Yahoo Web Search

  1. Former German nobility in the Nazi Party - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Former_German_nobility_in

    5 days ago · In 1933, von Hindenburg appointed (Nazi Party Leader) Hitler as the new Chancellor of Germany. On Hindenburg's death, Hitler officially became Führer and Chancellor of the Realm/Reich. Previously in Germany (1871–1918), the Chancellor was only responsible to the Prussian Kaiser ( as Leader of the reich ).

  2. Reutlingen – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › Belagerung_von_Reutlingen

    May 26, 2021 · Diesem Bündnis stand seit 1379 der Löwenbund gegenüber, eine Vereinigung des Adels gegen die Städte, der auch Ulrich von Württemberg angehörte. Zwischen Württemberg und Reutlingen, das von Anfang an dem Bund angehörte, kam es am 14. Mai 1377 zur Konfrontation.

  3. Weimar Republic - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Weimar_government

    May 18, 2021 · On 22 January, Hitler's efforts to persuade Oskar von Hindenburg, the President's son and confidant, included threats to bring criminal charges over estate taxation irregularities at the President's Neudeck estate; although 5,000 acres (20 km 2) extra were soon allotted to Hindenburg's property. Outmaneuvered by Papen and Hitler on plans for the new cabinet, and having lost Hindenburg's confidence, Schleicher asked for new elections.

  4. List of Germans - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › List_of_Germans

    May 31, 2021 · Paul von Hindenburg (1847–1934), field marshal, president 1925–34 Adolf Hitler (1889–1945), combining legally both offices, president and chancellor (" Führer und Reichskanzler ") 1934–45 Karl Dönitz (1891–1980), Admiral of the Fleet, after Hitler's death, president for 22 days, 1945

  5. Hindenburg Buch Unterschrift Reichspräsident Hindenburg in ...

    www.ebay-kleinanzeigen.de › s-anzeige › hindenburg

    May 20, 2021 · Vollständige Ausgabe im Original-Verlagshandeinband: gebunden in Pergament / OPgt / Pgt im Format...,Hindenburg Buch Unterschrift Reichspräsident Hindenburg in Freiburg - Freiburg

  6. Baden-Württemberg – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › DE-BW

    Die Studie „Wegweiser Kommune“ der Bertelsmann-Stiftung geht in einer Prognose aus dem Jahr 2011 von einem Bevölkerungsrückgang von 0,4 Prozent für Baden-Württemberg bis 2030 (gegenüber 2009) aus, womit Baden-Württemberg nach Bayern das Flächenland mit der stabilsten Bevölkerungsgröße ist.

  7. Tübingen – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › Gartenstraße_(Tübingen)

    May 28, 2021 · Tübingen (amtlicher Name Universitätsstadt Tübingen) ist eine Universitätsstadt im Zentrum Baden-Württembergs. Sie liegt am Neckar rund 30 Kilometer südlich von Stuttgart. Die Stadt ist Sitz des Landkreises Tübingen sowie des gleichnamigen Regierungsbezirks und war von 1947 bis 1952 Landeshauptstadt von Württemberg-Hohenzollern.

  8. Hermann Göring - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Herman_Göring

    Jun 01, 2021 · Hermann Wilhelm Göring (or Goering; German: [ˈɡøːʁɪŋ] ( listen); 12 January 1893 – 15 October 1946) was a German political and military leader and a convicted war criminal. He was one of the most powerful figures in the Nazi Party, which ruled Germany from 1933 to 1945.

  9. Liste der Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › Ritter_des_Ordens_vom

    May 24, 2021 · Amtsträger des Ordens. 1. Kanzler (Chancelier) 1431–1461: Jean Germain († 1461), Bischof von Nevers 1430–1436, Bischof von Chalon-sur-Saône 1436–1461 1461–1473: Guillaume Fillastre der Jüngere (* um 1400; † 1473), Bischof von Verdun 1437–1448, Bischof von Toul 1448–1461, Bischof von Tournai 1461–1473

  10. May 27, 2021 · König von Württemberg; Lörrach. Evangelische Kirche (Lörrach) – Rudolf III. (Hachberg-Sausenberg) Mannheim. Hauptfriedhof Mannheim – Wolfgang Heribert von Dalberg, Friedrich Engelhorn, August von Kotzebue, Heinrich Lanz, Carl Reiß, Karl Theodor von Traitteur, Wilhelm von Traitteur; Meersburg

  11. People also search for
  1. Ad
    related to: ulrich von württemberg hindenburg von