Yahoo Web Search

  1. Albanian Land Force - Wikipedia

    en.wikipedia.org › wiki › Albanian_Land_Force

    21 hours ago · The Albanian Land Force's main mission is the defense of the independence, sovereignty and territorial integrity of the Republic of Albania, participation in humanitarian, combat, non-combat and peace support operations.

    • 2000; 21 years ago
    • 8,500 Personnel
    • National Defense
    • Albania
  2. Shakira – Wikipedia

    de.wikipedia.org › wiki › Shakira
    • Statistik
    • Kindheit und Jugend
    • Persönliches
    • Hintergrund
    • Vorgeschichte
    • Auswirkungen
    • Ehrung
    • Positionen
    • Musikstil
    • Stil
    • Sprache
    • Auszeichnungen
    • Auszeichnungen und Nominierungen
    • Preise und Auszeichnungen

    Laut dem Veranstaltungsunternehmen Eventim verkaufte sie weltweit zusammen mehr als 75 Millionen Singles und Alben.[2]

    Shakiras Vater Don William Mebarak Chadid, der hauptberuflich als Juwelier arbeitet und nebenbei Bücher schreibt, ist ein gebürtiger New Yorker libanesischer Herkunft, ihre Mutter Nidia del Carmen Ripoll Torrado ist gebürtige Kolumbianerin mit spanisch-katalanischen Wurzeln. Shakira ist ihr einziges gemeinsames Kind; Shakira ist Arabisch (شاكرة, DMG šākira) und bedeutet die Dankbare.[1] Zu ihren Halbgeschwistern aus der ersten Ehe ihres Vaters pflegt Shakira familiären Kontakt. Im Alter von 17 Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Bogotá, verließ später Kolumbien und zog in die USA nach Florida, in die Nähe von Gloria Estefan und deren Mann, die zwei Alben für Shakira produzierten. Nachdem sie in Miami aufgrund ihrer Berühmtheit keine Ruhe mehr fand, ließ sich die Sängerin auf den Bahamas nieder.[3]

    Von 2000 bis 2010 war Shakira mit Antonio de la Rúa, dem Sohn des ehemaligen argentinischen Staatspräsidenten Fernando de la Rúa, liiert. Seit 2010 ist Shakira mit dem auf den Tag genau zehn Jahre jüngeren katalanischen Fußballer Gerard Piqué liiert.[4] Shakira mietete ein Haus in Barcelona, wo Piqué beim Fußballverein FC Barcelona spielt.[5] Am 22. Januar 2013 kam in Barcelona ihr gemeinsamer Sohn Milan per Kaiserschnitt zur Welt.[6] Der zweite gemeinsame Sohn, Sasha, wurde am 29. Januar 2015 geboren.[7] Ende Dezember 2007 besuchte Shakira Bangladesch, um die Opfer des Zyklons Sidr zu unterstützen. An ihrem 32. Geburtstag eröffnete Shakira eine sechs Millionen Dollar teure Schule in ihrer Heimatstadt Barranquilla. Es ist bereits die fünfte Schule, die von Shakira und ihrer Stiftung gegründet worden ist.

    1994 spielte Shakira in der kolumbianischen Telenovela El Oasis, zu der sie auch den Soundtrack lieferte, die Rolle der Luisa Maria. Nach einem Jahr wurde El Oasis abgesetzt. Shakira lehnte später alle weiteren Angebote als Schauspielerin ab, da sie sich auf ihre Musikkarriere konzentrieren wollte. Shakira kehrte im Herbst 1995 mit dem Album Pies descalzos (Barfuß) ins Musikgeschäft zurück. Es begründete mit über fünf Millionen verkauften Exemplaren ihren kommerziellen Erfolg. Die Single Estoy aquí (Ich bin hier) erreichte Platz eins in den kolumbianischen Charts und zog auch internationale Aufmerksamkeit auf sich. Das Album The Remixes enthielt Mixe von Titeln, die auf Pies descalzos enthalten waren. Da Shakira Portugiesisch spricht, wurden auch einige Titel auf Portugiesisch aufgenommen.[12] Shakira ließ ihr nächstes Album ¿Dónde están los ladrones? (Wo sind die Diebe?) (1998) von Emilio Estefan, Jr. produzieren. Die groß angelegte Produktion kostete über drei Millionen US-Dollar. Das Album wurde von der Kritik gelobt und war gleichzeitig mit sieben Millionen verkauften Exemplaren auch kommerziell erfolgreich. Es enthielt unter anderem die Hitsingle Ojos así (Augen wie diese), die auch weltweit erfolgreich war. Nach dem Erfolg des Albums folgte ein MTV-Unplugged-Konzert, das auf CD und DVD erschienen ist. Im Jahr 2003 ging Shakira auf Welt-Tournee, die sie auch zu Auftritten nach Deutschland führte. Das im Frühjahr 2004 veröffentlichte Live-Album zu dieser Tour, Live and off the Record, enthält eine CD mit Livesongs und eine DVD, die neben dem 90-minütigen Livekonzert auch eine ausführliche Dokumentation über die Tour und Interviews bietet. Im Juni 2005 veröffentlichte Shakira das spanischsprachige Album Fijación oral vol. 1, das sich rund fünf Millionen Mal verkaufte und für das sie am 8. Februar 2006 einen Grammy-Award in der Kategorie Best Latin Rock/Alternative Album erhielt. Unter anderem arbeitete sie für die Single La tortura (Die Folter) mit dem Spanier Alejandro Sanz zusammen. Shakira trat im Rahmen der weltweiten Live-8-Benefizkonzerte am 2. Juli 2005 in Paris auf. Am 25. November 2005 erschien das englischsprachige Album Oral Fixation Vol. 2, aus dem die Single Dont Bother ausgekoppelt wurde. Von Oral Fixation Vol. 2 erschien am 7. April 2006 eine zweite Version, auf der auch ihre Singleauskopplung Hips Dont Lie zu finden ist, die sie zusammen mit Fugees-Sänger Wyclef Jean aufgenommen hat. Der Song ist Shakiras bislang kommerziell erfolgreichstes Lied. Vor dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im Berliner Olympiastadion hatte Shakira einen kurzen Auftritt, bei dem sie zusammen mit Wyclef Jean dieses Lied in einer abgewandelten Version sang. Im Juni 2006 startete Shakira in Spanien ihre zweite Welt-Tournee, die Oral Fixation Tour. Bis Juli 2007 gab sie auf dieser Tour insgesamt 116 Konzerte, davon 69 auf dem amerikanischen Kontinent und 44 in Europa. Damit ist die Tournee bis heute Shakiras umfangreichste. Im Zuge der Tour absolvierte sie am 27. Mai 2007 ein Konzert mit 210.000 Zuhörern auf dem Zócalo in Mexiko-Stadt. Am 12. November 2007 wurde die DVD zur Tour unter dem Titel Oral Fixation Tour veröffentlicht, die Platz 71[13] der deutschen Album-Charts erreichte. Mit Give It Up to Me wurde Mitte Oktober 2009 ein neuer Song vorgestellt. Der von Timbaland produzierte Track eine Zusammenarbeit mit Rapper Lil Wayne erschien am 13. November in den USA als zweite Single. Im Video zur dritten Single Gypsy, das vom Regisseur Jaume de Laiguana inszeniert wurde, ist Tennisspieler Rafael Nadal an Shakiras Seite zu sehen. Am 26. April 2010 wurde bekanntgegeben, dass Shakira zusammen mit der südafrikanischen Band Freshlyground den offiziellen Song zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 mit dem Titel Waka Waka (This Time for Africa) singt.[14] Dieses Lied basiert auf einem traditionellen afrikanischen Soldatenlied namens Zangalewa, das bereits 1986 von der Gruppe Golden Sounds aus Kamerun und später von weiteren Bands aufgenommen wurde.[15] Der Song erschien im Mai 2010 und erreichte Platz 1 der deutschen, österreichischen und Schweizer Single-Charts. Am 3. Mai 2010 erfolgte die Ankündigung der dritten Welt-Tournee, der The Sun Comes Out-Tour, die am 15. September 2010 in Montreal begann, Shakira im Dezember 2010 für vier Konzerte in München, Berlin, Frankfurt und Köln nach Deutschland führte und im Mai 2011 zwei zusätzliche Konzerte in Mannheim und Mönchengladbach beinhaltete. Am 15. Oktober 2010 erschien das mehrheitlich spanischsprachige Album Sale el sol (Die Sonne geht auf), das sich im Gegensatz zu dem Vorgänger wieder an ihrem alten Stil orientiert. Die erste Single daraus wurde Loca (Verrückt), die am 10. September veröffentlicht wurde. Der Song stieg in Ländern wie Spanien und der Schweiz auf Platz 1. Als nächste Single erschien Antes de las seis am 31. Oktober in einigen Ländern. Am 6. Dezember veröffentlichte sie eine Live-DVD Shakira, Live From Paris zu dem Konzert im Juni.[16] Anfang Dezember wurde das Konzert in über 200 Kinos weltweit gezeigt. Die Single Je laime à mourir stieg in Frankreich sogar auf Platz 1. Ab März 2013 war Shakira Jurorin der vierten Staffel der US-Casting-Show The Voice. In der folgenden Staffel nahm Christina Aguilera ihren Platz ein, Shakira kehrte für Aufnahmen zu ihrem achten Album ins Studio zurück. Am 9. Oktober gab sie anlässlich ihrer Partnerschaft mit T-Mobile ein Konzert im New Yorker Bryant Park. T-Mobile soll in Zukunft ihre Musik auf eine neue und innovative Art und Weise vertreiben, wie Shakira sagte,[17] und mit Werbekampagnen und sonstiger Unterstützung auf ihre Hilfsorganisation Fundación Pies Descalzos aufmerksam machen. So wurde ihr später erschienenes Album 50.000 US-amerikanischen T-Mobile-Nutzern kostenlos zum Download angeboten und eine App veröffentlicht. Am 13. Januar 2014 erschien mit Cant Remember to Forget You ein Duett mit Rihanna, die erste Single von ihrem kommenden englischsprachigen Album. Die spanische Version des Songs ohne Rihanna, Nunca me acuerdo de olvidarte, wurde erst am 21. Januar veröffentlicht. Am Tag darauf erklärte sie, dass das Album, da es weder konzeptionell noch thematisch sei und sie bei der Albumentstehung eine Art Selbstfindung erfahren habe, den Namen Shakira tragen werde. Eine in Kooperation mit dem US-amerikanischen Discounteinzelhändler Target Corporation vermarktete Exklusiv-Version war bereits ab dem 26. Januar vorbestellbar.[18] In Deutschland erschien das Album am 21. März 2014. Im Mai 2017 veröffentlichte Shakira das Album El Dorado. Im Sommer 2016 war die erste Singleauskopplung des Albums, La bicicleta erschienen, welches in Zusammenarbeit mit Carlos Vives entstand. Die zweite Single des Albums, Chantaje, entstand zusammen mit dem ebenfalls aus Kolumbien stammenden Sänger Maluma. Der Song wurde zahlreich ausgezeichnet und in kurzer Zeit über zwei Millionen Mal verkauft. Als dritte Single wurde mit Me enamoré ein weiteres spanischsprachiges Lied veröffentlicht. Im Musikvideo zum Song geht es um Shakira, ihren Lebenspartner Gerard Piqué und ihre Liebesbeziehung. Auch das Album hielt sich einige Wochen in den Charts. Der Start der Tour zum Album war für den Herbst 2017 geplant, musste jedoch auf Juni 2018 verschoben werden. Grund dafür war eine Stimmbandblutung Shakiras. Im Frühjahr 2018 nahmen sie und Maluma nach Chantaje und Trap mit Clandestino schon die dritte gemeinsame Single auf. Die spanischsprachige Single wurde am 8. Juni 2018 veröffentlicht. Als dritte Single wurde der Song Me enamoré veröffentlicht, welcher mehrfach ausgezeichnet wurde.

    2001 begann Shakira mit der Arbeit an einem englischsprachigen Album, bei dem sie mit Gloria Estefan zusammenarbeitete. Gloria Estefan übersetzte den Song Ojos así von Shakiras Album ¿Dónde están los ladrones? ins Englische und Shakira schrieb neue Songs für ihr im Herbst 2001 herausgebrachtes Album Laundry Service. Es war Shakiras erstes bilinguales Album und wurde in Hispanoamerika unter dem Namen Servicio de lavandería vermarktet.

    Die englischen Texte brachten ihr zusätzliche Hörer auf dem internationalen Markt und trugen dazu bei, dass sich das Album weltweit 13 Millionen Mal verkaufte. Mit den Singleauskopplungen wie Whenever, Wherever und Underneath Your Clothes, die ebenfalls sehr erfolgreich waren, bedeutete dies den Durchbruch für Shakira zum internationalen Superstar.

    Ihr Name tauchte 2017 im Zusammenhang mit den sogenannten Paradise Papers, die Steuervermeidungstaktiken von Superreichen aufdeckten, auf.[19]

    1997 gründete Shakira die Fundación Pies Descalzos (Stiftung Barfuß), um Kindern in Kolumbien zu helfen. Mit Hilfe des Bildungsministeriums und des kolumbianischen Instituts für Familienhilfe führt die Stiftung ein Programm mit Bildungsmaßnahmen und Nahrungshilfen für obdachlose und hilfsbedürftige Kinder durch. In sechs Schulen in Barranquilla, Bogotá und Quibdó werden momentan über 5.000 Kinder betreut. Die Organisation engagiert sich auch in Haiti und Südafrika. 2003 wurde Shakira zur Botschafterin für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, ernannt. Im April 2006 wurde sie für die Gründung ihrer Stiftung von den United Nations mit einem Preis geehrt. In ihrer Rolle als Botschafterin für UNICEF, die sie seit 2003 innehat,[20] reist sie unter anderem in von Klimakatastrophen betroffene Gebiete und setzt sich für Kinder ein. Außerdem erreichte sie bei der Clinton Global Initiative 2007 eine Zusage des spanischen Staats für 40 Millionen US-Dollar, mit denen Opfern von Naturkatastrophen geholfen werden sollen.

    Ihr Idol ist der Nirvana-Sänger Kurt Cobain.[21] Daneben gibt sie an, dass Bands wie The Beatles, The Cure, Led Zeppelin und The Police ihre Musik beeinflussen. Auch die deutsche Band Scorpions zählt sie zu ihren Favoriten; in einem Pepsi-Werbespot und bei Konzerten trug sie ein T-Shirt der Band, Rudolf Schenker von den Scorpions überreichte ihr daraufhin 2002 eine seiner Gitarren. Außerdem spielen aufgrund der Herkunft ihres Vaters auch arabische Einflüsse eine Rolle in ihrer Musik.

    Sie ist für ihren stark von Bauchtanz beeinflussten sinnlich-erotischen, viel Hüftschwung beinhaltenden Tanzstil bekannt. Bei Live-Auftritten und in ihren Musikvideos tritt sie häufig in knappen, aufreizenden Kostümen und barfuß auf. Der Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez schrieb über sie: Shakiras Musik hat eine persönliche Note, die keiner anderen gleicht. Niemand kann singen und tanzen wie sie, in jedem Alter, mit solcher unschuldigen Sinnlichkeit, die ihre eigene Erfindung zu sein scheint.

    Shakira schrieb schon als Kind eigene Songtexte in ihrer Muttersprache Spanisch. Auch heute schreibt sie noch einen Großteil ihrer Songs selbst, wobei sie aber mit verschiedenen anderen Songwritern wie Luis Fernando Ochoa und Lester Mendez zusammenarbeitet. Ihre ersten englischen Texte konnte Shakira nur mit Hilfe eines Reimlexikons schreiben:

    Im Jahr 1998 wurde ihr der World Music Award in der Kategorie Best Latin Artist verliehen, worin sich ihr Durchbruch auf dem lateinamerikanischen Markt zeigte. 2003 erhielt Shakira den World Music Award in der Kategorie Best Latin Female Artist. Ihr Song La despedida aus dem Soundtrack zum Film Die Liebe in den Zeiten der Cholera wurde 2008 bei der 65. Golden-Globe-Verleihung in der Kategorie Bester Filmsong nominiert. Sie erhielt in Deutschland sechzehnmal Gold und sechsmal Platin.

    2002 und 2005 gewann Shakira jeweils fünf MTV Latinoamérica Awards. In beiden Jahren gewann sie die Kategorien Artist of the Year, Best Female Singer und Best Pop Artist. Bei den MTV Europe Music Awards wurde Shakira 2005 in der Kategorie Best Female Artist geehrt.

    2005 erhielt sie außerdem einen American Music Award als Best Latin Artist und drei Billboard Music Awards in den Kategorien Latin Song of the Year mit La Tortura, Latin Albums Artist of the Year und Latin Album of the Year mit Fijacion Oral vol. 1. 2006 gewann sie als Choreographin den Best Choreography-Award für ihr Hips-Dont-Lie-Video bei den MTV Video Music Awards und den Song of the Year-Award für Hips Dont Lie bei den Latinamerica MTV Music Awards. Daneben gewann Shakira 2006 fünf Latin Grammys, unter anderem in den Kategorien Album of the Year und Song of the Year.

  3. Albania Handia - Wikipedia, entziklopedia askea.

    eu.wikipedia.org › wiki › Albania_Handia

    Albania Handia nazionalitate albaniarra duten banakoek defendatutako kontzeptu irredentista eta nazionalista da, albaniarren "sorterri nazionala" sortzeko helburua duena, populazio albaniarrak dituzten eskualdeak bateratuz sorturikoa.

  4. Fußball-Bundesliga - Simple English Wikipedia, the free ...

    simple.wikipedia.org › wiki › Fußball-Bundesliga

    1 day ago · The Fußball-Bundesliga (also named the Bundesliga, German pronunciation: [ˈbʊndəsˌliːɡa], Federal League) is a football league which is top division in Germany.The league has 18 teams, and the teams can be relegated to 2.

    • Germany
    • 1
  5. Modul:Country alias – Wikipedia

    sv.wikipedia.org › wiki › Modul:Country_alias

    1 day ago · Dokumentationen för denna modul kan skapas på Modul:Country alias/dok -- This module returns the land name or the flag name for a land, -- based on the three-letter IOC/CGA/FINA alias. -- Denna modul returnerar landsnamnet eller flaggnamnet för ett land utifrån dess -- trebokstavskombination från IOK, CGA eller FINA.

  6. Thailand – Wikipedia

    no.wikipedia.org › wiki › Thailand

    1 day ago · Thailand har flere mineralforekomster, men det er få som er store nok til at det er lønnsomt å utvinne dem. Unntaket er tinn, som Thailand har store forekomster av. Frem til midten av 1980-årene ble det fremstilt tinn i stort omfang, men siden har produksjonen falt dramatisk. I løpet av 1990-årene ble gips en viktigere eksportvare enn tinn.

  7. Alto Carabaque – Wikipédia, a enciclopédia livre

    pt.wikipedia.org › wiki › Alto_Carabaque

    1 day ago · Alto Carabaque [1] [2] (em armênio/arménio: Լեռնային Ղարաբաղ; romaniz.: Nagorno-Karabakh) ou Carabaque Montanhoso (em azeri: Dağlıq Qarabağ) é uma região cercada de terra na Transcaucásia (sul do Cáucaso), situada entre o Carabaque (ou Baixo Carabaque) e a província de Siunique (Zangezur), ao longo de todas as montanhas do chamado Pequeno Cáucaso.

  8. Albanie du Caucase — Wikipédia

    fr.wikipedia.org › wiki › Albanie_du_Caucase

    21 hours ago · IV e siècle av. J.-C. – IX e siècle L'Albanie du Caucase jusqu'en 387. Informations générales Capitale Kabalaka , puis Partaw Langue Albanien , arménien classique , parthe et pehlevi Religion Paganisme et Église albanienne Histoire et événements IV e siècle av. J.-C. Fondation du royaume V e siècle Christianisation de l'Albanie du Caucase 821 Union avec la Siounie occidentale à la ...

  9. Teleperformance - Wikipedia, la enciclopedia libre

    es.wikipedia.org › wiki › Teleperformance

    21 hours ago · Teleperformance fue reconocido por el "2015 Aon Hewitt Best Employers™ Program". La compañía alcanzó la certificación en diez países alrededor del mundo; incluyendo China, India, Portugal, Albania, Eslovaquia, Ucrania, Suiza, Chile, Egipto y Líbano.

  10. ジロカストラ - Wikipedia

    ja.wikipedia.org › wiki › ジロカストラ

    1 day ago · ジロカストラ(アルバニア語: Gjirokastër 、ギリシア語: Αργυρόκαστρο 、トルコ語: Ergiri 、イタリア語: Argirocastro )はアルバニア南部の人口 43,000人の都市である。

  11. People also search for