Yahoo Web Search

  1. About 5,540,000 search results

  1. en.wikipedia.org › wiki › ReykjavíkReykjavík - Wikipedia

    Reykjavík is by far the largest and most populous settlement in Iceland. The municipality of Reykjavík had a population of 131,136 on 1 January 2020; that is 36% of the country's population. The Capital Region, which includes the capital and six municipalities around it, was home to 233,034 people; that is about 64% of the country's population.

    • Iceland

      Iceland (Icelandic: Ísland; [ˈiːstlant] ()) is a Nordic...

    • Capital Region

      Municipalities. Seven municipalities make up the Capital...

    • Ingólfr Arnarson

      Biography. Ingólfr Arnarson was from the valley of Rivedal...

    • Mayor of Reykjavík

      reykjavik.is /en (in English) reykjavik.is (in Icelandic)...

  2. Reykjavík - Simple English Wikipedia, the free encyclopedia Jump to content Search Create account Create account Log in Pages for logged out editors learn more Talk Contributions Getting around Main page Simple start Simple talk New changes Show any page Help Contact us Give to Wikipedia About Wikipedia Tools What links here Related changes

    • 274.5 km² (106 sq mi)
    • Hanna Birna Kristjánsdóttir
    • Reykjavík North, Reykjavík South
    • 120,165
  3. People also ask

    What is reykjavk known for?

    What was the original name of Reykjavik?

    What is the population of Reykjavik?

    What was Reykjavik like in the 1920s?

    • Geografie
    • Geschichte
    • Einwohnerentwicklung
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Verkehr
    • Politik
    • Bildung
    • Sport
    • Städtepartnerschaften
    • Persönlichkeiten

    Lage

    Reykjavík liegt im Südwesten der Insel am Fuß der Halbinsel Reykjanesskagi, die dünn besiedelten Vororte reichen jedoch bis weit nach Süden und Osten. Die Zone der plattentektonischen Verschiebung, die Island von Südwesten nach Nordosten quert, führt auch über diese Halbinsel. Daher gibt es häufiger Erdbeben, die allerdings meist eine geringe Stärke haben. Die Küste der Stadt ist geprägt von (Halb-)Inseln, Höhlen und Meerengen. Während der letzten Eiszeit (bis vor etwa 10.000 Jahren) waren Te...

    Klima

    Reykjavík liegt in der subpolaren Klimazone. Bedingt durch die Lage direkt an der Küste und nahe dem Golfstrombesitzt das Klima der Stadt allerdings eine signifikante maritime Prägung. Dadurch ergibt sich eine relativ geringe Temperaturdifferenz zwischen den einzelnen Jahreszeiten mit vergleichsweise milden Wintern und kühlen Sommern. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts schwanken die Jahresmitteltemperaturen zwischen 3 °C und 6,5 °C. Im Winter steigen die Temperaturen am Tage im Schnitt knapp üb...

    Stadtgliederung

    Reykjavík gliedert sich in zehn Stadtbezirke (hverfi): 1)Grüngürtel (Hinterland von Reykjavík) In der amtlichen Statistik Islands werden für Reykjavík bzw. die Hauptstadtgemeinde Reykjavíkurborg als weitere Untergliederung der Hverfi31 statistische Bezirke ausgewiesen.

    Erste Ansiedlung

    Dem Landnahmebuch nach wurde Reykjavík von Ingólfur Arnarson, einem der ersten Siedler Islands, gegründet. Wie bei den Wikingern üblich, hatte er sich da niedergelassen, wo die ins Meer geworfenen Stützen seines Hochsitzes angeschwemmt worden waren. Archäologische Ausgrabungen haben inzwischen bewiesen, dass sich im 9. Jahrhundert – erste Spuren verweisen auf das Jahr 870 – Wikinger aus Norwegen und keltischeImmigranten in dieser Gegend ansiedelten. Bis ins 18. Jahrhundert bestand der Ort nur...

    18. Jahrhundert

    Der heute als „Vater der Stadt“ geltende Skúli Magnússon, der ab 1749 als Landvogt mit Sitz in Bessastaðir wirkte, zeichnet für den Aufschwung des Ortes verantwortlich. Er sorgte für die Ansiedlung erster Industriebetriebe (hauptsächlich Wollverarbeitung), sehr zum Verdruss der dänischen Monopolisten. Lockerungen der restriktiven Handels- und Industriepolitik der Dänen gab es erst nach der Laki-Katastrophe von 1783. Es siedelten sich zunächst vor allem fischverarbeitendeBetriebe und Werften a...

    19. Jahrhundert

    Reisende Isländer brachten in der ersten Hälfte des Jahrhunderts die in Festlandseuropa zu dieser Zeit sehr verbreiteten Ideen der nationalen Identität und Unabhängigkeit mit nach Island, die dort schnell Fuß fassten. Reykjavík wurde zum intellektuellen Zentrum des Landes, und so verband sich der Aufstieg Islands als unabhängige Nation mit dem Aufstieg der Stadt. 1845 übersiedelte das Parlament, das Althing, nach Reykjavík. Allerdings hatte es zu der Zeit noch keinerlei wirkliche politische M...

    In der Metropolregion Reykjavík leben über 200.000 Einwohner. Fünf der isländischen Gemeinden liegen in der Hauptstadtregion: Garðabær: 16.299 Einwohner, Hafnarfjörður: 29.799 Einwohner, Kópavogur: 36.975 Einwohner, Mosfellsbær: 11.463 Einwohner und Seltjarnarnes: 4664 Einwohner (Stand: 1. Januar 2019)

    Sonstiges

    1. In Reykjavík befindet sich mit dem Botanischen Garten Reykjavíkder größte botanische Garten des Landes. 2. Alþingishúsið: Isländisches Parlament 3. Höfði: Haus, in dem sich Ronald Reagan und Michail Gorbatschow1986 zum Islandgipfel trafen 4. National- und Universitätsbibliothek Islands 5. Nauthólsvík: Geothermalbad 6. Ráðhús: Rathaus 7. Tjörnin: See in Reykjavík 8. Universität Island 9. Landakotskirkja: Die größte katholische Kirche Islands 10. Freikirche 11. Háteigskirkja 12. Die Skulptur...

    In Reykjavík befinden sich vor allem Dienstleistungsunternehmen, Fischerei- und High-Tech-Industrie, unter anderem gentechnische und biotechnischeLabors. Bedeutende Unternehmen sind: Össur (Medizintechnik), Síminn (Isländische Telekom), Eimskip (Transporte), HB Grandi (Fischerei), Stodir (Bankwesen und Transporte), DeCODE Genetics (Pharma), Íslands...

    Durch Reykjavík verläuft die Grenze der Wahlbezirke Reykjavíkurkjördæmi norður und Reykjavíkurkjördæmi suður.Reykjavík ist Sitz des Parlamentes (im Alþingishúsið) und der Regierung. In der Stadt haben auch die Botschaften ihren Sitz. Der Staatspräsident hat seinen Sitz in der Hauptstadtregion Reykjavík, in Álftanes. Die Stadt wird von einem 15-köpf...

    Neben der bekanntesten Schule der Stadt, dem Gymnasium Menntaskólinn í Reykjavík oder der Landakotsskóliverfügt die Stadt über folgende Hochschulen: 1. Kunstakademie Islands (Listaháskóli Íslands) 2. Universität Islands (Háskóli Íslands; zu ihr gehört die bis 2008 eigenständige Pädagogische Hochschule Islands Kennaraháskoli Íslands) 3. Universität ...

    In Reykjavík sind zahlreiche Sportvereine ansässig, darunter Fram Reykjavík, Ungmennafélagið Fjölnir, Fylkir Reykjavík, KR Reykjavík, Ísknattleiksfélagið Björninn, Skautafélag Reykjavíkur, Víkingur Reykjavík, Valur Reykjavík, Þróttur Reykjavík, Tennis- og Badmintonfélag Reykjavíkur. Der Schwimmverband, Sundsamband Íslands, hat hier, wie auch der Ei...

    Finnland Helsinki (Finnland)
    Vereinigtes Konigreich Kingston upon Hull (Vereinigtes Königreich)
    Danemark Kopenhagen (Dänemark)
    Gronland Nuuk (Grönland)

    Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

    1. Bríet Bjarnhéðinsdóttir, (1856–1940), Journalistin, Herausgeberin, Frauenrechtlerin und Politikerin, 1908 zur Stadträtin gewählt 2. Guðjón Samúelsson(1887–1950), Architekt 3. Geir Hallgrímsson(1925–1990), Politiker, von 1974 bis 1978 Premierminister Islands, von 1959 bis 1972 Bürgermeister von Reykjavík

  4. Sep 4, 2022 · Reykjavík [4] is the capital and largest city of Iceland with over 130,000 inhabitants and with an urban area population of around 240,000, it is the home of the vast majority of Iceland's inhabitants. It is the centre of culture and life of the Icelandic people as well as a focal point of tourism in Iceland.

  5. Reykjavik is the largest settlement in Iceland, with people from over 100 countries calling the city home. Poles, Danes and Lithuanians are the most common ethnic minorities living in Reykjavik, and in 2009 as much as 8% of the population was made up of non-natives.

  1. People also search for