Yahoo Web Search

  1. About 3,925,032,704 search results

  1. en.wikipedia.org › wiki › New_OrleansNew Orleans - Wikipedia

    New Orleans ( / ˈɔːrl ( i) ənz / OR-l (ee)ənz, / ɔːrˈliːnz / or-LEENZ, [3] locally / ˈɔːrlənz / OR-lənz; [4] French: La Nouvelle-Orléans [la nuvɛlɔʁleɑ̃] ( listen)) is a consolidated city-parish located along the Mississippi River in the southeastern region of the U.S. state of Louisiana.

  2. Throughout the 19th century, New Orleans was the largest port in the Southern United States, exporting most of the nation's cotton output and other products to Western Europe and New England. With it being the largest city in the South at the start of the Civil War (1861–1865), it was an early target for capture by Union forces.

  3. New Orleans - Simple English Wikipedia, the free encyclopedia New Orleans New Orleans is a city in the state of Louisiana in the United States. It is the largest city in Louisiana, and the 49th-largest city in the U.S. It is the capital of Orleans Parish. It was named in honour of the French Duke of Orléans (then Regent of France) . Contents

    • United States
    • Orleans
  4. People also ask

    Where are the Must See Places in New Orleans?

    What are the best sites to see in New Orleans?

    What makes New Orleans so special?

    What is New Orleans known for?

    • Geografie
    • Geschichte
    • Hurrikane
    • Sehenswürdigkeiten
    • Musik und Feste
    • Küche
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Sport
    • Persönlichkeiten
    • Literatur

    Die Stadt liegt im Delta des Mississippi River und hat eine Fläche von 907,0 km², wovon 467,6 km² auf Land und 439,4 km², also 48,45 % auf Wasser entfallen. Wegen ihrer Lage zwischen dem Mississippi im Süden und dem Lake Pontchartrain im Norden, die ihr einen Stadtumriss in Form einer Mondsichel gegeben hat, erhielt New Orleans die Bezeichnung Cres...

    Kolonialzeit

    New Orleans wurde 1718 von dem Franzosen Jean-Baptiste Le Moyne de Bienville gegründet und erhielt zu Ehren des Regenten von Frankreich, Philipp II., Herzog von Orléans, den Namen La Nouvelle-Orléans. 1722 wurde die Stadt die Hauptstadt der Kolonie Louisiana. Seit spätestens 1721 wurden in unmittelbarer Nähe zu New Orleans deutschsprachige Kolonisten von der französischen Kolonialverwaltung angesiedelt. 1762 ging die Kolonie im Rahmen des geheimen Abkommens von Fontainebleau an Spanien, was i...

    Erwerb durch die Vereinigten Staaten

    Im Jahr 1795 gewährte Spanien den Vereinigten Staaten im Pinckney-Vertrag das Recht auf Niederlassung und erlaubte den Amerikanern, den Hafen der Stadt zu nutzen. Im Rahmen des 1800 von Napoleon Bonaparte diktierten Abkommens von San Ildefonso ging das 1763 Spanien zugesprochene Gebiet westlich des Mississippi zurück an Frankreich. 1803 verkaufte Napoleon im sogenannten Louisiana Purchase die gesamte Kolonie für 15 Mio. US-Dollar an die Vereinigten Staaten unter Präsident Thomas Jefferson. Ne...

    Aufstieg zum Zentrum der Südstaaten der Vereinigten Staaten

    Von seinen frühen Tagen an war New Orleans bekannt für seine kosmopolitische und polyglotte Bevölkerung und die zahlreichen Kulturen, die dort existierten. Die Stadt wuchs schnell mit Einflüssen aus Frankreich, Amerika und der kreolischen Karibik. Während des Britisch-Amerikanischen Krieges wollten die Briten die Stadt erobern, sie wurden aber von den von General Andrew Jackson angeführten Truppen einige Meilen flussabwärts am 8. Januar 1815 zurückgeschlagen (Schlacht von New Orleans). Die St...

    New Orleans liegt im Einzugsgebiet von Hurrikanen. Bei Hurrikanen handelt es sich um tropische Stürme, die sich zwischen Mai und Oktober über dem Atlantischen Ozean bilden. Der bisher verheerendste, Hurrikan Katrina, traf die Stadt am 29. August 2005 und sorgte in Zusammenhang mit einer auf den Hurrikan zurückgehenden Flutkatastrophe für die fast v...

    Das bekannte French Quarter, auch „Vieux Carré“ genannt, das noch aus der französischen und spanischen Zeit stammt und an den Mississippi, die Rampart Street, Basin Street, die Canal Street und die Esplanade Avenue grenzt, wurde 1721 von Ingenieur Adrian de Pauger entworfen. Vor allem der French Market (Französischer Markt), ein Platz, an dem die C...

    New Orleans war immer ein Zentrum der Musik. Es vermischte europäischen Stil mit dem aus Lateinamerika und afroamerikanischen Kulturen. Vor allem der Jazz mit Blechbläsern hat seine Wurzeln in New Orleans. Eine der bekanntesten Musikclubs für New-Orleans-Jazz ist die Preservation Hall im French Quarter. Die Stadt ist ebenfalls bekannt für Rhythm an...

    New Orleans ist berühmt für seine Esskultur. Zahlreiche kreolische und Cajun-Gerichte wie Crawfish Étouffée, Jambalaya und Gumbo sind sehr beliebt. Die Spezialitäten reichen von Po’ boy (lokale Aussprache von poor boy = „armer Junge“; eine Art belegte Baguettes) und Muffuletta-Sandwiches über Bananas Foster bis zu Pompano en Papillote, Golf-Austern...

    Das größte Unternehmen mit Sitz in New Orleans ist Entergy. Der Hafen New Orleansist der sechstgrößte in den Vereinigten Staaten. Die Metropolregion von New Orleans erbrachte 2016 eine Wirtschaftsleistung von 67,6 Milliarden US-Dollar. Nach dem BIP pro Kopf zählt New Orleans zu den ärmeren Städten des Landes.

    New Orleans ist die Heimat von zwei bekannten Teams nordamerikanischer Profiligen. Die New Orleans Pelicans spielen in der Basketballliga National Basketball Association (NBA) und tragen ihre Heimspiele im Smoothie King Center aus. In der American-Football-Liga National Football League (NFL) ist die Stadt mit den New Orleans Saints vertreten. Die S...

    Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt

    1. Jelly Roll Morton(1885–1941), Pianist, Komponist und Bandleader; wuchs in New Orleans auf 2. Michael Ellis DeBakey (1908–2008), Herzchirurg; absolvierte seine medizinische Ausbildung an der Tulane Universityin New Orleans 3. Mary L. Good(1931–2019), Chemikerin; Assistant Professor für Chemie in New Orleans 4. Ruby Bridges(* 1954), erste Afroamerikanerin in einer bis 1960 weißen Kindern vorbehaltenen Schule 5. C-Murder(* 1971), Rapper aus New Orleans 6. Curren$y(* 1981), Rapper aus New Orle...

    Jerroldyn Hoffmann, Roland Hoffmann: Im Auge des Orkans – Wie der Hurrikan von New Orleans uns heimatlos machte. Lübbe Verlag, 2006, ISBN 3-404-61595-6.
    Christian Jakob, Friedrich Schorb: Soziale Säuberung. Wie sich New Orleans seiner Unterschicht entledigt. Unrast Verlag, Münster 2008, ISBN 978-3-89771-484-7.
    John Kendall: History of New Orleans. Lewis Publishing Company, Chicago and New York 1922.
  5. sco.wikipedia.org › wiki › New_OrleansNew Orleans - Wikipedia

    New Orleans - Wikipedia New Orleans New Orleans ( / nuː ˈɔːrlɪnz /, [2] [3] / nuː ˈɔːrliənz /, / nuː ɔːrˈliːnz /, or / ˈnɔːrlənz /; French: La Nouvelle-Orléans [la nuvɛlɔʁleɑ̃] ( listen)) is a major Unitit States port an the lairgest ceety an metropolitan aurie in the state o Louisiana.

  1. People also search for