gold
    Ehrenritter des Johanniterordens
    niederländisches Viertagekreuz (für die Teilnahme an dem viertägigen Nijmegenmarsch)
    Stefanie Hammer: Wie der Staat trauert. Zivilreligionspolitik in der Bundesrepublik Deutschland (= Staat – Souveränität – Nation). Springer VS, Wiesbaden 2015, ISBN 978-3-658-07710-5, S. 304 ff.
    Karl Gunter von Kajdacsy (Hrsg.): Vorstellung neuer Kommandeure, in: Zeitschrift der Artillerietruppe, 1/2008, S. 22.

    Diese artikel "Hubertus von Rohr" ist von WikipediaThe list of its authors can be seen in its historical.

  1. People also search for