Yahoo Web Search

  1. Anna von Schlüsselberg – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Anna_von_Schlüsselberg

    Feb 07, 2021 · Annas mütterliche Großeltern waren demnach Graf Konrad IV., der Fromme, von Abenberg († 1314) und Agnes († 1342), Tochter von Graf Albrecht I. von Hohenlohe-Speckfeld. Leben und Wirken [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten ]

  2. Archduchess Adelheid of Austria - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Archduchess_Adelheid_of...

    Feb 15, 2021 · Archduchess Adelheid of Austria (3 January 1914 – 2 October 1971) was a member of the Austrian imperial family, the House of Habsburg-Lorraine.. Early life. Adelheid was born in Schloss Hetzendorf, the second child and eldest daughter of the then Archduke Charles of Austria and his wife Zita of Bourbon-Parma.

  3. Günther Hofmann - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Günther_Hofmann

    Günther Hofmann (2 October 1927 – 13 November 2013) was a German operatic bass-baritone, opera manager and director.

  4. Seckendorff (Adelsgeschlecht) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Seckendorff_(Adelsgeschlecht)
    • Ursprung
    • Historie
    • Geschichte
    • Bewaffnung

    Das Geschlecht führt seinen Namen nach dem Ort Seckendorf bei Cadolzburg (Burg Seckendorf) in Franken und wurde mit Heinrich von Seckendorff am 1. Mai 1254[1] bzw. mit den Brüdern Arnold, Burkhard und Ludwig von Seckendorff am 16. Oktober 1259[2] erstmals urkundlich erwähnt.

    Ein Herr Burckart von Seggendorf tritt urkundlich am 24. Januar 1342 in Erscheinung, als die Grafen Ludwig und Fridrich zu Oettingen, Landgrafen im Elsass, diesem die Theidigung (Beteiligung?) welche er an Gütern in der Brunst mit Herr Brun von der Lephenburg vereinbart hatte, bestätigten.[3]

    Mitglieder der Linie Hoheneck hatten bis 1328 das Truchsessamt und Mitglieder der Linie Nold zwischen 1412 und 1659 das Schenkenamt des Burggrafentums Nürnberg inne. Von insgesamt 13 Linien (Abenberg, Aberdar, Egersdorf, Gutend, Hörauf, Hoheneck, Jochsberg, Nold/Nolt ( 1659), Obersteinbach, Pfaff, Rinhofen I, Rinhofen II, Rinhofen III) der Familie gibt es heute nur noch drei (Aberdar, Gutend und Rinhofen III). Das Geschlecht gehörte der fränkischen Reichsritterschaft, Kanton Steigerwald an.[4]

    Das Stammwappen zeigt in Silber einen roten Lindenzweig in Form einer 8 mit vier untereinander stehenden gestielten roten Blättern an jeder Seite. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein hermelin-gestulpter roter Turnierhut, besteckt mit sieben schwarzen Hahnenfedern.

  5. Alexander von Hoffmann – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Alexander_von_Hoffmann

    Feb 05, 2021 · Alexander von Hoffmann ist ein deutscher Hochschullehrer. Er ist seit 2006 Professor für Konstruktion an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.

  6. Benno Hoffmann – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Benno_Hoffmann
    • Leben und Karriere
    • Beruflicher Werdegang
    • Wirkung
    • Tod

    Ab den 1960er Jahren wurde Hoffmann durch zahlreiche Film- und Fernseh-Rollen bundesweit bekannt. Er spielte unter anderem in dem Edgar-Wallace-Film Zimmer 13 (1964), in Die Nibelungen (1966), Lina Braake (1975), Wehe, wenn Schwarzenbeck kommt (1979) oder verkörperte die Rolle des Paul Plaschke, der Werbefigur der ARD-Glücksspirale, die er schließlich sogar in einer eigenen Serie, Trautes Heim (1990), weiterspielte. Ebenfalls beliebt war er in der ARD-Vorabend-Serie 6 Richtige. Hoffmann, mit seiner kräftigen Figur und dem kahlen, massigen Schädel unverwechselbar, war bis in die 1990er Jahre vor allem als TV-Darsteller regelmäßig präsent.

    Darüber hinaus arbeitete Hoffmann zwischen 1955 und 1984 vielfach als Synchronsprecher, unter anderem für Zero Mostel (Toll trieben es die alten Römer), Boris Karloff (Frankenstein) oder Clifton James als Sheriff J. W. Pepper in den beiden James-Bond-Filmen Leben und sterben lassen und Der Mann mit dem goldenen Colt. In den Werner-Zeichentrickfilmen sprach er den Polizisten Bruno und in der Trickfilmserie Als die Tiere den Wald verließen den bösartigen Blaufuchs Narbengesicht. Davor sprach er noch in den Walt Disney-Produktionen Die Hexe und der Zauberer die Rolle des Sir Hector und in Cap und Capper den Jäger Amos Slade.

    Hoffmann war auch ein vielbeschäftigter Theaterschauspieler. Vor allem in Operetten und Musicals konnte er seine Fähigkeiten als Sänger und Tänzer unter Beweis stellen. Seine Paraderolle war der Alfred P. Doolittle in My Fair Lady, den er über tausend Mal verkörperte.

    Benno Hoffmann hatte zwei Söhne und war seit 1964 in dritter Ehe mit der Schauspielerin Anna Smolik verheiratet. Benno Hoffmann starb am 9. März 2005 nach langjähriger Krankheit im Alter von 85 Jahren in einem Pflegeheim in seinem österreichischen Wohnort Vomp, Tirol. Er wurde auf dem Friedhof der Gralsgemeinde in Vomperberg, einem Ortsteil von Vomp, begraben.[1]

  7. Silvio Varviso - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Silvio_Varviso

    Feb 12, 2021 · Silvio Varviso (born 26 February 1924, died 1 November 2006) was a Swiss conductor who spent most of his career devoted to conducting opera.He began his conducting career working in minor opera houses in Switzerland in the mid-1940s.

  8. Anja Harteros - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Anja_Harteros

    Feb 15, 2021 · Anja Harteros (born 23 July 1972) is a German soprano.She has a vast repertoire encompassing Mozart, 19th-century German and Italian operas, and Lieder. Her career took off after she won the 1999 Cardiff Singer of the World competition

  9. Verena Osgyan - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Verena_Osgyan

    Feb 16, 2021 · Osgyan studied communication design at Technische Hochschule Nürnberg where she graduated as Diplom-Designerin (FH). From 1999 to 2004 she worked as art director for the HL-Studios in Erlangen, from 2004 to 2010 she was an editor for ARD in Munich. From 2010 to 2013 she worked as online marketing manager at Teambank in Nürnberg. Political career

  10. Anna Goryachova - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Anna_Goryachova

    Feb 15, 2021 · Anna Goryachova started her studies as a pianist, then entered The Rimsky-Korsakov St. Petersburg State Conservatory in the vocal department, graduating under the direction of Galina Kiseleva. In 2008 she became a soloist of the St. Petersburg Chamber Opera, under the guidance of the director Yuri Alexandrov .

  11. People also search for