Yahoo Web Search

  1. Ulrich von Württemberg

    www.poetsandprinces.com/category/ulrich-von...

    Home} Eberhard II Graf von Württemberg} Friedrich von Schiller: “Count Eberhard: The Weeper of Württemberg” Excerpt, “The Book of German Songs from the Sixteenth to the Nineteenth Century.” Translated and Edited by H. W. Dulcken. 1856.

  2. Reichenweier (i.E) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Reichenweier_(i.E)

    Herzog Ulrich von Württemberg (* 8. Februar 1487, † 6. November 1550 in Tübingen) Ernestine Rosine Flachsland (* 15. Februar 1742, † nach dem 13. Dezember 1774 in Worms), Mätresse von Ludwig IX von Hessen-Darmstadt; Maria Karoline Flachsland (* 28. Januar 1750, † 15. September 1809 in Weimar), Ehefrau von Johann Gottfried von Herder ...

  3. Ernst Ulrich von Weizsäcker – Wikipedia

    de.m.wikipedia.org/wiki/Ernst_Ulrich_von_Weizsäcker

    Familie. Ernst Ulrich von Weizsäcker entstammt dem pfälzisch-württembergischen Geschlecht Weizsäcker.Er ist der Sohn des Physikers und Philosophen Carl Friedrich von Weizsäcker, Bruder des Wirtschaftswissenschaftlers Carl Christian von Weizsäcker und Neffe des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker.

  4. Deutsche Biographie - Hutten, Ulrich von

    www.deutsche-biographie.de/sfz36174.html

    Mai 1515 war Hans v. H., ein Sohn Ludwigs, welcher dem vom Vater verstoßenen Ulrich wiederholt hülfreich sich bewiesen, in empörender Weise | von seinem Herrn, Herzog Ulrich von Württemberg, ermordet und beschimpft worden. Natürlich brannten die Hutten'schen auf Rache.

  5. Deutsche Freundesbriefe aus sechs Jahrhunderten

    www.projekt-gutenberg.org/antholog/freubrie/chap...

    2. Graf Ulrich von Württemberg an Herzog Johann von Cleve. Stuttgart (22. April 1459) Hochgebornner fürst, lieber herre und swager. Min fruntlich, willig dienst und was ich liebs und guts vermag, allzit zuvor.

  6. Regiswindis von Laufen - Ökumenisches Heiligenlexikon

    www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Regiswindis...

    Regiswindis von Lauffen ... denn er wurde nach der Schlacht von Lauffen 1534 von Herzog Ulrich von Württemberg zur Bezahlung seiner ... Aufl. Bd. 8. Herder, Freiburg ...

  7. Ulrich von Zell - Ökumenisches Heiligenlexikon

    www.heiligenlexikon.de/.../Ulrich_von_Zell.htm
    • Frühe Jahre
    • Beruflicher Werdegang
    • Vorgeschichte
    • Wirkung
    • Bauwerke

    Ul­rich stamm­te aus einer an­ge­se­he­nen Pa­tri­zi­er­fa­mi­lie aus Re­gens­burg; sein Vater Ber­nald stamm­te aus Byern, seine Mut­ter Bucca aus Schwa­ben; sie war mit Bi­schof Ul­rich von Augs­burg ver­wandt; König Hein­rich III. war Ul­richs Pa­ten­on­kel. Weil die El­tern lange kin­der­los waren, hat­ten sie eine Wall­fahrt zu Ma­gnus von Füs­sen un­ter­nom­men und ge­lobt, einen Sohn dem ge­sit­li­chen Stand zu wid­men. Ul­rich wurde zu­sam­men mit Wil­helm von Hir­sau in der Be­ne­dik­ti­nerabtei St. Em­meram in sei­ner Hei­mat­stadt aus­ge­bil­det und 1044 Mit­glied der Hof­ka­pel­le bei sei­nem Pa­ten­on­kel, der in­zwi­schen als Hein­rich III. Kai­ser ge­wor­den war. 1045 wurde Ul­rich Ar­ch­idia­kon und Propst in Frei­sing bei Mün­chen bei sei­nem Onkel, Bi­schof Nit­ger; die Hof­ka­pel­le hatte er ver­las­sen müs­sen, weil sein Vater der Kol­la­bo­ra­ti­on mit den Fein­den aus Un­garn be­zich­tigt und hin­ge­rich­tet wor­den war. Über­lie­fert ist, wie der Ar­ch­idia­kon eine zu Un­recht be­schul­dig­te Frau durch kluge Ver­hand­lungs­füh­rung vom Tod be­wahr­te; der neue Da­ni­el habe die neue Su­san­na ge­ret­tet, schrieb Ul­richs Bio­graf.

    1082 wurde Ul­rich Prior im Klos­ter in Pay­er­ne, muss­te aber 1085 nach Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit Bi­schof Burchard von Lau­sanne, dem er den Bruch des Zö­li­bats vor­ge­hal­ten hatte, vor des­sen Nach­stel­lun­gen flie­hen und kehr­te nach Cluny zu­rück.

    Als 1080 als Folge des In­ves­ti­tur­strei­tes der kai­ser­treue Bi­schof Otto von Kon­stanz durch den Papst ab­ge­setzt wor­den war, nahm Ul­rich teil an der Syn­ode, die 1084 den papst­treu­en Geb­hard III. wähl­te. Um 1090 er­blin­de­te Ul­rich, legte sein Amt als Prior in St. Ul­rich nie­der, lehn­te aber das An­ge­bot ab, um einer bes­se­ren Ver­sor­gung wil­len nach Cluny zu­rück­zu­keh­ren.

    Ul­rich hatte über­ra­gen­de Be­deu­tung für die Klos­ter­re­for­men und die geis­ti­ge Er­neue­rung im Abend­land. Kurz nach sei­nem Tod wurde er auf Bit­ten von Abt Hugo durch Bi­schof Geb­hard III. von Kon­stanz in der Kir­che des Klos­ter St. Ul­rich be­stat­tet; am Grab er­eig­ne­ten sich zahl­rei­che Wun­der, eine leb­haf­te Ver­eh­rung setz­te ein. Paul von Bern­ried ver­fass­te 1093 seine Bio­gra­fie, die nur in Aus­zü­gen in der von dem Mönch Ga­bri­el Bu­ce­lin aus dem Klos­ter in Wein­gar­ten um 1650 ver­fass­ten Bio­gra­fie er­hal­ten ist. Um 1300 wurde der Ort Zell dem Klos­ter­grün­der zu Ehren in St. Ul­rich um­be­nannt. 1546 ver­lie­ßen die letz­ten Mön­che das Klos­ter, 1560 wurde es von St. Peter über­nom­men, 1638 im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg von Fran­zo­sen in Brand ge­setzt und ge­plün­dert. 1740/41 wur­den Kir­che und Klos­ter neu er­rich­tet, 1806 in der Sä­ku­la­ri­sa­ti­on auf­ge­ho­ben, die Kir­che wurde Pfarr­kir­che, das Klos­ter wurde nach dem Zwei­ten Welt­krieg Bil­dungs­haus der Erz­diö­ze­se Frei­burg. Ul­richs An­denken wird beim all­jähr­li­che drei­tä­ti­gen Fest in St. Ul­rich mit einem viel­fäl­ti­gen Pro­gramm ge­pflegt.

    Das ehe­ma­li­ge Klos­ter Grü­nin­gen ist heute ab­ge­gan­gen, an sei­ner Stel­le steht der Fried­hof von Ober­rimsin­gen mit einer 1759 er­rich­te­ten, Ja­ko­bus ge­weih­ten Ka­pel­le, in der noch bis 1862 ein Ein­sied­ler lebte. Das Frau­en­klos­ter Boll­schweil wurde schon 1115 ins be­nach­bar­te Söl­den ver­legt. 1468 wurde es

  8. Zu Markgröningen kam sie durch Hartmann von Grüningen, der unter König Wilhelm von Holland Träger des Reichsbanners war und der 1252 mit der Reichsstadt Markgröningen belehnt wurde. - Als 1336 Graf Ulrich III. von Wirtemberg durch Kauf Markgröningen für Wirtemberg gewann erhielt er auch die Reichssturmfahne.

  9. Orientierungsplan Baden-Württemberg - Verlag Herder

    www.herder.de/kindergarten-paedagogik-shop/...

    Orientierungsplan: für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Kindergärten und weiteren Kindertageseinrichtungen. Fassung vom 15. März 2011. Klappenbroschur 176 S. >> Online kaufen!

  10. Frau von ulrich wetzel | tausche direkt telefonnummern mit ...

    bericht-erreichen.com/upload_filestore/pub/...

    Ulrich Wetzel in Barnitz Trave mit Adresse ☎ Tel. und mehr bei ☎ Das Telefonbuch Ihre Nr. 1 für Adressen und Telefonnummer Ulrich Wetzel in Magdeburg finden Sie mit privaten und beruflichen Informationen wie Biografien und Lebensläufe, Interessen und Berufe und mehr aus dem Internet in der Personensuche von Das Telefonbuc Hans-Ulrich ...

  11. People also search for