Yahoo Web Search

  1. About 36 search results

  1. Deutschsprachige Universitäten, wo von Beginn an auch das Studium der Medizin angeboten wurde, existieren seit der Gründung der Karls-Universität in Prag im Jahr 1348. Weitere frühe medizinische Fakultäten waren unter anderem in Neapel (1224), Paris (um 1200), Oxford (13. Jahrhundert), Wien (1365), Heidelberg (1385) und Leipzig (1409 ...

  2. Doktor der Medizin oder Doctor medicinae (Dr. med.) ist ein akademischer Grad und in manchen Ländern ein sogenanntes Berufsdoktorat.. In den Vereinigten Staaten, Österreich und einigen anderen Ländern, nicht jedoch z. B. in Deutschland, wird nach dem Abschluss eines Diplomstudiengangs der Humanmedizin ohne Promotionsleistung ein sogenanntes Berufsdoktorat (in Österreich Dr. med. univ ...

  3. Die Ausbildung zum Ingenieur und die Berufsausübung sind in den Ländern Europas teilweise sehr unterschiedlich geregelt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ingenieure an Universitäten, Technischen Hochschulen und Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) ausgebildet; allein in Deutschland auch über ein duales Studium an einer Berufsakademie und allein in ...

  4. In Deutschland wird sie eher von Innerer Medizin und Physiologie getragen (Blutkreislauf, Endokrinologie). Systemische Skeletterkrankungen. Osteoporose und Osteomalazie fallen in das Gebiet der Osteologie. Die Rachitis spielt (in Deutschland) keine große Rolle mehr.

  5. Die erste operative Behandlung eines durch einen offenen Ductus arteriosus bedingten Links-rechts-Shunts in Deutschland erfolgte 1939 durch Emil Karl Frey. Beim Rechts-links-Shunt ist das Herzzeitvolumen größer als das Lungenzeitvolumen, beim Links-rechts-Shunt ist das Herzzeitvolumen kleiner als das Lungenzeitvolumen.

  6. Abhängigkeit, auch Sucht, bezeichnet das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand.Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet. In der Folge können die freie Entfaltung einer Persönlichkeit und die sozialen Chancen eines Individuums beeinträchtigt werden.

  7. Personalisierte Medizin – Fragen der Gerechtigkeit (PDF; 518 kB) Georg Marckmann, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München, 6. Juni 2011. Stellungnahme der Leopoldina, der Acatech und der Akademieunion zur Individualisierten Medizin (längere Studie, Download als PDF möglich)

  1. People also search for