Yahoo Web Search

  1. About 43 search results

  1. Die deutsche Sprache hat viele Ausdrücke aus dem Hebräischen („Hebraismen“) entlehnt, die meisten davon über die Vermittlung des Jiddischen; viele dieser „Jiddismen“ gelangten wiederum über das Rotwelsche ins Deutsche, also die mit vielen jiddischen Wörtern gespickte, aber auf dem Deutschen basierende Geheim- bzw.

  2. "The Awful German Language" was published in the second volume of Twain's A Tramp Abroad, 1880, as appendix D. Gunnar Magnusson describes the work as "Twain's most famous philological essay". [4] On October 31, 1897, Twain delivered a lecture titled "Die Schrecken der deutschen Sprache" ("The Horrors of the German Language" in English) to the ...

  3. Wikipedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten, zu denen du sehr gern beitragen kannst.Seit März 2001 sind 2.747.074 Artikel in deutscher Sprache entstanden.

  4. Leichte Sprache ist eine speziell geregelte einfache Sprache. Die sprachliche Ausdrucksweise zielt dabei auf die besonders leichte Verständlichkeit. Das Regelwerk wird von dem seit 2006 bestehenden Verein Netzwerk Leichte Sprache [1] herausgegeben.

  5. Mit verhältnismäßig wenigen Stammverben lassen sich durch Präfixe neue Verben erzeugen. Die deutsche Sprache erlaubt bei einigen Präfixen die Abtrennung. In diesem Fall spricht man von einer Partikel, meist einer Präposition und die Betonung liegt auf diesem Wortteil. Einige Präfixe können beide Formen bilden. z.

  6. Die niederdeutsche Sprache (auch Plattdeutsch, Eigenbezeichnung Plattdüütsch) ... Dessen ungeachtet werde Niederdeutsch heute als deutscher Dialekt ...

  7. Die bulgarische Sprache und Literatur hatten im Mittelalter somit überregionale Bedeutung im Rahmen des christlich-orthodoxen Kulturgebiets. [3] Gemeinsam mit der mazedonischen Sprache mit der sie in einem Dialektkontinuum steht, bildet sie heute innerhalb der südslawischen Gruppe die Untergruppe der ostsüdslawischen Sprachen .

  1. People also search for